Redaktion der pilger

Mittwoch, 17. November 2021

Im Sinne von „Laudato Si“

Gemeinsam mit einem örtlichen Umweltverein leistete die Kolpingfamilie Dirmstein einen Beitrag für das Klima und pflanzte 20 Kastanienbäume. (Foto: Kolpingfamilie Dirmstein; Foto/Startseite: Puwasit Inyavileart@adobestock.com)

Kolpingfamilie Dirmstein engagiert sich mit zwei Projekten für die Umwelt

Die Umwelt-Enzyklika „Laudato Si“ von Papst Franziskus gewinnt seit ihrer Veröffentlichung im Mai 2015 immer mehr an Bedeutung. Wohl selten war ein päpstliches Schreiben so aktuell und so brisant für alle Menschen weltweit.

Der fortschreitende Klimawandel macht sich nicht nur an blanken Zahlen fest, sondern zeigt sich immer mehr in Wetter-Katastrophen und Veränderungen unseres Klimas. Überschwemmungen und Dürreperioden nehmen zu und längst gibt es keine Zweifel mehr, dass die bisher genannten Klimaschutzziele nicht mehr ausreichen, den Klimawandel wirkungsvoll zu stoppen.

Die Kolpingfamilie Dirmstein hat sich von Anfang an mit dem Lehrschreiben des Papstes beschäftigt. Artur Spielvogel, Mitglied im Leitungsteam der Kolpingfamilie, hat früh ein Angebot des Bistums aufgegriffen und sich als Multiplikator der Enzyklika ausbilden lassen. In Vorträgen gab er dieses Wissen an die Mitglieder der Kolpingfamilie und andere Interessierte weiter. Es wurde deutlich: Die Enzyklika ist nicht für das Bücherregal bestimmt, sie fordert zum Handeln auf. Und getreu dem Motto Adolph Kolpings ,„nicht reden ziert den Mann, sondern Taten“, wurde im Vorstand der Entschluss gefasst, Bäume zu pflanzen. Bäume haben die Fähigkeit, das Treibhausgas Kohlendioxid einzulagern und dabei in Sauerstoff umzuwandeln.

Zusammen mit einem örtlichen Umweltverein wurden dann Ende Oktober 20 Kastanienbäume entlang eines Baches im Süden des Dorfes gepflanzt. Unter großer Anteilnahme der Bevölkerung zeigte sich wieder einmal, dass man gemeinsam mehr erreichen kann. Die beiden sonst so unterschiedlichen Vereine fanden einen gemeinsamen Nenner, die „Sorge um das gemeinsame Haus“, so die Worte von Papst Franziskus in seiner Enzyklika „Laudato Si“. Weitere Baumpflanzungen sind geplant, ermöglicht durch die Bereitschaft vieler Leute, einen Baum zu spenden.

Ein zweites neues Projekt der Kolpingfamilie greift bei genauerem Hinsehen einen weiteren Aspekt der Sozialenzyklika auf. Der sorgsame Umgang mit den Ressourcen trägt ebenso zum Erhalt der Umwelt bei. Unsere Wegwerfgesellschaft und unser Konsumverhalten führen dazu, dass immer mehr Müll entsteht, der gefährliche Auswirkungen auf unsere Umwelt hat. Meeresverschmutzung und Vergiftung des Grundwassers sind nur zwei Aspekte dieses Problems.

Reparieren steht für eine bewusste Abkehr von diesem Konsumverhalten. Bei einem „Repair-Café“ konnten Bürger defekte Haushaltsgeräte, IT-Geräte, Fahrräder und andere Gegenstände des alltäglichen Lebens am 6. November in das katholische Pfarrheim mitbringen. „Experten“ versuchten, die Schäden zu beheben, was auch in den meisten Fällen gelang. In der Wartezeit wurden die Kunden mit Kaffee und Kuchen verwöhnt, sodass auch die Geselligkeit nicht zu kurz kam. Die Reparatur-Dienste als auch Kaffee und Kuchen wurden kostenlos angeboten. Mit den freiwilligen Spenden konnte aber ein stattlicher Betrag an den Diözesanverband Trier weitergeleitet werden, der das Geld für die Flutopfer im Ahrtal verwendet.

Mit beiden Projekten – der Baumpflanzaktion und dem Repair-Café – will die Kolpingfamilie Dirmstein Zeichen setzen, den Bedrohungen unserer Umwelt entgegenzutreten. Wenn es auch nur kleine Schritte sind, so finden sie vielleicht Nachahmer oder regen zu eigenen Initiativen an. Denn am Ende der Enzyklika schreibt Papst Franziskus: „Mögen unsere Kämpfe und unsere Sorgen um diesen Planeten uns nicht die Freude und die Hoffnung nehmen. … Er (Gott) verlässt uns nicht, er lässt uns nicht allein, denn er hat sich endgültig mit unserer Erde verbunden und seine Liebe führt uns immer dazu, neue Wege zu finden.“(zg)

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

30.11.21
Redaktion der pilger

Weihnachtskrippen in der Pfalz

Vor Kurzem erschien im Kurpfälzischen Verlag Heidelberg das Buch „Weihnachtskrippen...
30.11.21
Redaktion der pilger

Pietro Rossi hat den Bogen raus

Er sägt für sein Leben gerne Weihnachtsbögen aus, die er stimmungsvoll beleuchtet. ...
30.11.21
Redaktion der pilger

Eine neue Zeit der Liebe

Johannes ist der Prophet an der Schwelle
30.11.21
Redaktion der pilger

Auszeit sinnvoll genutzt

DJK lud nach Pandemie-Zwangspause wieder zum Diözesanverbandstag ein
24.11.21
Redaktion der pilger

Die Vision für das Bistum steht

Dreiteiliges Dokument wird auf der Diözesanversammlung am 27. November vorgestellt
24.11.21
Redaktion der pilger

Lichtblicke für jeden Tag

Adventskalender mit ignatianischen Impulsen nimmt mit auf eine spirituelle Reise
24.11.21
Redaktion der pilger

„Ich schufte gern“

Irme Stetter-Karp will leidenschaftlich für Reformen kämpfen
24.11.21
Redaktion der pilger

Was wird aus Weihnachten?

Viele Bistümer und Gemeinden überlegen, wie Gottesdienste in der Pandemie sicher...
24.11.21
Redaktion der pilger

Aufrüttelnd und herausfordernd

Der Advent ist nicht leise und sanft, sondern schwer und schwierig. Wie derzeit...
24.11.21
Redaktion der pilger

Schritt für Schritt vorlesen

Katholische öffentliche Büchereien beginnen eine Adventsaktion für Spaziergänge
17.11.21
Redaktion der pilger

Ein Herz für Menschen

Warum wir Christinnen und Christen unsere Botschaft gerade jetzt besonders ernst...
17.11.21
Redaktion der pilger

Einfach gesünder - mit Tieren zusammen leben

Verhaltensforscher plädiert für mehr Offenheit gegenüber Haustierhaltung
17.11.21
Redaktion der pilger

Königtum der Wahrheit

Jesus befreit zu einer solidarischen Existenz
17.11.21
Redaktion der pilger

Vollbürger im Reich Gottes

Bischof Wiesemann spendete 64 Frauen und Männern im Dom die Firmung
17.11.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Auch Jesus hätte diesen Ort geliebt

An der Kapelle auf der Kleinen Kalmit sind die Wunden der Zerstörung beseitigt
15.11.21
Redaktion der pilger

Positive Tendenzen

Wettlauf zu null Treibhausgasemissionen hat begonnen
15.11.21
Redaktion der pilger

„Ich halte viel vom Tun“

Das soziale und gesellschaftliche Engagement hat Johann Wilhelm Römer bei den...
15.11.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Ein unterschätzter Teil der Theologie

Die Kirche als Anwältin der Arbeiter
15.11.21
Redaktion der pilger

Handfeste Ergebnisse gefragt

„Wir sind Kirche“: ZdK-Vizepräsidentin referierte über den Synodalen Weg
15.11.21
Redaktion der pilger

Laiengremium im Wandel

Das ZdK wählt einen Nachfolger für Präsident Thomas Sternberg – und orientiert sich...
15.11.21
Redaktion der pilger

In unserem Alltag anders leben

Jesus will, dass wir mitbauen am Reich Gottes
15.11.21
Redaktion der pilger

Eingehüllte Welt

Nebel – Faszination eines herbstlichen Naturphänomens
02.11.21
Redaktion der pilger

Um etwas zu bewegen, braucht es Geld

Gespräch mit Diözesanökonom Schappert: Wozu das Bistum sein Vermögen und seine...
02.11.21
Redaktion der pilger

Nur in Europa weniger Katholiken

Weltkirche zählt 1,34 Milliarden Mitglieder
02.11.21
Redaktion der pilger

Anders abgeben

Nicht vom Überfluss, sondern vom Notwendigen
02.11.21
Redaktion der pilger

„Vorne mit dabei sein“

Eine Stimme für die Erde: Mitglieder von Christians for Future im September vor dem...
28.10.21
Redaktion der pilger

40 Jahre Unesco-Weltkulturerbe Dom

Vor 40 Jahren wurde er, als zweites Bauwerk in Deutschland, Teil des...
27.10.21
Redaktion der pilger

„Menschenrechtlich unerträglich“

Die Kirchen in Deutschland kritisieren die Flüchtlingspolitik der Europäischen Union
27.10.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

„Wir fühlen uns ohnmächtig“

Betroffenenbeirat des Bistums fordert, Verfahren zur Zahlung von Leistungen an...
27.10.21
Redaktion der pilger

Einfach und konkret

Liebe leben in alltäglichen Begegnungen
27.10.21
Redaktion der pilger

Verdacht wegen Missbrauch

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Niederbronner Schwester
22.10.21
Redaktion der pilger

„Atmosphäre des Respekts“ schaffen

Kardinal Marx warnt vor Missbrauch der Religion zur Abgrenzung
22.10.21
Redaktion der pilger

„Hunger ist Mord“

811 Millionen Menschen haben nicht genug Nahrung
22.10.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Ganz nah an der Realität

Online-Plattform www.kaiserdom-virtuell.de umfangreich überarbeitet und nun auch...
22.10.21
Redaktion der pilger

Das „C“ als Markenkern stärken

Luzerner Politikwissenschaftler führt Wahlniederlage der CDU auf hausgemachte...
22.10.21
Redaktion der pilger

Die geöffneten Augen

Die Begegnung mit Jesus Christus macht sehend
22.10.21
Redaktion der pilger

Tägliches Klimagebet

Anlässlich des Weltklimagipfels ein eindeutiges Zeichen setzen
22.10.21
Redaktion der pilger

Wallfahrt zum Grab des heiligen Jakobus

„pilger“-Leserreise auf dem Jakobsweg zwischen Pyrenäen und Santiago de Compostela
13.10.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Vorbild ist Frankreich

Psychiater Harald Dreßing fordert Studie zu Missbrauchs-Dunkelfeld
13.10.21
Redaktion der pilger

„Bist du organisiert?“

Nächstenliebe und Gewerkschaftsarbeit sind für Nicola Lopopolo zwei Seiten einer...
Treffer 1 bis 40 von 4405