Redaktion der pilger

Donnerstag, 17. Februar 2022

Quote verbindlich festlegen

Gabriele Kemper sieht in dem Antrag auf Frauenförderung einen wichtigen Schritt für mehr Gleichberechtigung zwischen Frauen und Männern. (Foto:Van Schie/Archiv)

Diözesanversammlung berät über Frauenförderung und Strategieprozess

Am Samstag, 19. Februar, tagt die Diözesanversammlung, das synodale Gremium im Bistum Speyer. Im Mittelpunkt der Beratungen stehen ein Antrag zur Frauenförderung und der Strategieprozess des Bistums.

„Der Antrag zur Frauenförderung sieht die paritätische Besetzung von Frauen und Männern in Leitungsfunktionen im Bistum Speyer vor“, erläutert Gabriele Kemper, die Vorsitzende der Diözesanversammlung. Er ist für sie „ein wichtiger Schritt für mehr Gleichberechtigung zwischen Frauen und Männern und um in der Gegenwart anzukommen. Denn die paritätische Besetzung von Ämtern und Positionen sollte in unserer Gesellschaft selbstverständlich sein.“ Kemper weiß aus verschiedenen Rückmeldungen, dass die Menschen aus unterschiedlichen Gruppierungen den Antrag als durchaus ambitioniert betrachten und ihm wohlwollend gegenüber stehen.

Der Antrag zielt darauf ab, dass sich das Bistum Speyer zur Erreichung einer Frauenquote von mindestens 35 Prozent auf den Leitungsebenen des Bischöflichen Ordinariats, der Regionalverwaltungen und der Pfarreien bis zum Jahr 2030 verpflichtet. Für das Bischöfliche Ordinariat und das Pastoralseminar soll zudem eine paritätisch besetzte Doppelspitze gebildet werden, heißt es in dem Dokument. Er sieht zugleich die Bildung eines Ausschusses der Diözesanversammlung zur Umsetzung der Frauenquote und die Einrichtung einer Personalstelle für eine bzw. einen Gleichstellungsbeauftragten vor.

Gestellt wird der Antrag von sieben Mitgliedern der Diözesanversammlung. „Zur Verwirklichung der Bistumsvision gehört, auf allen Ebenen der Kirche Geschlechtergerechtigkeit Schritt für Schritt Wirklichkeit werden zu lassen“, schreiben die Antragsteller zu ihrer Motivation. Wie weit die Kirche im Bistum noch davon entfernt ist, erläutert Astrid Waller, die den Antrag mit unterzeichnet hat. „Derzeit sind die Leitungspositionen in der gesamten Diözese lediglich zu zwölf Prozent mit Frauen besetzt. Da hat die Kirche noch Entwicklungspotential“, so Waller, die dem Katholikenrat der Diözese angehört.  

Gleichzeitig stellt sie klar, „dass unsere Forderung nach einer Frauenquote nicht bedeutet, den Männern etwas wegzunehmen, sondern dass bei einer frei werdenden Stelle genauer geschaut wird, ob sie nicht mit einer Frau besetzt werden kann“. Die festgelegte Quote von 35 Prozent entspreche etwa einem Drittel der Leitungsfunktionen, betont die Geschäftsführerin des Katholischen Deutschen Frauenbundes im Bistum. Dieses Drittel gelte als entscheidende Größe, um einen Wandel in der Unternehmenskultur zu bewirken. Dabei diene die Quote dazu, im Unternehmen Anreize zu setzen, damit an entscheidenden Stellen langfristig eine Veränderung erzielt werden kann. Waller und den sechs weiteren Initiatoren des Antrags geht es aber noch um etwas anderes: Sie wollen durch einen höheren weiblichen Anteil auf der Führungsebene der Diözese Realitäten schaffen, um Frauen dadurch zu ermutigen, selbst eine leitende Funktion anzustreben.

Beratung über Kriterien als Basis für Strategieprozess
Zweites Schwerpunktthema der Beratungen ist der Strategieprozess des Bistums. „Wir wollen über die Kriterien beraten, die auf der Grundlage unserer Vision entwickelt wurden und die als Basis für den Strategieprozess dienen sollen“, erklärt Gabriele Kemper. Die Bistumsvision soll auf diesem Weg dazu beitragen, „die pastorale Arbeit im Bistum – trotz gewaltiger Einsparungen – neu zu denken“. Neben den insgesamt zehn Kriterien wird auch die Bewertungs- und Entscheidungsmethode bezüglich der Handlungsfelder und Projekte vorgestellt.

Weitere Themen der Diözesanversammlung sind ein Bericht aus der Arbeitsgruppe „Weltsynode“, die Entsendung von Mitgliedern der Diözesanversammlung in den Hauptausschuss, den Diözesansteuerrat und die Schiedsstelle sowie die Bildung von drei Ausschüssen der Diözesanversammlung zu den Themen Ehrenamt, Klimagerechtigkeit und Umsetzung der Bistumsvision.

Die Diözesanversammlung hat die Aufgabe, die Themen und Anliegen der verschiedenen diözesanen Gremien zusammenzuführen und den Bischof zu beraten. Sie setzt sich zusammen aus den Mitgliedern des Allgemeinen Geistlichen Rates, des Priesterrates und des Katholikenrates sowie Vertreterinnen und Vertretern der Ständigen Diakone, der Pastoral- und Gemeindereferenten, der Ordensleute, des Diözesansteuerrates und des Caritasverbandes sowie hinzugewählten Mitgliedern. Aktuell gehören der Diözesanversammlung 114 stimmberechtigte Mitglieder an. (is/pede)

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

21.09.22
Redaktion der pilger

Treffen voller Fragen

Die deutschen Bischöfe besprechen bei ihrer Vollversammlung die Turbulenzen des...
21.09.22
Redaktion der pilger

Eine Haltung des Vertrauens ist nötig

Pilger-Interview mit Generalvikar Markus Magin über seine ersten Monate im Amt...
21.09.22
Redaktion der pilger

699 Kilometer für guten Zweck

Vierte Charity-Fahrradtour des Ehepaars Schreiner führte zum MIttelmeer
21.09.22
Redaktion der pilger

Tiefer in Leben und Glaube einsteigen

Diözese Speyer und Evangelische Kirche der Pfalz starten einen neuen Online-Workshop
21.09.22
Redaktion der pilger

Ein Gleichnis fast wie ein Märchen

Jesu Erzählung vom reichen Mann und vom armen Lazarus
14.09.22
Redaktion der pilger

Engagiert mit viel Leidenschaft

Verabschiedungen und Ehrungen beim Pilger-Sommerfest im Speyerer Pastoralseminar...
14.09.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

25 Jahre Kreuzwallfahrt

Festgottesdienst des Kolping-Diözesanverbandes mit Bischof Wiesemann in der...
14.09.22
Redaktion der pilger

„Wir haben viel geschafft“

Die Beschlüsse der Vollversammlung des Synodalen Wegs
14.09.22
Redaktion der pilger

Kreuz und Krone im Museum

Neu gestaltete Ausstellungsräume für Schätze aus dem Dom
14.09.22
Redaktion der pilger

Pfarrer und Gärtner zugleich

Pfarrer Thomas Buchert hat neben dem Bellheimer Pfarrhaus einen großen Garten...
14.09.22
Redaktion der pilger

Klug handeln im Sinn Gottes

Wie aus Unrecht auch etwas Gutes werden kann
09.09.22
Redaktion der pilger

Synodaler Weg überwindet Krise

Inmitten einer schwerer Krise hat der deutsche Synodale Weg am Freitag in Frankfurt...
09.09.22
Redaktion der pilger

Leitmotiv: Mehr vom Glauben wissen

„Würzburger Fernkurs“ besteht seit mehr als 50 Jahren
07.09.22
Redaktion der pilger

Vertrauensverhältnis zerstört

Vorsitzender der Unabhängigen Aufarbeitungskommission des Bistums Speyer tritt aus...
07.09.22
Redaktion der pilger

Für immer vereint

Wie geht das eigentlich: dass zwei Menschen sich nicht nur die ewige Treue...
07.09.22
Redaktion der pilger

Umstrittene Reform

Papst Franziskus greift in den Malteserorden ein
07.09.22
Redaktion der pilger

Kindern eine Zukunft geben

Der 43. Hungermarsch in Hauenstein kommt chilenischen Einrichtungen zugute
07.09.22
Redaktion der pilger

„Keine Lehren aus dem Krieg gezogen“

Erik Wieman spürt Flugzeugwracks aus dem Zweiten Weltkrieg auf und gibt Angehörigen...
07.09.22
Redaktion der pilger

Die Hartnäckigkeit des Suchenden

Gott lässt nichts und niemanden verloren gehen
24.08.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Ein Fall für den Denkmalschutz

Es gibt viel zu entdecken am Tag des offenen Denkmals am 11. September
24.08.22
Redaktion der pilger

Ein Kreuz aus Puzzleteilen

Kolpingmitglieder aus der Diözese treffen sich zur Kreuzwallfahrt
24.08.22
Redaktion der pilger

Nicht nur sonntags

Glauben muss das ganze Leben prägen
24.08.22
Redaktion der pilger

Glaubensfest in Karlsruhe

Die Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen tagt erstmals in Deutschland
24.08.22
Redaktion der pilger

Preise verschärfen Hunger

Misereor will Eindämmung von Spekulationen auf Lebensmittel
24.08.22
Redaktion der pilger

Jeder hat Platz

Und dafür gibt es bei Gott auch keine Rangordnung
24.08.22
Redaktion der pilger

Fit for Fair – auf zum Solilauf!

24-Stunden-Lauf in St. Ingbert unterstützt Dorfladen im Ahrtal
24.08.22
Redaktion der pilger

Aktion „Mais für Afrika“ läuft gut

Großer Erfolg der Hauensteiner Spenden-Kampagne
24.08.22
Redaktion der pilger

Auersmacher Passionsspiele

Aufführungen in Sitterswalder Kirche werden im Herbst wieder aufgenommen
24.08.22
Redaktion der pilger

SchUM-Kulturtage 2022 in Speyer

Unterhaltsam, informativ, abwechslungsreich: Programm zeigt große Bandbreite...
24.08.22
Redaktion der pilger

„Wir haben Spaltungen hinter uns“

Die Frage nach Homosexualität sollte jede Pfarrgemeinde beschäftigen
24.08.22
Redaktion der pilger

Für Artenvielfalt und gegen Armut

Tomatenpflanzen zugunsten des Bischöflichen Hilfswerks Misereor aufgezogen
24.08.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Worauf kommt es in den Ferien an?

Tipps für Familien mit Kindern, um die freie Zeit gut zu gestalten
17.08.22
Redaktion der pilger

Woher kommt künftig Geld?

Die deutsche Kirchensteuer ist umstritten – und wird künftig weniger fließen
17.08.22
Redaktion der pilger

Von Mutter Anna zu Mutter Maria

Bistum Speyer bietet zum dritten Mal in der Nacht auf Mariä Himmelfahrt eine...
17.08.22
Redaktion der pilger

Mut zur Transparenz

Die Chefin von Radio Bremen hält viel vom Dialog – im Beruf wie in der Kirche
17.08.22
Redaktion der pilger

Fitness-Übungen für den Glauben

Die Beziehung zu Jesus muss ständig gepflegt werden
17.08.22
Redaktion der pilger

Indigene in Kolumbien schützen

Misereor fordert von der Bundesregierung den Einsatz für Menschenrechte
17.08.22
Redaktion der pilger

Seit 25 Jahren im Ehrenamt

Marita Trauth und Maria Götz bereiten Kinder auf die Erstkommunion vor
17.08.22
Redaktion der pilger

„Plötzlich war ich Jüdin“

Die Journalistin Inge Deutschkorn setzte sich für eine Erinnerungskultur ein
11.08.22
Redaktion der pilger

Miteinander für ein Naturparadies

Alle Sinne werden angesprochen: Es summt, es riecht gut und es blüht. Zarte oder...
Treffer 1 bis 40 von 4657