Redaktion der pilger

Donnerstag, 03. März 2022

„Zukunftsplan: Hoffnung!“

Das Titelbild, das die britische Künstlerin Angie Fox gestaltet hat, zeigt verschiedene Symbole, die für Freiheit, Gerechtigkeit und Gottes Friede und Vergebung stehen. (Foto: Weltgebetstagskomitee)

Der Weltgebetstag der Frauen am 4. März wird auch in der Pfalz und Saarpfalz begangen

„Zukunftsplan: Hoffnung!“– unter diesem Motto steht der traditionelle Weltgebetstag der Frauen, der in diesem Jahr am 4. März über Länder- und Konfessionsgrenzen hinweg in mehr als 150 Ländern begangen wird. Auch im Bistum Speyer und in der Evangelischen Kirche der Pfalz wird der Gebetstag in vielen Gemeinden gefeiert, als Präsenz-Gottesdienst oder in anderer Form.

Ökumenische Frauengruppen bereiten das Ereignis jedes Jahr kreativ und aufwändig vor. Viele beschäftigen sich intensiv mit dem Land, in dem die Gottesdienstordnung entstanden ist: mit Dia-Vorträgen, ländertypischen Büffets oder Musik. Im saarländischen St. Ingbert sind Interessierte eingeladen zu „Information und Meditation in Wort und Bild zum Weltgebetstag“. Beliebt sind Filme, die Geschichten über das jeweilige Land und seine Leute erzählen. Dies ist unter anderem fester Bestandteil in Enkenbach-Alsenborn (Kreis Kaiserslautern). Seit einigen Jahren besteht in Landau sogar eine Zusammenarbeit mit dem Weltladen anlässlich des Gebetstags.

Das gemeinsame Feiern ist vielen wichtig. Insgesamt sind mehr als 120 Gottesdienste in der Pfalz und Saarpfalz geplant. Auf Präsenz-Gottesdienste setzen zum Beispiel die Frauen-Teams in und um Pirmasens. Wer nicht kommen kann oder will, erhält die Gebetsordnung und ein Spendentütchen. Auf diese Weise handhaben es die Organisatorinnen auch anderenorts, damit Interessierte den zentralen Gottesdienst am 4. März um 19 Uhr mitfeiern können. Er wird vom Weltgebetstags-Team des Deutschen Komitees gestaltet und bei Bibel-TV und über den Youtube-Kanal des Gebetstages gesendet.

In Schifferstadt (Rhein-Pfalz-Kreis) und in der Mennonitengemeinde in Kirchheimbolanden setzen sich Frauen intensiv mit dem Bibeltext auseinander, der für den Gebetstag ausgewählt wurde. Zudem packen die Mennonitinnen Notfall-Päckchen mit Nahrung für Körper und Seele als Stärkung in der Pandemie-Zeit.

Tag der weltweiten Frauensolidarität
„Der Weltgebetstag findet wie im vergangenen Jahr trotz Pandemie statt“, betont Monika Kreiner. „Es ist ein Tag der weltweiten Frauensolidarität, die gerade in der Krise besonders gefragt ist, denn durch die Folgen der Pandemie haben Gewalt gegen Frauen, Zwangsheirat und Schul-Abbruch, aber auch Hunger und Not in vielen Ländern des Südens zugenommen.“ Die Referentin für Frauenseelsorge im Bistum Speyer ist mit ihrer protestantischen Kollegin Christine Dietrich verantwortlich für den ökumenischen Gebetstag in der Pfalz und Saarpfalz.  

„Besonders freut uns, dass so viele Frauen an den Vorbereitungsseminaren teilgenommen haben und dadurch auch sichergestellt ist, dass die Gottesdienste vor Ort wie immer lebendig gestaltet werden können. Darüber hinaus ist es beeindruckend, dass die Spendenergebnisse im vergangenen Jahr noch die der Vorjahre übertroffen haben“, sagt Dietrich und Kreiner ergänzt: „Wir würden uns freuen, wenn viele Frauen sich auch in diesem Jahr mit einer Spende an den so wichtigen Projekten der Weltgebetstag-Bewegung beteiligen und damit Frauensolidarität wirksam werden lassen.“

Wie das deutsche Weltgebetstagkomitee berichtet, hat eine Gruppe von 31 Frauen aus 18 unterschiedlichen christlichen Konfessionen und Kirchen die Gebete, Lieder und Texte zum ökumenischen Weltgebetstag 2022 ausgewählt und so angesichts von Kriegsgefahr und Klimawandel, Inflation und Corona-Pandemie einen „Zukunftsplan: Hoffnung!“ gestaltet. Die Frauen, zwischen Anfang 20 und über 80 Jahre alt, stammten aus England, Wales und Nordirland. In ihrem Gottesdienst erzählten sie von bewegender Geschichte, spektakulären Landschaften und multi-ethnischen Metropolen. Mit den drei Lebensgeschichten von Lina, Nathalie und Emily kämen auch Themen wie Armut, Einsamkeit und Missbrauch zur Sprache. Hoffnung vermittele der zentrale Bibeltext aus Jeremia 29,11: „Ich will euch Zukunft und Hoffnung geben!“

Hintergrund zum traditionellen Weltgebetstag
Der Weltgebetstag wird traditionell am ersten Freitag im März über Länder- und Konfessionsgrenzen hinweg in über 150 Ländern gefeiert und jedes Jahr von christlichen Frauen aus einem anderen Land vorbereitet. Nach Angaben des deutschen Weltgebetstagkomitees sind im vergangenen Jahr 3,1 Millionen Euro Spenden zusammengekommen. Damit seien 50 Projekte für Frauen und Mädchen in 22 Ländern unterstützt worden.(is/lk)

Eine Liste mit den geplanten Gottesdiensten zum Weltgebetstag in der Pfalz und Saarpfalz stehen auf der Webseite des Bistums Speyer unter www.bistum-speyer.de (Seelsorge/Frauen/Weltgebetstag 2022). Weitere Links: www.weltgebetstag.de, Gottesdienstübertragung auf YouTube

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

04.05.22
Redaktion der pilger

Er gab Olympia ein freundliches Gesicht

Vor 100 Jahren wurde Otl Aicher geboren
02.05.22
Redaktion der pilger

Auf zum Katholikentag nach Stuttgart

Der Deutsche Katholikentag vom 25. bis 29. Mai in Stuttgart soll wie geplant als...
29.04.22
Redaktion der pilger

„Pälzisch“ ist ihre Leidenschaft

Ihre Sprecher werden mitunter belächelt. In manchen Milieus ist sie sogar verpönt:...
29.04.22
Redaktion der pilger

Die große Vielfalt

Ein Bild auch für den Synodalen Weg
29.04.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Papst-Diplomat ehrt Nardini

Zehnter Wallfahrtstag in Pirmasens mit Nuntius Nikola Eterovic am 7. Mai
29.04.22
Redaktion der pilger

Rom einmal anders erlebt

Pilgergruppe auf Spurensuche der spannungsreichen Geschichte der Kirche
20.04.22
Redaktion der pilger

Hoffnung nicht verlernen

Deutsche Bischöfe machen in ihren Predigten zu Ostern Mut
20.04.22
Redaktion der pilger

„Der Alte da oben mag mich irgendwie“

Offene Worte und ein sehnsüchtiger Glaube: Die Gottesfrage lässt Heinz Rudolf Kunze...
20.04.22
Redaktion der pilger

Brasilien: Gewalt auf dem Land

Experten werfen Zentralregierung Mitverantwortung vor
20.04.22
Redaktion der pilger

Ukrainerseelsorge als Lebensaufgabe

Benediktinerpater Damian Schaefers wurde vor hundert Jahren geboren – Auch im...
20.04.22
Redaktion der pilger

Lasst sie bei uns sein!

Die ökumenische „Woche für das Leben“ kreist in diesem Jahr um das Thema Demenz
20.04.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Langjährige Engagierte geehrt

Kreuzbund der Diözese Speyer traf sich zum Begegnungstag mit Mitgliederversammlung
20.04.22
Redaktion der pilger

Neue Impulse für die Arbeit

Chorverband Pueri Cantores lädt Leiter von Nachwuchschören zu Fortbildung ein
12.04.22
Redaktion der pilger

Der Wettlauf

Doch nur von Johannes wird gesagt, dass er glaubte
12.04.22
Redaktion der pilger

Das ist doch noch gut!

Der Jesuit Jörg Alt kämpft für einen bewussten Umgang mit Lebensmitteln – sein...
12.04.22
Redaktion der pilger

Grüne Kathedrale geplant

Der Beitrag der Kirchen zur Bundesgartenschau 2023 in Mannheim
12.04.22
Redaktion der pilger

Ein Tier mit tiefer Symbolik

Das (Oster-)Lamm ist stark mit dem christlichen Glauben verbunden
12.04.22
Redaktion der pilger

Es ist eine ganz bewusste Entscheidung

Matthäus Riedle wird in der Osternacht von Bischof Wiesemann im Speyerer Dom getauft
12.04.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Ein Stückchen Zuhause

Sonntagscafé in der Ludwig-Wolker-Freizeitstätte von Geflüchteten geschätzt
07.04.22
Redaktion der pilger

Für Frieden und Versöhnung

Ein besonderer Ort in der Pfalz ist der Rittersberg bei Neustadt-Hambach, und dies...
06.04.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Es ist Karfreitag in Europa

In diesem Jahr steht die Karwoche wegen Putins brutalem Angriffskrieg unter ganz...
06.04.22
Redaktion der pilger

Der Friedensbote, sanft und demütig

Palmsonntag ist ein freudiges Fest und ein großer Bitttag für den Frieden in der...
06.04.22
Redaktion der pilger

Nach Corona ist Kreativität gefragt

kfd-Diözesanversammlung: Pandemie stellte Dekanate und Ortsgruppen vor...
06.04.22
Redaktion der pilger

Altkanzler blickt auf den Dom

Gedenkbüste für Helmut Kohl neben der Speyerer Kathedrale eingeweiht
06.04.22
Redaktion der pilger

Hase oder Kaninchen?

Tierische Verwechslungsgefahr nicht nur an Ostern
23.03.22
Redaktion der pilger

Hoffnung auf Marienweihe

Am 25. März soll die Ukraine und Russland in besonderer Weise der Gottesmutter...
23.03.22
Redaktion der pilger

Hilfen für Geflüchtete und Tipps für die Helfer

Das Bundesinnenministerium will mit einem neuen Onlineportal die Hilfe für...
23.03.22
Redaktion der pilger

Neue Kurienreform

Papst Franziskus öffnet am Josefstag Kurienspitze auch für Frauen
23.03.22
Redaktion der pilger

Es ist Krieg – ein ratloser Psalm

Zur Theologie und Spiritualität der Psalmen
23.03.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Neuerscheinung: „Potzblitz – die Pfalz!“

Erster Überraschungsführer, der mit Unbekanntem und Unerwartetem für ganz besondere...
23.03.22
Redaktion der pilger

Die Welt braucht Wandel

Warum die Fastenaktion des katholischen Hilfswerks Misereor gerade auch in Zeiten...
23.03.22
Redaktion der pilger

Mahnmal für Klimawandel

Haus der Nachhaltigkeit schenkt dem Rosenberg einen Lindenbaum
23.03.22
Redaktion der pilger

Aktuelle Fragen, direkter Austausch

Bischof und Generalvikar stehen Mitarbeitenden und Engagierten aus dem Bistum Rede...
23.03.22
Redaktion der pilger

Koordinieren und vernetzen

Ukrainisch-deutsches Ehepaar aus Ludwigshafen unterstützt Kriegsflüchtlinge
16.03.22
Redaktion der pilger

Steigende Energiekosten

Sozialverband VdK fordert volle Rentenerhöhung
16.03.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Auf dem Prüfstand

Projekt des Bistums nimmt Effektivität und Qualität der Seelsorge in den Fokus
16.03.22
Redaktion der pilger

Katharina und ihre Schwestern

Ausstellung zeigt Frauen, die in ihrem Leben viel bewegt und bewirkt haben
16.03.22
Redaktion der pilger

Packen wir’s an – jetzt!

Die Welt wird von einer Krise nach der anderen erschüttert. Wie können wir Christen...
16.03.22
Redaktion der pilger

Das eigene Tun und das Leid

Jesus lehnt einen Zusammenhang ab – Statt auf andere zu schauen, sollen wir unser...
16.03.22
Redaktion der pilger

Zwei Busse für die Ukraine

Bonifatiuswerk stellt Fahrzeuge für Transport von Flüchtlingen und Hilfsgütern...