Redaktion der pilger

Mittwoch, 06. Oktober 2021

Wir müssen uns lösen und neu binden

Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als ein Reicher in Gottes Reich gelangt – so wird Jesus bei Markus zitiert. (Foto: Raisa Kanareva/AdobeStock.com)

Jesus fordert auch von uns, dass wir neu denken und anders leben

Mit dem Begriff „Adynaton“ wird eine Aussage bezeichnet, in der indirekt zum Ausdruck gebracht wird, dass etwas auf keinen Fall geschehen kann. Das wohl berühmteste Adynaton begegnet uns im heutigen Markusevangelium, in dem es heißt: „Leichter geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als dass ein Reicher in das Reich Gottes gelangt“.

Wie wir alle wissen, ist dies nicht nur eigentlich, sondern wirklich unmöglich. Indirekt, in Form einer Umschreibung, gewissermaßen mit einem sprachlichen Trick wird von Jesus damit eine Perspektive angesprochen, die für Reiche im Grunde verheerend ist. Bleibt natürlich die Frage, warum Jesus dies tut und wen Jesus vor Augen hat, wenn er von „Reichen“ spricht?

Nach biblischem, aber auch heutigem Verständnis, ist Reichtum immer „relativ“. Je nachdem wen man wo fragt bzw. wer in welchen sozio-ökonomischen Kontexten lebt, wird die Antwort unterschiedlich ausfallen. Beispielsweise wird unsere Gesellschaft aus der Perspektive vieler afrikanischer Länder mit Sicherheit als reich angesehen werden, während wir innerhalb Deutschlands hierbei große Unterschiede wahrnehmen und benennen können.

Um dem heutigen Evangelium – und damit der heutigen Intention Jesu - auf die Spur zu kommen, ist es wichtig, sich mit einer wichtigen neutestamentlichen Haltung, der sog. Naherwartung, auseinander zu setzen. Diese ist der Überzeugung, dass das Ende der Welt und damit der Beginn des Reiches Gottes „nahe“ ist. Viele Aussagen Jesu, sind auf diesem Hintergrund der Naherwartung zu verstehen, wodurch seine Ansichten und Aufforderungen einen nachvollziehbar radikalen, ultimativen Charakter erhalten haben. Besonders die Frage der Nachfolge erfährt dadurch in der heutigen Bibelstelle eine dramatische Zuspitzung, wodurch alles „Irdische“, so auch Reichtum und Besitz, an Bedeutung verliert.

Reichtum steht in unserer heutigen Gesellschaft nicht selten im Zusammenhang mit Gestaltungsmöglichkeiten im Leben. In einer Zeit steigender (Lebens-)Erwartungen sind auch die Erwartungen an das Beziehungs-, Privat- und Berufsleben enorm gestiegen. Wir „vermögen“ viel bzw. wir können uns viel leisten, ähnlich wie der angesprochene vermögende Mann im heutigen Markusevangelium. Sich dann von der Vielzahl an Optionen loszusagen ist hart. Verständlicherweise hat das auch die Jünger Jesu von damals schon geschockt.

Auch wenn wir nicht (mehr) in einer Zeit der Naherwartung leben und die Verbreitung von Weltuntergangsszenarien zurecht kritisch beäugt wird, muss auf die Dringlichkeit vieler Themen des Lebens, z. B. weltweiter Einsatz für die Würde des Menschen, Klimawandel, Umweltzerstörung usw., mehr denn je hingewiesen werden. Ob wir dafür heute noch ein Adynaton sinnvoll einsetzen können, weiß ich nicht. Klar sollte aber sein, dass die Zeit für die Beantwortung der vielen gesellschaftlichen und globalen Fragen drängt.

Die Aussagen Jesus sind radikal und ultimativ, aber vielleicht geht es nicht anders. Wenn wir die Erde für die nächsten Generationen erhalten wollen, müssen wir lernen, uns zu beschränken und zu verzichten. Zu viele kommerzielle, machtpolitische und ideologische Klötze haben wir uns ans Bein gebunden, die uns im Denken und Handeln unbeweglich gemacht haben. Von was können/müssen wir uns lösen und an was wollen wir uns sinnvoll binden? Was hindert und blockiert uns, neue Wege zu gehen? Nachfolge Jesu fordert heraus, Stellung zu beziehen. Davon hängt die Zukunft für alle ab. Thomas Stephan

 

 

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

22.10.21
Redaktion der pilger

„Atmosphäre des Respekts“ schaffen

Kardinal Marx warnt vor Missbrauch der Religion zur Abgrenzung
22.10.21
Redaktion der pilger

„Hunger ist Mord“

811 Millionen Menschen haben nicht genug Nahrung
22.10.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Ganz nah an der Realität

Online-Plattform www.kaiserdom-virtuell.de umfangreich überarbeitet und nun auch...
22.10.21
Redaktion der pilger

Das „C“ als Markenkern stärken

Luzerner Politikwissenschaftler führt Wahlniederlage der CDU auf hausgemachte...
22.10.21
Redaktion der pilger

Die geöffneten Augen

Die Begegnung mit Jesus Christus macht sehend
22.10.21
Redaktion der pilger

Tägliches Klimagebet

Anlässlich des Weltklimagipfels ein eindeutiges Zeichen setzen
22.10.21
Redaktion der pilger

Wallfahrt zum Grab des heiligen Jakobus

„pilger“-Leserreise auf dem Jakobsweg zwischen Pyrenäen und Santiago de Compostela
13.10.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Vorbild ist Frankreich

Psychiater Harald Dreßing fordert Studie zu Missbrauchs-Dunkelfeld
13.10.21
Redaktion der pilger

„Bist du organisiert?“

Nächstenliebe und Gewerkschaftsarbeit sind für Nicola Lopopolo zwei Seiten einer...
13.10.21
Redaktion der pilger

Starker Auftritt mit Nachhall

In einer neuen Inszenierung erteilt das Chawwerusch-Theater „Judas“ nach 2 000...
13.10.21
Redaktion der pilger

Eine Kirche, die anders ist

Papst Franziskus hat den weltweiten synodalen Weg eröffnet
13.10.21
Redaktion der pilger

„Bei euch aber soll es nicht so sein!

Mit Jesus der Logik der Macht widerstehen
13.10.21
Redaktion der pilger

Ein anderer Blick auf die Dinge

Drei Frauen bekleiden die im Bistum neu eingeführte Funktion einer Sozialreferentin
13.10.21
Redaktion der pilger

„Schön, dass Sie wieder hier sind“

Bischof Wiesemann feierte Rosenkranzfest mit Patrozinium im Wallfahrtshof von Maria...
06.10.21
Redaktion der pilger

Erster gemeinsamer Klima-Appell

Weltreligionen rufen im Vorfeld des UN-Klimagipfels Anfang November zum Schutz der...
06.10.21
Redaktion der pilger

Werdende Mütter stark belastet

Caritasverbände präsentieren Auswertung der Schwangerschaftsberatung von vier...
06.10.21
Redaktion der pilger

Ernährung muss auf die politische Tagesordnung

Kritische Töne anlässlich Erntedank von Misereor
06.10.21
Redaktion der pilger

Südafrika feiert Desmond Tutu

Der Friedensnobelpreisträger blickt auf 90 Lebensjahre zurück
06.10.21
Redaktion der pilger

Aufeinander geachtet

Hundert Teilnehmer beim Diözesanseniorentag in Ludwigshafen-Pfingstweide
01.10.21
Redaktion der pilger

Kapelle wird endlich repariert

Auf der Kleinen Kalmit haben die Arbeiten begonnen – Einweihung im November
01.10.21
Redaktion der pilger

Ziel: Arbeitsgrundlagen schaffen

Vorsitzende Gabriele Kemper blickt auf die kommende Diözesanversammlung am 5....
01.10.21
Redaktion der pilger

Papst gewährt Kardinal Woelki eine Auszeit

Kölns Erzbischof Woelki darf mit einer Auszeit vorerst im Amt bleiben. Die...
01.10.21
Redaktion der pilger

Kunst für den letzten Weg

Sie sind individuell, einzigartig und so unverwechselbar wie der Mensch, für den...
01.10.21
Redaktion der pilger

Gesichter der Einheit

32 Frauen und Männer werben für den Nationalfeiertag
01.10.21
Redaktion der pilger

Mehr Mensch werden

Lebenslanger Prozess von Scheitern und Gelingen
24.09.21
Redaktion der pilger

Lebensmittel erzählen spannende Geschichten

Manche Speisen haben komische Namen. Und manches Lebensmittel ist weit gereist, bis...
22.09.21
Redaktion der pilger

Instrument mit Bestnoten

Die barocke Orgel der Kirche in Frankenthal-Eppstein wird 250 Jahre alt
22.09.21
Redaktion der pilger

Krise bedroht uns alle

Die Christians for Future fordern mehr Klimaschutz von den Kirchen
22.09.21
Redaktion der pilger

Stabwechsel bei den Pueri Cantores

Domkantor Joachim Weller ist der neue Präsident des Chorverbandes im Bistum Speyer
22.09.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Ein eloquenter Pfälzer

Pfarrer Thomas Schwartz ist neuer Geschäftsführer von Renovabis
22.09.21
Redaktion der pilger

Jesus warnt vor Überheblichkeit

Christsein ist Dienst, Dienst an allen
22.09.21
Redaktion der pilger

Ein „neuer Außenanstrich reicht nicht“

Volles Programm für Deutschlands Bischöfe: Auf ihre Herbstvollversammlung folgt...
15.09.21
Redaktion der pilger

Von Geld und Gott

Die Bankerin Marija Kolak hat seit einem Jahr ein neues Ehrenamt: Sie ist Beraterin...
15.09.21
Redaktion der pilger

Alles soll wieder gut werden

Kita St. Martin in Kaiserslautern startete Spendenaufruf für zerstörte Kita im...
15.09.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Orientierung am Kind

Jesu Lehrstück über das Reich Gottes
15.09.21
Redaktion der pilger

Konflikt erwartet

Frankfurter Stadtdekan zu Eltz zur Debattenkultur beim Synodalen Weg
15.09.21
Redaktion der pilger

Löscht die Lunte!

Der Papst ruft in Ungarn zum Kampf gegen Antisemitismus auf
15.09.21
Redaktion der pilger

Kämpfer für Menschenrechte in Brasilien

Kardinal und Befreiungstheologe Paulo Evaristo Arns vor hundert Jahren geboren
15.09.21
Redaktion der pilger

Verfolgte Christen

Ausstellung in Neustadt zu einem aktuellen Thema
08.09.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Feier mit neuen Freunden

Maria Rosenberg: Dank Online-Angeboten wächst die Fangemeinde
Treffer 1 bis 40 von 4373