Redaktion der pilger

Mittwoch, 17. November 2021

Königtum der Wahrheit

Jesus Christus Allherr mit zwei Engeln und den vier Evangelisten. Miniatur aus dem Codex Amiatinus, einer Bibelhandschrift aus dem Kloster St. Paul in Jarrow bei Newcastle upon Tyne, achtes Jahrhundert. Biblioteca Medicea Laurenziana, Florenz. (Foto: Biblioteca Medicea Laurenziana, Florenz)

Jesus befreit zu einer solidarischen Existenz

„Was ist Wahrheit?“ (Joh 18,38) fragt Pilatus den gefangenen Jesus am Ende seines Verhörs im Prätorium von Jerusalem. Gleich wird er ihn seiner römischen Soldateska ausliefern und kreuzigen lassen. Er scheint es eher beiläufig zu sagen, als interessiere sie ihn nicht. Den Präfekten interessiert Macht, vor allem die seine. Er gehört nicht zu denen, die „aus der Wahrheit“ sind und sie hören können, wenn sie ihre Stimme erhebt.

Auf die Frage des Pilatus, ob er ein König sei, antwortet Jesus nicht eindeutig: Sowohl das griechische Original wie auch die lateinische Übersetzung, die so genannte Vulgata, können wir anders als unsere Einheitsübersetzung sprachlich fassen: „Du sagst, ich bin ein König.“ Pilatus sagt es, nicht Jesus. Ich verstehe das so: Jesus lehnt auch jetzt noch ab, als König erklärt zu werden. Es geht ihm nicht um eine solche Machtstellung, anders als Pilatus. Dann würden ja seine Leute für ihn streiten. Er spricht von einem anderen, diese Welt überschreitenden Königtum, unfassbar und doch ein die Menschen erfassendes und vorantreibendes Königtum. Denn die aus der Wahrheit sind, können seine Stimme hören – und ihr folgen: „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben“ (Joh 14,6).

Und dieses Königtum der Wahrheit will, dass die Menschen frei werden: „Die Wahrheit wird euch frei machen“ (Joh 8,32). Sie will uns befreien zu einem erfüllten Leben, zu einem gelingenden Menschsein. Dazu gehört die Wahrheit des eigenen Lebens, die Erkenntnis der Welt, wie sie nun mal ist, ganz nüchtern in ihrer Bruchstückhaftigkeit und Lebens vernichtenden Bosheit, ihrer Schönheit und Güte, sowie die Orientierung an einem Ziel, für das zu leben und zu kämpfen, ja auch zu sterben lohnt. Die Wahrheit, von der Johannes spricht, ist für mich Jesus, den wir den Gesalbten Gottes, den Messias, den Christus nennen. Von dem ich glaube, dass „Gott mit seiner ganzen Fülle in ihm wohnen“ wollte, „um durch ihn alles zu versöhnen“ (Kol 1,19). Er ist der Zeuge Gottes, dem ich vertraue. Er ist für mich „das Alpha und das Omega“ (Offb 1,8), die Wahrheit meines Lebens, die mich begleitet, führt, bewahrt und ermutigt bis zu der letzten Tür, von der er sagt: „Wer durch mich hindurchgeht, wird gerettet werden“ (Joh 10,9).

Hier wird´s spannend, hier wird´s politisch: Papst Pius IX. hat das Christkönigsfest 1925 eingeführt. Ursprünglich als jährlicher Gedenktag gegen den „Irrtum des Laizismus“ gedacht, aber auch für eine friedliche Wiederversöhnung der durch den Weltkrieg heimgesuchten Völker und gegen den Nationalismus, wurde dieses Fest zur markanten Absage an den totalen Machtanspruch des Faschismus und zum bewussten Zeugnis gegen den Unrechtsstaat im Dritten Reich. Und heute?

Wer diesem König folgt, hat eine andere Agenda als die Mächtigen dieser Welt, seien sie Staatschefs, Wirtschaftsführer, Meinungsmacher, Multimilliardäre oder kleine „Könige“ in der Region und vor Ort. Warum verfolgen Diktatoren in unbarmherziger Härte andersdenkende und gläubige Menschen? Welche Angst treibt die Kommunistische Partei Chinas um, öffentlich sichtbare Kreuze von Wänden und Kirchtürmen abzuschlagen? Vielleicht die Erinnerung daran, welche Rolle Christen beim Fall der Sowjetunion gespielt haben? Ein Wunder der Freiheit!

Das Evangelium ist gefährlich für die Mächtigen – und für mich selbst ein Risiko. Denn es ruft mich ständig zur Erneuerung, zur Umkehr auf, damit ich Verirrungen erkenne, die Wahrheit neu verstehe und den Weg in die Freiheit wieder finde und gehe. Wie erkenne ich Wahrheit heute in der pluralistischen Gesellschaft mit ihren gewaltigen Kommunikationsmöglichkeiten? Mit ihrer Sintflut an Bildern, Wissen, Meinungen, aber auch Lügen und Verschwörungsmythen? Natürlich muss ich verantwortlich mit den Quellen der Information umgehen. Das kann man lernen. Eine gute Quelle ist die Bibel! Christen haben im „Christkönig“ und seinem „Königtum der Wahrheit“ einen wunderbaren und entscheidenden Orientierungspunkt.

Dabei kann uns das Meditieren eines Aspekts des Königtums Jesu helfen, das er vor Pilatus angedeutet und am Kreuz qualvoll erlitten hat: die Machtlosigkeit, Gewaltlosigkeit und Armut dieses Königtums. Jesus stellt alles in Frage, was ein irdischer König verkörpert: Macht und Reichtum. Jesus lebt vor, was er mit dem Satz zu seinen Jüngern und Jüngerinnen gesagt hat: „Bei euch aber soll es nicht so sein“ (Mk 10,43). Der König am Kreuz ist radikal ohnmächtig, aber selbst dort der Diener aller (Mk 10,43).

Ich überlege, wie ich das in meinem Leben umsetzen kann, wie ich in erfahrener Ohnmacht und Angst im Blick auf den König am Kreuz einen Lebensschatz sehen kann, der mich nicht in den Abgrund stürzen lässt, höchstens in den Abgrund Gottes, dessen Liebe mich ins Leben reißt – jetzt schon in diesem Leben, zu einem Leben in solidarischer Existenz im Dreiklang der Gottes-, Menschen- und Selbstliebe. Auferstehung! (Thomas Bettinger)

 

 

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

11.08.22
Redaktion der pilger

Miteinander für ein Naturparadies

Alle Sinne werden angesprochen: Es summt, es riecht gut und es blüht. Zarte oder...
11.08.22
Redaktion der pilger

Glaube braucht Veränderung

Jesus will, dass wir brennen für sein Evangelium
11.08.22
Redaktion der pilger

Die Quelle unseres Lebens

Wasser ist hierzulande ein selbverständliches Gut – Wir sollten es wieder mehr...
11.08.22
Redaktion der pilger

Anna spendet Kraft und Trost

Festgottesdienst und Prozession: In Kuhardt wird seit nunmehr 500 Jahren Jesu...
11.08.22
Redaktion der pilger

Zusammen leben

„Trendsetter Weltretter“: Nachhaltigkeitsaktion der Kirchen und des Landes im...
02.08.22
Redaktion der pilger

Ordensfrau aus Leidenschaft

Schwester Roberta Santos da Rocha steht seit dem jüngsten Generalkapitel zur...
25.07.22
Redaktion der pilger

„Ja“ sagen zu Glaube und Kirche

Willkommenstag von erwachsenen Täuflingen, Firmlingen, Konvertierten und...
22.07.22
Redaktion der pilger

Mahnung und Bitte zugleich aus Rom

Vatikan äußert sich mit Erklärung zum deutschen Synodalen Weg
20.07.22
Redaktion der pilger

Verständlichkeit ist das Ziel

Text der Bistums-Vision „Segensorte“ in Leichter Sprache vorgestellt
20.07.22
Redaktion der pilger

Geschichten saugen die Kinder regelrecht auf

Erzieherin Christine Becker-Domokos regt die Kleinen mit Erzähltheater, Steinen,...
20.07.22
Redaktion der pilger

Eigenverantwortlich handeln

Bistum Speyer will in Frankenthal neues Leitungsmodell einführen
20.07.22
Redaktion der pilger

Düstere Aussichten

40 Prozent weniger Seelsorger bis zum Jahr 2030 im Bistum Speyer
20.07.22
Redaktion der pilger

Mit Erneuerung des Eheversprechens

Pilgerbüro Speyer bietet im September eine viertägige Reise für Ehejubilare nach...
20.07.22
Redaktion der pilger

Mitarbeiter sind überlastet

KAB informierte sich über die Situation in der ambulanten Pflege
20.07.22
Redaktion der pilger

Verleihung am 6. November in Speyer

Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken lobt Bonifatiuspreis für missionarisches...
13.07.22
Redaktion der pilger

Ein Ort zum Trauern

Platz für Sternenkinder auf dem Rosenberg eingeweiht
13.07.22
Redaktion der pilger

Ein Fest der Begegnung

Nach zweijähriger Corona-Pause fand wieder ein Ordenstag statt
13.07.22
Redaktion der pilger

Endlich mal durchatmen

Erholung trotz der Krisen: Wie kommen wir im Urlaub zur Ruhe?
13.07.22
Redaktion der pilger

Halte Deine Träume fest

Nach zwei Jahren fand er am 9. Juli erstmals wieder statt: der Frauenbegegnungstag...
13.07.22
Redaktion der pilger

Hören und Tun sind eins

Maria und Marta sind wie die zwei Seiten einer Münze
13.07.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Welt-Ökumene-Treffen

Mehrere tausend Teilnehmer Anfang September in Karlsruhe erwartet
07.07.22
Redaktion der pilger

Gut besuchtes Musical

Beziehungsgeschichte zwischen Gott und Mensch in der Marienpfalz dargestellt
07.07.22
Redaktion der pilger

Friede, Freiheit, Freude

Für Gerhard Baller finden sich Wesensmerkmale des Glaubens auch in den Idealen des...
07.07.22
Redaktion der pilger

Hohe Hürden für Laien

Reformvorschlag zu Bischofswahlen noch nicht umgesetzt
07.07.22
Redaktion der pilger

Die Gewalt hat System

UN: In Afghanistan werden Frauen zunehmend von den Taliban unterdrückt
07.07.22
Redaktion der pilger

Wie wird man glücklich?

Frankenthal: Clemens Bittlinger und Pater Anselm Grün geben Antworten
07.07.22
Redaktion der pilger

Wie „richtig“ leben vor Gott

Ein „Außenseiter“ zeigt, was wesentlich ist
07.07.22
Redaktion der pilger

Weniger ist mehr

Gas droht im Winter in Deutschland knapp zu werden – und jeder Mensch kann helfen,...
29.06.22
Redaktion der pilger

Assisi, die „Perle Umbriens“

Sie ist untrennbar mit dem heiligen Franz und der heiligen Klara verbunden. Und so...
29.06.22
Redaktion der pilger

Ein drängendes Problem

Das Bundesfamilienministerium startet eine Kampagne gegen Einsamkeit
29.06.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Vom Konvikt zum Mehrfamilienhaus

Nichts ist so beständig wie der Wandel – das gilt auch für das St. Josefsheim in...
29.06.22
Redaktion der pilger

Pilgern für Anfänger

Johannes Zenker ist den Jakobsweg gelaufen – mit Turnschuhen
29.06.22
Redaktion der pilger

Offen sein für Überraschungen

Christliche Pionierarbeit löst unverhoffte Freude aus
29.06.22
Redaktion der pilger

Wichtige Geste des Miteinanders

Keine Umarmung, kein Handschlag, dafür mehr Abstand: Corona hat sich mehr als zwei...
27.06.22
Redaktion der pilger

Bistum Speyer verliert rund 13.800 Mitglieder

Die Zahl der Kirchenaustritte im Bistum Speyer bleibt weiter hoch. Nach der am...
22.06.22
Redaktion der pilger

Unabhängigere Versorgung

Hungerkrise in Ländern des Südens: Lokale Landwirtschaft stärken
22.06.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Für einen guten Schulstart

Caritas-Zentrum Ludwigshafen verteilt Schulranzen an bedürftige Erstklässler
22.06.22
Redaktion der pilger

Die Highlights des Sommers

Glühwürmchen gleiten zur Paarungszeit glimmend durch die Nächte
22.06.22
Redaktion der pilger

Ein uraltes Menschen-Schicksal

Flucht und Vertreibung früher und heute: Ein Beleg, wie fragil das Leben ist
22.06.22
Redaktion der pilger

275-jähriges Bestehen

Die Speyerer Kapelle in Herxheim feiert Jubiläum
Treffer 1 bis 40 von 4618