Redaktion der pilger

Freitag, 01. Oktober 2021

Ziel: Arbeitsgrundlagen schaffen

Gabriele Kemper, die Vorsitzende der Diözesanversammlung. (Foto: Van Schie/Archiv)

Vorsitzende Gabriele Kemper blickt auf die kommende Diözesanversammlung am 5. Oktober

Am 5. Oktober findet die dritte Diözesanversammlung (DV) und die zweite in diesem Jahr statt. Zuletzt hatte das Gremium Ende Januar getagt, und zwar Corona-konform online. Auch diesmal berät die Vollversammlung in Form einer Videokonferenz und hat sich einige Themen vorgenommen, mit denen sie sich beschäftigen wird. Welche das sind, und was die Teilnehmer genau erwartet, erläutert Gabriele Kemper, die Vorsitzende der Diözesanversammlung, im pilger-Interview.
Für die Diözesanversammlung sind zeitlich vier Stunden eingeplant. Welche Themen werden behandelt, und bei welchem Tagesordnungspunkt erwarten Sie den größten Diskussionsbedarf?

Gabriele Kemper: Zunächst geht es am 5. Oktober darum, gute Grundlagen zu schaffen, damit das Gremium in ein solides Arbeiten kommen kann. Deshalb beschäftigt sich die „kleine“ DV am 5. Oktober überwiegend mit der Geschäftsordnung sowie der Hinzuwahl weiterer Mitglieder für die Diözesanversammlung. Vier Stunden intensiver Beratungen am Abend, nachdem unsere Mitglieder einen langen Arbeitstag absolviert haben, werden sicherlich herausfordernd. Ich danke schon jetzt allen, die an der Konferenz teilnehmen werden.

Die Geschäftsordnung bildet neben der Satzung die Grundlage unserer Arbeit. Für diesen Tagesordnungspunkt haben wir den größten Zeitrahmen eingeplant. Weitere Tagesordnungspunkte sind die Eröffnung der Kandidierendenliste für die Hinzuwahl weiterer Personen. Um die Hinzuwahl durchführen zu können, ist es nötig, die Geschäftsordnung zu verabschieden, da in der Geschäftsordnung die Hinzuwahl geregelt ist. Im zweiten Teil des Abends wird Felix Goldinger, der Geschäftsführer des Visionsprozesses „Segensorte“, die Ergebnisse des Prozesses nach der Resonanzphase vorstellen und Generalvikar Andreas Sturm uns einen Ausblick geben, wie es nach dem Visionsprozess im Hinblick auf die Haushaltskonsolidierung weitergeht. In diesem Zusammenhang wird er der Versammlung die Entscheidung über die Bildungs- und Freizeitstätte Heilsbach erläutern.

Stichwort Geschäftsordnung. Die Mitglieder hatten bis zum 19. September Zeit, Änderungsvorschläge zu dem Regelwerk einzureichen. Wieviele Eingaben gibt es, und auf welche Bereiche beziehen sie sich?

Gabriele Kemper: Ein Arbeitsteam hat einen Entwurf einer Geschäftsordnung für die Diözesanversammlung erstellt. Dieser Entwurf wurde vom Hauptausschuss verabschiedet und wird am 5. Oktober der Vollversammlung vorgestellt. Der Entwurf ging gemeinsam mit der Einladung den Mitgliedern der Diözesanversammlung zu, mit der Bitte, Änderungsvorschläge vor der Sitzung an das Sekretariat der Diözesanversammlung zu senden. Über die Anzahl und den Inhalt der Eingaben kann ich zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Angaben machen.

Enthält die Geschäftsordnung auch Regelungen vor dem Erfahrungshintergrund der Corona-Pandemie?

Gabriele Kemper: Während der Pandemie konnten wir uns in vielen Bereichen in der Durchführung von Videokonferenzen üben. Auch die Vollversammlungen der DV fanden bisher als Videokonferenzen statt. Diese Möglichkeit wollen wir auch in Zukunft nutzen und haben dies bei der Erstellung der Geschäftsordnung berücksichtigt. Insbesondere zu den Wahlverfahren haben wir unter Paragraph 12 – Außerordentliches Wahlverfahren – die Regularien festgelegt, die es braucht, wenn eine Wahl nicht während der laufenden Versammlung durchgeführt werden kann.

Laut Satzung der Diözesanversammlung können bis zu sechs Mitglieder hinzugewählt werden. Bei der letzten Diözesanversammlung wurden bereits 13 Kandidatinnen und Kandidaten vorgeschlagen. Die Abstimmung sollte im Nachgang der Versammlung per Briefwahl erfolgen. Warum ist am 5. Oktober die Eröffnung einer neuen Kandidatenliste für die Hinzuwahl vorgesehen? Gab es bei der Briefwahl kein Ergebnis?

Gabriele Kemper: Die vorläufige Satzung für die Diözesanversammlung sieht vor, dass alle Kandidierenden jeweils die absolute Mehrheit der Stimmen benötigen, um Mitglieder der Diözesanversammlung zu werden. Diese Mehrheit konnten die Kandidierenden bei der letzten Wahl nicht erreichen. Deshalb hat sich der Hauptausschuss entschlossen, das Wahlverfahren zu beenden und nach Inkraftsetzen einer neuen Geschäftsordnung, welche die vorläufige Geschäftsordnung ablösen soll, das Wahlverfahren erneut zu eröffnen.

Was erwartet die Teilnehmer der Diözesanversammlung unter dem Tagesordnungspunkt Ausblick vom Visionsprozess zum Haushaltskonsolidierungsprozess?

Gabriele Kemper: Am 31. August endete die Resonanzphase zum Visionsprozess, das Ergebnis wird uns Felix Goldinger als Geschäftsführer des Visionsprozesses vorstellen. Generalvikar Sturm wird uns anschließend einen Ausblick geben, wie es mit den Haushaltskonsolidierungen mit Blick auf die Vision weitergehen soll. Das Thema Haushaltskonsolidierungen hat zu Beginn des Jahres viele Menschen bewegt und wird uns in den kommenden Jahren harte Entscheidungen abverlangen. Deshalb ist es mir wichtig, diesen Prozess transparent zu gestalten, die Menschen in unserem Bistum einzubinden, um tragfähige Entscheidungen treffen zu können.

Bereits am 27. November findet die nächste Diözesanversammlung statt. Können Sie benennen, mit welchen Themen sich das Gremium dann beschäftigen wird?

Gabriele Kemper: Für den 27. November haben wir noch keine Tagesordnung festgelegt. Allerdings soll nach jetzigem Stand die Vision für das Bistum vorgestellt werden. Wünschenswert wäre es auch aus meiner Sicht, dass wir auf das Ehrenamtspapier schauen, damit wir mit diesem Thema weiterkommen.
Was den „Sparprozess“ mit den damit verbundenen Veränderungen auf pastoraler Ebene betrifft, so wird er uns wohl noch einige Zeit beschäftigen. Laut Satzung beraten wir Bischof Wiesemann zu Schwerpunkten und Richtlinien für die Pastoral. Insbesondere wenn es um pastorale Grundsätze für die Verwendung der Haushaltsmittel für die Diözese geht – und um die Errichtung, Aufhebung oder wesentliche Veränderungen wichtiger diözesaner Einrichtungen. (Interview: Petra Derst)
 

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

22.10.21
Redaktion der pilger

„Atmosphäre des Respekts“ schaffen

Kardinal Marx warnt vor Missbrauch der Religion zur Abgrenzung
22.10.21
Redaktion der pilger

„Hunger ist Mord“

811 Millionen Menschen haben nicht genug Nahrung
22.10.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Ganz nah an der Realität

Online-Plattform www.kaiserdom-virtuell.de umfangreich überarbeitet und nun auch...
22.10.21
Redaktion der pilger

Das „C“ als Markenkern stärken

Luzerner Politikwissenschaftler führt Wahlniederlage der CDU auf hausgemachte...
22.10.21
Redaktion der pilger

Die geöffneten Augen

Die Begegnung mit Jesus Christus macht sehend
22.10.21
Redaktion der pilger

Tägliches Klimagebet

Anlässlich des Weltklimagipfels ein eindeutiges Zeichen setzen
22.10.21
Redaktion der pilger

Wallfahrt zum Grab des heiligen Jakobus

„pilger“-Leserreise auf dem Jakobsweg zwischen Pyrenäen und Santiago de Compostela
13.10.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Vorbild ist Frankreich

Psychiater Harald Dreßing fordert Studie zu Missbrauchs-Dunkelfeld
13.10.21
Redaktion der pilger

„Bist du organisiert?“

Nächstenliebe und Gewerkschaftsarbeit sind für Nicola Lopopolo zwei Seiten einer...
13.10.21
Redaktion der pilger

Starker Auftritt mit Nachhall

In einer neuen Inszenierung erteilt das Chawwerusch-Theater „Judas“ nach 2 000...
13.10.21
Redaktion der pilger

Eine Kirche, die anders ist

Papst Franziskus hat den weltweiten synodalen Weg eröffnet
13.10.21
Redaktion der pilger

„Bei euch aber soll es nicht so sein!

Mit Jesus der Logik der Macht widerstehen
13.10.21
Redaktion der pilger

Ein anderer Blick auf die Dinge

Drei Frauen bekleiden die im Bistum neu eingeführte Funktion einer Sozialreferentin
13.10.21
Redaktion der pilger

„Schön, dass Sie wieder hier sind“

Bischof Wiesemann feierte Rosenkranzfest mit Patrozinium im Wallfahrtshof von Maria...
06.10.21
Redaktion der pilger

Erster gemeinsamer Klima-Appell

Weltreligionen rufen im Vorfeld des UN-Klimagipfels Anfang November zum Schutz der...
06.10.21
Redaktion der pilger

Werdende Mütter stark belastet

Caritasverbände präsentieren Auswertung der Schwangerschaftsberatung von vier...
06.10.21
Redaktion der pilger

Ernährung muss auf die politische Tagesordnung

Kritische Töne anlässlich Erntedank von Misereor
06.10.21
Redaktion der pilger

Südafrika feiert Desmond Tutu

Der Friedensnobelpreisträger blickt auf 90 Lebensjahre zurück
06.10.21
Redaktion der pilger

Wir müssen uns lösen und neu binden

Jesus fordert auch von uns, dass wir neu denken und anders leben
06.10.21
Redaktion der pilger

Aufeinander geachtet

Hundert Teilnehmer beim Diözesanseniorentag in Ludwigshafen-Pfingstweide
01.10.21
Redaktion der pilger

Kapelle wird endlich repariert

Auf der Kleinen Kalmit haben die Arbeiten begonnen – Einweihung im November
01.10.21
Redaktion der pilger

Papst gewährt Kardinal Woelki eine Auszeit

Kölns Erzbischof Woelki darf mit einer Auszeit vorerst im Amt bleiben. Die...
01.10.21
Redaktion der pilger

Kunst für den letzten Weg

Sie sind individuell, einzigartig und so unverwechselbar wie der Mensch, für den...
01.10.21
Redaktion der pilger

Gesichter der Einheit

32 Frauen und Männer werben für den Nationalfeiertag
01.10.21
Redaktion der pilger

Mehr Mensch werden

Lebenslanger Prozess von Scheitern und Gelingen
24.09.21
Redaktion der pilger

Lebensmittel erzählen spannende Geschichten

Manche Speisen haben komische Namen. Und manches Lebensmittel ist weit gereist, bis...
22.09.21
Redaktion der pilger

Instrument mit Bestnoten

Die barocke Orgel der Kirche in Frankenthal-Eppstein wird 250 Jahre alt
22.09.21
Redaktion der pilger

Krise bedroht uns alle

Die Christians for Future fordern mehr Klimaschutz von den Kirchen
22.09.21
Redaktion der pilger

Stabwechsel bei den Pueri Cantores

Domkantor Joachim Weller ist der neue Präsident des Chorverbandes im Bistum Speyer
22.09.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Ein eloquenter Pfälzer

Pfarrer Thomas Schwartz ist neuer Geschäftsführer von Renovabis
22.09.21
Redaktion der pilger

Jesus warnt vor Überheblichkeit

Christsein ist Dienst, Dienst an allen
22.09.21
Redaktion der pilger

Ein „neuer Außenanstrich reicht nicht“

Volles Programm für Deutschlands Bischöfe: Auf ihre Herbstvollversammlung folgt...
15.09.21
Redaktion der pilger

Von Geld und Gott

Die Bankerin Marija Kolak hat seit einem Jahr ein neues Ehrenamt: Sie ist Beraterin...
15.09.21
Redaktion der pilger

Alles soll wieder gut werden

Kita St. Martin in Kaiserslautern startete Spendenaufruf für zerstörte Kita im...
15.09.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Orientierung am Kind

Jesu Lehrstück über das Reich Gottes
15.09.21
Redaktion der pilger

Konflikt erwartet

Frankfurter Stadtdekan zu Eltz zur Debattenkultur beim Synodalen Weg
15.09.21
Redaktion der pilger

Löscht die Lunte!

Der Papst ruft in Ungarn zum Kampf gegen Antisemitismus auf
15.09.21
Redaktion der pilger

Kämpfer für Menschenrechte in Brasilien

Kardinal und Befreiungstheologe Paulo Evaristo Arns vor hundert Jahren geboren
15.09.21
Redaktion der pilger

Verfolgte Christen

Ausstellung in Neustadt zu einem aktuellen Thema
08.09.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Feier mit neuen Freunden

Maria Rosenberg: Dank Online-Angeboten wächst die Fangemeinde
Treffer 1 bis 40 von 4373