Redaktion der pilger

Mittwoch, 08. September 2021

Bundestagswahl: 47 Parteien dabei

Die etablierten Parteien machen nur einen Bruchteil derjenigen politischen Gruppierungen aus, die bei der Bundestagswahl am 26. September antreten. (Foto: Andreas Pott/AdobeStock)

Darunter befinden sich Exoten wie die HipHopper und die Gartenfreunde

Gerne ist von Politikverdrossenheit in der Gesellschaft die Rede. An mangelnder Vielfalt der Parteienlandschaft kann es nicht liegen: 47 Parteien treten bei der Bundestagswahl an, fünf mehr als beim letzten Mal.

CDU und CSU, die SPD und die Grünen, FDP, Linke und seit einiger Zeit die AfD. Sie gelten mit Blick auf die Bundestagswahl am 26. September als feste Größen. Einen gewissen Bekanntheitsgrad dürften auch die internetaffinen Piraten haben, die 2006 gegründet wurden und in den Folgejahren kurzzeitig für Furore sorgten. Auch die Freien Wähler, seit 2018 Koalitionspartner der CSU in Bayern, können auf einen Wiedererkennungswert bei manchen Wählern hoffen – ebenso wie der ehemalige CDU-Abgeordnete Jürgen Todenhöfer, der mit seinem Team Todenhöfer als „Gerechtigkeitspartei“ antritt. Doch ein Großteil der vom Bundeswahlleiter zugelassenen 47 Parteien verströmt für viele stimmberechtigte Bürger vermutlich eher das Flair des Exotischen.

Ein Beispiel: Die Urbane. Die Mitglieder der HipHop-Partei möchten die Werte und Erfahrungen der Subkultur „in die politischen Strukturen des Landes bringen“. Im Zentrum stehen das Bestreben nach sozialer Gerechtigkeit, Gleichstellung und Selbstbestimmung sowie ein Bekenntnis zur Verantwortung mit Blick auf die deutsche Vergangenheit: vom Kolonialismus über die Verbrechen der NS-Herrschaft bis hin zum SED-Regime in der ehemaligen DDR.

Etwas andere Schwerpunkte setzt die Gartenpartei. Sie tritt ein für eine „dunkelgrüne Politik“ mit dem Ziel, natürliche Lebensgrundlagen zu erhalten – „ohne die Menschen aus der Natur auszuschließen“. In Zeiten des Klimawandels haben Umweltbewegungen ganz offenbar Hochkonjunktur. Neben der Gartenpartei werben beispielsweise auch die Ökologisch-Demokratische Partei ÖDP, die Allianz für Menschenrechte, Tier- und Naturschutz oder die Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer „V hoch drei“ für einen ressourcensparenden und umweltfreundlichen Lebensstil.

Noch eine Spur umfassender klingen die Ansprüche bei der Menschlichen Welt, der Partei „für das Wohl und Glücklichsein aller“, gegründet vom Yogamönch Dada Madhuvidyananda, mit bürgerlichem Namen Michael Moritz. Ähnlich verhält es sich mit der 2019 aus der Taufe gehobenen Europäischen Partei LIEBE: „Wir alle verdienen es, in Liebe und im Glück zu leben!“.

Vermissen wird das geübte Auge auf dem Wahlzettel dagegen die Partei Bibeltreuer Christen (PBC). Sie schloss sich 2015 mit der christlich-fundamentalistisch orientierten AUF – Partei für Arbeit, Umwelt und Familie zusammen. Herausgekommen dabei ist das Bündnis C – Christen für Deutschland, auf dem Wahlzettel zu finden an 29. Stelle.

Besondere Akzente in Familien- und Gesellschaftspolitik wollen die Familien-Partei Deutschlands und Die Grauen setzen. Deutlich schwerer zu fassen scheinen die Anliegen der bergpartei B*, deren Selbstzuschreibung „ökoanarchistisch-realdadaistisches Sammelbecken“ Raum für Interpretationen lässt.

Mit je einem Sitz im Europaparlament und im Bundestag – durch Übertritt des SPD-Abgeordneten Marco Bülow – fast schon etabliert ist hingegen Die Partei. Die Satirepartei macht vor allem mit Wahlplakaten auf sich aufmerksam. Ein Bildnis Jesu verbunden mit der Aufforderung „Mach keinen Scheiß mit Deinem Kreuz“ löste vor einigen Jahren eine allerdings recht flüchtige Debatte aus. Aus dem gleichen Holz geschnitzt sind die Forderungen aus dem aktuellen Wahlprogramm wie der Ruf nach einem „Existenzmaximum“ von zehn Millionen Euro oder die Parole „Schwarzfahren muss bezahlbar bleiben“.

Tatsächlich düster wird es bei einem Blick auf den rechten und linken Rand des Spektrums. Die von verschiedenen Landesämtern für Verfassungsschutz als linksextremistisch eingestufte Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD) steht ebenso zur Wahl wie die rechtsextreme NPD oder die 2013 von völkischen Nationalisten gegründete Partei Der Dritte Weg.(kna)

Eine Kurzübersicht der zur Wahl stehenden Parteien gibt es bei der Bundeszentrale für politische Bildung unter https://www.bpb.de (Politik/Wahlen/Wer steht zur Wahl?/Bundestagswahl 2021).

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

11.08.22
Redaktion der pilger

Miteinander für ein Naturparadies

Alle Sinne werden angesprochen: Es summt, es riecht gut und es blüht. Zarte oder...
11.08.22
Redaktion der pilger

Glaube braucht Veränderung

Jesus will, dass wir brennen für sein Evangelium
11.08.22
Redaktion der pilger

Die Quelle unseres Lebens

Wasser ist hierzulande ein selbverständliches Gut – Wir sollten es wieder mehr...
11.08.22
Redaktion der pilger

Anna spendet Kraft und Trost

Festgottesdienst und Prozession: In Kuhardt wird seit nunmehr 500 Jahren Jesu...
11.08.22
Redaktion der pilger

Zusammen leben

„Trendsetter Weltretter“: Nachhaltigkeitsaktion der Kirchen und des Landes im...
02.08.22
Redaktion der pilger

Ordensfrau aus Leidenschaft

Schwester Roberta Santos da Rocha steht seit dem jüngsten Generalkapitel zur...
25.07.22
Redaktion der pilger

„Ja“ sagen zu Glaube und Kirche

Willkommenstag von erwachsenen Täuflingen, Firmlingen, Konvertierten und...
22.07.22
Redaktion der pilger

Mahnung und Bitte zugleich aus Rom

Vatikan äußert sich mit Erklärung zum deutschen Synodalen Weg
20.07.22
Redaktion der pilger

Verständlichkeit ist das Ziel

Text der Bistums-Vision „Segensorte“ in Leichter Sprache vorgestellt
20.07.22
Redaktion der pilger

Geschichten saugen die Kinder regelrecht auf

Erzieherin Christine Becker-Domokos regt die Kleinen mit Erzähltheater, Steinen,...
20.07.22
Redaktion der pilger

Eigenverantwortlich handeln

Bistum Speyer will in Frankenthal neues Leitungsmodell einführen
20.07.22
Redaktion der pilger

Düstere Aussichten

40 Prozent weniger Seelsorger bis zum Jahr 2030 im Bistum Speyer
20.07.22
Redaktion der pilger

Mit Erneuerung des Eheversprechens

Pilgerbüro Speyer bietet im September eine viertägige Reise für Ehejubilare nach...
20.07.22
Redaktion der pilger

Mitarbeiter sind überlastet

KAB informierte sich über die Situation in der ambulanten Pflege
20.07.22
Redaktion der pilger

Verleihung am 6. November in Speyer

Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken lobt Bonifatiuspreis für missionarisches...
13.07.22
Redaktion der pilger

Ein Ort zum Trauern

Platz für Sternenkinder auf dem Rosenberg eingeweiht
13.07.22
Redaktion der pilger

Ein Fest der Begegnung

Nach zweijähriger Corona-Pause fand wieder ein Ordenstag statt
13.07.22
Redaktion der pilger

Endlich mal durchatmen

Erholung trotz der Krisen: Wie kommen wir im Urlaub zur Ruhe?
13.07.22
Redaktion der pilger

Halte Deine Träume fest

Nach zwei Jahren fand er am 9. Juli erstmals wieder statt: der Frauenbegegnungstag...
13.07.22
Redaktion der pilger

Hören und Tun sind eins

Maria und Marta sind wie die zwei Seiten einer Münze
13.07.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Welt-Ökumene-Treffen

Mehrere tausend Teilnehmer Anfang September in Karlsruhe erwartet
07.07.22
Redaktion der pilger

Gut besuchtes Musical

Beziehungsgeschichte zwischen Gott und Mensch in der Marienpfalz dargestellt
07.07.22
Redaktion der pilger

Friede, Freiheit, Freude

Für Gerhard Baller finden sich Wesensmerkmale des Glaubens auch in den Idealen des...
07.07.22
Redaktion der pilger

Hohe Hürden für Laien

Reformvorschlag zu Bischofswahlen noch nicht umgesetzt
07.07.22
Redaktion der pilger

Die Gewalt hat System

UN: In Afghanistan werden Frauen zunehmend von den Taliban unterdrückt
07.07.22
Redaktion der pilger

Wie wird man glücklich?

Frankenthal: Clemens Bittlinger und Pater Anselm Grün geben Antworten
07.07.22
Redaktion der pilger

Wie „richtig“ leben vor Gott

Ein „Außenseiter“ zeigt, was wesentlich ist
07.07.22
Redaktion der pilger

Weniger ist mehr

Gas droht im Winter in Deutschland knapp zu werden – und jeder Mensch kann helfen,...
29.06.22
Redaktion der pilger

Assisi, die „Perle Umbriens“

Sie ist untrennbar mit dem heiligen Franz und der heiligen Klara verbunden. Und so...
29.06.22
Redaktion der pilger

Ein drängendes Problem

Das Bundesfamilienministerium startet eine Kampagne gegen Einsamkeit
29.06.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Vom Konvikt zum Mehrfamilienhaus

Nichts ist so beständig wie der Wandel – das gilt auch für das St. Josefsheim in...
29.06.22
Redaktion der pilger

Pilgern für Anfänger

Johannes Zenker ist den Jakobsweg gelaufen – mit Turnschuhen
29.06.22
Redaktion der pilger

Offen sein für Überraschungen

Christliche Pionierarbeit löst unverhoffte Freude aus
29.06.22
Redaktion der pilger

Wichtige Geste des Miteinanders

Keine Umarmung, kein Handschlag, dafür mehr Abstand: Corona hat sich mehr als zwei...
27.06.22
Redaktion der pilger

Bistum Speyer verliert rund 13.800 Mitglieder

Die Zahl der Kirchenaustritte im Bistum Speyer bleibt weiter hoch. Nach der am...
22.06.22
Redaktion der pilger

Unabhängigere Versorgung

Hungerkrise in Ländern des Südens: Lokale Landwirtschaft stärken
22.06.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Für einen guten Schulstart

Caritas-Zentrum Ludwigshafen verteilt Schulranzen an bedürftige Erstklässler
22.06.22
Redaktion der pilger

Die Highlights des Sommers

Glühwürmchen gleiten zur Paarungszeit glimmend durch die Nächte
22.06.22
Redaktion der pilger

Ein uraltes Menschen-Schicksal

Flucht und Vertreibung früher und heute: Ein Beleg, wie fragil das Leben ist
22.06.22
Redaktion der pilger

275-jähriges Bestehen

Die Speyerer Kapelle in Herxheim feiert Jubiläum
Treffer 1 bis 40 von 4618