Redaktion der pilger

Mittwoch, 16. März 2022

Packen wir’s an – jetzt!

Tolles Zeichen: Ein freiwilliger Helfer schenkt einer Ukrainerin, die vor dem Krieg geflüchtet ist, nach ihrer Ankunft am Berliner Hauptbahnhof eine Blume. (Foto: Reuters/Annegret Hilse)

Die Welt wird von einer Krise nach der anderen erschüttert. Wie können wir Christen damit umgehen?

Corona, Erderhitzung, Krieg: Wie es aussieht, kommen ruhige Zeiten auf Dauer nicht wieder. Wie können wir als Gläubige mit dieser Aussicht leben? Und: Was können wir tun?
Viele Menschen fühlen sich hilflos, wenn sie die Bilder der monströsen Kriegsverbrechen sehen, die Russlands Diktator Wladimir Putin in der Ukraine begehen lässt. Sie fragen sich, wie sie den Opfern helfen können und wie sie aus der Ferne dazu beitragen sollen, Putins Massenmord zu stoppen. Zum Glück ist im Angesicht des Bösen in den vergangenen Wochen viel Gutes entstanden, und jeder Mensch kann es sofort unterstützen.

Wir können, neben dem Gebet, großzügig spenden an die Organisationen, die den Flüchtlingen beistehen. Wir können die, die in unsere Stadt kommen, herzlich aufnehmen. Wir können die Heizung runterdrehen und, wo es geht, das Auto stehen lassen – damit unser Geld nicht länger Putins Kriegskasse füllt. Für den Frieden zu frieren und im Alltag ernsthaft zu verzichten – das schmerzt mehr, als eine blau-gelbe Flagge auf Whatsapp zu posten, aber es bringt eben auch mehr. Es ist gelebte christliche Solidarität.
Putins Angriffskrieg ist die jüngste und schrecklichste Krise, die die Welt erschüttert. Die einzige Krise aber ist dieser Krieg nicht. Die Corona-Pandemie ist noch immer nicht vorbei. Und die dramatischen Auswirkungen der Erderhitzung beginnen gerade erst. Wie es aussieht, werden die weitgehend guten, ruhigen Zeiten, die Deutschland in den vergangenen Jahrzehnten erlebt hat, nicht mehr dauerhaft zurückkommen. Der Ausnahmezustand droht zur neuen Normalität zu werden.

Lösen lassen sich Probleme nur gemeinsam
Allein die Klimakrise wird unser Leben radikal verändern. Vor Tagen warnte der Weltklimarat, die Treibhausgas-Emissionen müssten rasend schnell reduziert werden; uns laufe die Zeit davon, in der es noch möglich ist, unumkehrbare Kettenreaktionen aufzuhalten. Milliarden Menschen, so die Wissenschaftler, seien durch Wetterextreme wie Hitzewellen und Starkregen bedroht. Die Gefahren der Erderhitzung seien noch größer und kämen noch schneller als angenommen.

Die Klimakrise mutet apokalyptisch an, sie kann, wie der Krieg und die Pandemie, Angst machen. Gegen die Angst und für die Lösung der Probleme sind unsere christlichen Werte das beste Mittel: zusammenstehen, solidarisch sein, auf die Schwächsten schauen, lautstark für das Gute eintreten und entschlossen mit anpacken. Nicht fragen, was andere für uns tun müssen – sondern, was wir für die Gemeinschaft tun können. Und wie wir zusammen vorankommen.

Wenn jetzt etwa die Erneuerbaren Energien massiv ausgebaut werden, dann ist das enorm wichtig, um unabhängig zu werden von Putins Gas und Öl – aber eben auch, um die Erderhitzung zu lindern. Nur wenn viele diesen Umbau konstruktiv unterstützen, kann er gelingen. Lösen lassen sich alle Krisen nur gemeinsam, im Großen wie im Kleinen. Fangen wir an – jetzt! (Andreas Lesch)

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

09.06.22
Redaktion der pilger

Ukrainekrieg verdrängt andere Themen

Europäische Klimapolitik muss neu durchdacht und mehr in den Fokus genommen werden
09.06.22
Redaktion der pilger

Tag der offenen Kapellen

Auf Herxheimer Rundweg zu den kleinen und großen Kulturgütern
09.06.22
Redaktion der pilger

Gott ist Leben und Liebe

Die Dreieinigkeit lässt uns Gott besser verstehen
09.06.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Wahl eines neuen Vorstandes

Berufsverband der Pfarrsekretärinnen im Bistum traf sich zur Mitgliederversammlung
09.06.22
Redaktion der pilger

Liselotte von der Pfalz

Auf dem Heidelberger Schloss in ihr Leben eintauchen
09.06.22
Redaktion der pilger

An entscheidenden Stellen Gottesbegegnung erfahren

Der neue Generalvikar Markus Magin äußert sich im Gespräch zu Fragen und Stationen...
07.06.22
Redaktion der pilger

So wunderbar beruhigend

Von fleißigen Bienen und einem Kaplan mit einem schönen Hobby
03.06.22
Redaktion der pilger

„Herzensanliegen“ im Kloster

Pater Olav Hamelijnck über das Angebot am Vorabend des Herz-Jesu-Freitags
03.06.22
Redaktion der pilger

Zuwachs im Institut St. Dominikus

Speyer: Neubau St. Maria erweitert Gebäudekomplex des Mutterhauses und gibt...
03.06.22
Redaktion der pilger

Wenn Gott ins Spiel kommt

Interview mit Komponist Wilfried Röhrig – Musical-Aufführung in Herxheim
03.06.22
Redaktion der pilger

Spurensuche an Pfingsten

Ein Tag für unsere Lebens-Geschichten
25.05.22
Redaktion der pilger

Arbeit am Reich Gottes

Der Glaube verändert, erleichtert und motiviert in schwierigen Zeiten
25.05.22
Redaktion der pilger

Ist Kirche reformierbar?

Kinderschutzexperte bemängelt fehlende Kultur der Verantwortlichkeit
25.05.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Lohn für kreative Ideen

Zertifizierung als BNE-Schule und Bau eines grünen Klassenzimmers
25.05.22
Redaktion der pilger

Viele Events rund um den Glauben

Südwestpfälzischer Wallfahrtsort Maria Rosenberg wird an Pfingsten Austragungsort...
25.05.22
Redaktion der pilger

Eins in der Liebe

Vor Gott ist der Mensch ein einzigartiger Einzelner
18.05.22
Redaktion der pilger

Was wird nur aus uns?

Corona, Krieg, Klima: Die weltweiten Krisen belasten Kinder und Jugendliche
18.05.22
Redaktion der pilger

Farben des Glaubens

Im Institut St. Dominikus in Speyer treffen sich Gleichgesinnte zur Ikonenmalerei....
18.05.22
Redaktion der pilger

Im Einsatz für den Frieden

Palästinensische Schriftstellerin berichtet in Vorträgen über die schwierige Arbeit...
18.05.22
Redaktion der pilger

Großes Organisationstalent

Regens Markus Magin folgt als Generalvikar auf Andreas Sturm
18.05.22
Redaktion der pilger

„Frieden hinterlasse ich euch, meinen Frieden gebe ich...

Die Zusage aus der Abschiedsrede Jesu kann uns Energie schenken, die Welt und die...
18.05.22
Redaktion der pilger

Trauer und Bedauern

Katholiken danken zurückgetretenem Generalvikar Andreas Sturm
13.05.22
Redaktion der pilger

Generalvikar Sturm scheidet aus Bistum aus

Andreas Sturm tritt zurück, sein Nachfolger wird Regens Markus Magin
13.05.22
Redaktion der pilger

Heiliges Spiel

Schauspielerin Marion Witt schult Haupt- und Ehrenamtliche, die Gottesdienste...
13.05.22
Redaktion der pilger

Liebe ist mehr als ein Gefühl

Sie ist eine ganzheitliche Haltung unseres Christseins
13.05.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Erstmaliger Austausch

Vorsitzende der Aufarbeitungskommissionen für sexuellen Missbrauch trafen sich
13.05.22
Redaktion der pilger

In der Logik Jesu

Warum sich Papst Franziskus zum Krieg so verhält, wie er sich verhält
13.05.22
Redaktion der pilger

Viele Baustellen und neue Chancen

Prof. Wolfgang Pauly über die heutigen Möglichkeiten des Christseins
13.05.22
Redaktion der pilger

Spuren der Pandemie bei Kindern

Vereinsamung, Vernachlässigung, verzögerte Entwicklung – Experten klären über...
04.05.22
Redaktion der pilger

Demenz als Nagelprobe

Bischof Bode fordert Schulungen für Seelsorgerinnen und Seelsorger
04.05.22
Redaktion der pilger

Heiter und spannend

Orgel-Erzählkonzert für Kinder und Erwachsene in der Pfarrkirche Rheinzabern
04.05.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Ein Glücksfall, kein Notfall

Gemeindereferentin Bärbel Grimm leitet Osternachtfeier in der Landauer Marienkirche
04.05.22
Redaktion der pilger

Extrem belastet

Die Tafeln in Deutschland geraten in Bedrängnis – und fordern Hilfe von der Politik
04.05.22
Redaktion der pilger

Licht für alle Völker

Die Frohe Botschaft richtet sich an alle Menschen
04.05.22
Redaktion der pilger

Chormusik wieder Teil des Programms

Vom 7. Mai bis 6. Juni finden die 26. Rosenberger Musiktage statt
04.05.22
Redaktion der pilger

Er gab Olympia ein freundliches Gesicht

Vor 100 Jahren wurde Otl Aicher geboren
02.05.22
Redaktion der pilger

Auf zum Katholikentag nach Stuttgart

Der Deutsche Katholikentag vom 25. bis 29. Mai in Stuttgart soll wie geplant als...
29.04.22
Redaktion der pilger

„Pälzisch“ ist ihre Leidenschaft

Ihre Sprecher werden mitunter belächelt. In manchen Milieus ist sie sogar verpönt:...
29.04.22
Redaktion der pilger

Die große Vielfalt

Ein Bild auch für den Synodalen Weg
29.04.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Papst-Diplomat ehrt Nardini

Zehnter Wallfahrtstag in Pirmasens mit Nuntius Nikola Eterovic am 7. Mai