Redaktion der pilger

Mittwoch, 06. April 2022

Nach Corona ist Kreativität gefragt

Auf dem Podium saßen die Mitglieder des kfd-Leitungsteams mit Professorin Dr. Agnes Wuckelt (zweite von rechts). (Foto: Möbus)

kfd-Diözesanversammlung: Pandemie stellte Dekanate und Ortsgruppen vor Herausforderungen

Miteinander in Verbindung bleiben trotz widriger Umstände wie der Corona-Pandemie ist den Mitgliedern der Katholischen Frauengemeinschaft (kfd) in der Diözese Speyer wichtig. Dies betonten Diözesanleiterin Marina Mathias sowie die Vertreterinnen und Vertreter der Dekanate bei dem Jahrestreffen am 23. März im Heinrich Pesch Haus in Ludwigshafen.

Unter dem Leitwort „Gut, dass wir da sind“ stand der Jahresbericht, in dem das kfd-Leitungsteam eine positive Bilanz zog: „Der Corona-Pandemie entgegen setzten wir ein buntes Jahresprogramm, geprägt durch ganz unterschiedliche Veranstaltungen.“ Das persönliche Treffen und der Austausch untereinander seien wertvoller denn je gewesen: „Schön, dass es einen Verband für Frauen gibt, in dem die Anliegen von Frauen in Kirche und Gesellschaft zur Sprache kommen und wir uns für deren Umsetzung deutschlandweit einsetzen.“ Viele Frauen seien Teil dieser Gemeinschaft und tragen auf unterschiedliche Weise und auf unterschiedlichen Ebenen dazu bei.

Solidarität zeigten die kfd und ihre Mitglieder bei der Spendenaktion „Frauen in Not“. Sehr groß sei die Spendenbereitschaft nach der Flutkatastrophe im Ahrtal gewesen: Mittlerweile seien rund 23 000 Euro auf das Spendenkonto der kfd Trier eingegangen. Der Diözesanverband habe zudem entschieden, 5 000 Euro für geflüchtete Frauen aus der Ukraine auf das Spendenkonto von Caritas international zu überweisen.

Neues vom Synodalen Weg berichtete Professorin Dr. Agnes Wuckelt, stellvertretende kfd-Bundesvorsitzende und Mitglied der Synodalversammlung: „Die Hoffnung trägt uns“, war gleichzeitig Titel des Vortrags und auch die Essenz der Erfahrungen von Dr. Agnes Wuckelt, die bei den Treffen der Synodalversammlungen Enttäuschungen und Überraschungen erlebt. Dennoch ist sie sich sicher: „Die Veränderungen werden die Kirche menschlicher machen.“

Für die kfd-Ortsgruppen und ihre Mitglieder war die Zeit während Corona herausfordernd und auch danach nicht leicht, wie die Berichte der Vertreter auf Dekanats- und Ortsebene über das zurückliegende Jahr unter Corona-Bedingungen zeigten. So berichtete die Vertreterin aus dem Dekanat Pirmasens Mitte, dass die Zahl der Gemeinschaften geschrumpft sei, auch altersbedingt. Sie bedauerte, dass es keinen geeigneten Raum gab, der groß genug war, um unter Corona-Bedingungen die Dekanatsversammlung abzuhalten. Dafür habe es jedoch spontane Treffen im kleinen Rahmen und Angebote für kleine Gruppen gegeben, wie Kreuzwegandachten und ein Ausflug zum Rosenberg, die gut angekommen seien. Diese Strategie soll auch fortgeführt werden. Das Raumproblem wurde auch von weiteren Dekanatsvertreterinnen angesprochen. Vor allem wurde bedauert, dass die Nutzung der örtlichen Pfarrheime teilweise nicht unentgeltlich sei.

Dass es auch schwer ist, wieder einen Anfang nach Corona zu finden, berichtete die Teilnehmerin aus dem Donnersbergkreis. Was allerdings gut besucht gewesen sei, war eine Friedensandacht im Freien. Dagegen war aus dem Dekanat Dürkheim Süd und Neustadt zu hören, dass die Frauen schon darauf warten, dass wieder Veranstaltungen stattfinden.

Treffen gab es auch während Corona: „Es war schön zu sehen, dass die Frauen sich untereinander besucht und sich geholfen haben“, berichtete die Dekanatsvertreterin. Ein ökumenischer Muttertagskaffee ist in Kusel geplant: „Wir machen viel mit den evangelischen Frauen“, berichtete die Vertreterin aus dem dortigen Dekanat.
Das Angebot des Diözesanverbandes, mit 100 Euro Veranstaltungen zu unterstützen, stieß auf positives Echo bei den Teilnehmerinnen. Aus Bad Dürkheim Mitte war zu hören, dass ein festliches Picknick geplant sei. „Wir sind sehr dankbar für den Zuschuss“, betonte die Vertreterin. Die Berichte zeigten, dass die kfd in den Dekanaten nach Corona wieder in Aktivitäten einsteigt und die regelmäßigen Treffen wieder aufgenommen werden: „Die Frauen brauchen es, ihnen ist es wichtig, miteinander ins Gespräch zu kommen“, unterstrich eine Dekanatsvertreterin.

„Tolle kreative Ideen“, zollte Diözesanleiterin Marina Mathias Anerkennung für das Engagement vor Ort und die Motivation, die dadurch auf die Mitglieder ausstrahlte. Gleichzeitig regte sie die Zuhörer an, nachahmenswerte Ideen für Veranstaltungen mit ins Dekanat und in die Ortsgruppen zu nehmen. Die Diözesanleiterin regte auch an, den Zuschuss in Anspruch zu nehmen, beispielsweise für ein Willkommensgeschenk, um zu zeigen, dass die kfd wieder vor Ort präsent sei: „Seid kreativ!“, forderte sie die Teilnehmerinnen auf, die sich gut gestärkt mit einem herzlichen Applaus für den erfüllten Tag und viele Impulse bedankten. Im Herbst gibt es ein Wiedersehen, wenn das Leitungsteam des Diözesanverbandes neu gewählt wird.(mm)

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

28.09.22
Redaktion der pilger

Die Betnuss der Maria von Burgund

„Haben Sie schon mal von einer Betnuss gehört? Nein, nicht von einer Betelnuss, das...
28.09.22
Redaktion der pilger

50 Jahre Ständige Diakone im Bistum

Das Diakonen-Amt ist einer der ältesten Dienste in der katholischen Kirche. Die...
28.09.22
Redaktion der pilger

Hier sind Fledermäuse willkommen

Wer kann mit den Händen fliegen, mit den Ohren sehen, über Kopf schlafen und die...
21.09.22
Redaktion der pilger

Treffen voller Fragen

Die deutschen Bischöfe besprechen bei ihrer Vollversammlung die Turbulenzen des...
21.09.22
Redaktion der pilger

Eine Haltung des Vertrauens ist nötig

Pilger-Interview mit Generalvikar Markus Magin über seine ersten Monate im Amt...
21.09.22
Redaktion der pilger

Zum Affen gemacht

Eine Renovierung mit ungeahnten Folgen
21.09.22
Redaktion der pilger

Wo kein Zacken aus der Krone bricht

Als Jesus seinen Jüngern die Füße wusch, erschütterte er Vorstellungen von...
21.09.22
Redaktion der pilger

699 Kilometer für guten Zweck

Vierte Charity-Fahrradtour des Ehepaars Schreiner führte zum MIttelmeer
21.09.22
Redaktion der pilger

Tiefer in Leben und Glaube einsteigen

Diözese Speyer und Evangelische Kirche der Pfalz starten einen neuen Online-Workshop
21.09.22
Redaktion der pilger

Ein Gleichnis fast wie ein Märchen

Jesu Erzählung vom reichen Mann und vom armen Lazarus
14.09.22
Redaktion der pilger

Engagiert mit viel Leidenschaft

Verabschiedungen und Ehrungen beim Pilger-Sommerfest im Speyerer Pastoralseminar...
14.09.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

25 Jahre Kreuzwallfahrt

Festgottesdienst des Kolping-Diözesanverbandes mit Bischof Wiesemann in der...
14.09.22
Redaktion der pilger

„Wir haben viel geschafft“

Die Beschlüsse der Vollversammlung des Synodalen Wegs
14.09.22
Redaktion der pilger

Kreuz und Krone im Museum

Neu gestaltete Ausstellungsräume für Schätze aus dem Dom
14.09.22
Redaktion der pilger

Pfarrer und Gärtner zugleich

Pfarrer Thomas Buchert hat neben dem Bellheimer Pfarrhaus einen großen Garten...
14.09.22
Redaktion der pilger

Klug handeln im Sinn Gottes

Wie aus Unrecht auch etwas Gutes werden kann
09.09.22
Redaktion der pilger

Synodaler Weg überwindet Krise

Inmitten einer schwerer Krise hat der deutsche Synodale Weg am Freitag in Frankfurt...
09.09.22
Redaktion der pilger

Leitmotiv: Mehr vom Glauben wissen

„Würzburger Fernkurs“ besteht seit mehr als 50 Jahren
07.09.22
Redaktion der pilger

Vertrauensverhältnis zerstört

Vorsitzender der Unabhängigen Aufarbeitungskommission des Bistums Speyer tritt aus...
07.09.22
Redaktion der pilger

Für immer vereint

Wie geht das eigentlich: dass zwei Menschen sich nicht nur die ewige Treue...
07.09.22
Redaktion der pilger

Umstrittene Reform

Papst Franziskus greift in den Malteserorden ein
07.09.22
Redaktion der pilger

Kindern eine Zukunft geben

Der 43. Hungermarsch in Hauenstein kommt chilenischen Einrichtungen zugute
07.09.22
Redaktion der pilger

„Keine Lehren aus dem Krieg gezogen“

Erik Wieman spürt Flugzeugwracks aus dem Zweiten Weltkrieg auf und gibt Angehörigen...
07.09.22
Redaktion der pilger

Die Hartnäckigkeit des Suchenden

Gott lässt nichts und niemanden verloren gehen
24.08.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Ein Fall für den Denkmalschutz

Es gibt viel zu entdecken am Tag des offenen Denkmals am 11. September
24.08.22
Redaktion der pilger

Ein Kreuz aus Puzzleteilen

Kolpingmitglieder aus der Diözese treffen sich zur Kreuzwallfahrt
24.08.22
Redaktion der pilger

Nicht nur sonntags

Glauben muss das ganze Leben prägen
24.08.22
Redaktion der pilger

Glaubensfest in Karlsruhe

Die Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen tagt erstmals in Deutschland
24.08.22
Redaktion der pilger

Preise verschärfen Hunger

Misereor will Eindämmung von Spekulationen auf Lebensmittel
24.08.22
Redaktion der pilger

Jeder hat Platz

Und dafür gibt es bei Gott auch keine Rangordnung
24.08.22
Redaktion der pilger

Fit for Fair – auf zum Solilauf!

24-Stunden-Lauf in St. Ingbert unterstützt Dorfladen im Ahrtal
24.08.22
Redaktion der pilger

Aktion „Mais für Afrika“ läuft gut

Großer Erfolg der Hauensteiner Spenden-Kampagne
24.08.22
Redaktion der pilger

Auersmacher Passionsspiele

Aufführungen in Sitterswalder Kirche werden im Herbst wieder aufgenommen
24.08.22
Redaktion der pilger

SchUM-Kulturtage 2022 in Speyer

Unterhaltsam, informativ, abwechslungsreich: Programm zeigt große Bandbreite...
24.08.22
Redaktion der pilger

„Wir haben Spaltungen hinter uns“

Die Frage nach Homosexualität sollte jede Pfarrgemeinde beschäftigen
24.08.22
Redaktion der pilger

Für Artenvielfalt und gegen Armut

Tomatenpflanzen zugunsten des Bischöflichen Hilfswerks Misereor aufgezogen
24.08.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Worauf kommt es in den Ferien an?

Tipps für Familien mit Kindern, um die freie Zeit gut zu gestalten
17.08.22
Redaktion der pilger

Woher kommt künftig Geld?

Die deutsche Kirchensteuer ist umstritten – und wird künftig weniger fließen
17.08.22
Redaktion der pilger

Von Mutter Anna zu Mutter Maria

Bistum Speyer bietet zum dritten Mal in der Nacht auf Mariä Himmelfahrt eine...
17.08.22
Redaktion der pilger

Mut zur Transparenz

Die Chefin von Radio Bremen hält viel vom Dialog – im Beruf wie in der Kirche
Treffer 1 bis 40 von 4662