Redaktion der pilger

Mittwoch, 13. Juli 2022

Welt-Ökumene-Treffen

Foto: Ökumenischer Rat der Kirchen

Mehrere tausend Teilnehmer Anfang September in Karlsruhe erwartet

Die badische Bischöfin Heike Springhart erwartet vom Welt-Ökumene-Treffen Anfang September in Karlsruhe ein starkes Zeichen für Frieden und Einheit. „Wir werden uns mit Kirchenvertretern aus aller Welt klar und wo nötig auch konfrontativ auseinandersetzen, denn Kirchen und Religion können und wollen bei Versöhnung und Frieden weltweit eine wichtige Rolle übernehmen“, sagte Springhart am 11. Juli in Karlsruhe.

Mit Spannung blicke sie dabei auf den Austausch mit den Vertretern der russisch-orthodoxen Kirche sowie mit der Delegation aus der Ukraine. Die Haltung des Moskauer Patriarchen Kyrill für den Krieg sei durch nichts zu rechtfertigen, sagte Springhart der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA). „Gleichzeitig aber sollten wir nicht alle Brücken nach Moskau und vor allem zur russischen Zivilgesellschaft abbrechen.“ Kyrill wird nicht nach Karlsruhe kommen.

Für die katholische Deutsche Bischofskonferenz sagte der Freiburger Weihbischof Peter Birkhofer, das ÖRK-Treffen könne zu einem neuen Aufbruch beim Miteinander der Kirchen beitragen. „Wenn die Welt zu Gast in Karlsruhe ist, können wir diese Gelegenheit auch für den Austausch über brennende Zukunftsthemen wie Klimawandel und globale Solidarität nutzen.“

Der weltweite Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) kommt vom 31. August bis 8. September erstmals in Deutschland zu einer Vollversammlung zusammen. Angekündigt haben sich mehrere tausend Vertreterinnen und Delegierte von Kirchen und christlichen Gemeinschaften aus 120 Staaten. Erwartet werden auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sowie hochrangige deutsche und internationale Kirchenvertreter.

Themen der Versammlung sind Beratungen über die Zusammenarbeit von Christen, aber auch Klimawandel, Umweltschutz und globale Gerechtigkeit. Gegensätzliche Haltungen gibt es bei den 352 Mitgliedskirchen und -Gemeinschaften auch bei der Nahostpolitik. Das Leitwort lautet „Die Liebe Christi bewegt, versöhnt und eint die Welt“. Am Ende der Tagung wollen die Delegierten eine Botschaft verabschieden.

Über Karlsruhe verteilt wird es mehrere Begegnungszentren geben.Thematisch geht es dort etwa um Digitalisierung, Genderfragen und den Dialog der Religionen. Der Karlsruher Oberbürgermeister Frank Mentrup (SPD) kündigte am 11. Juli ein breites Rahmenprogramm an. „Wir wollen, dass der Geist des Kirchentreffens in der gesamten Stadt spürbar wird.“ Geplant sind beispielsweise mehrere Bühnen für Konzerte und Diskussionsrunden.

Im ÖRK vertreten sind vor allem evangelische, anglikanische und orthodoxe Kirchen. Die katholische Kirche hat Gaststatus. Aus dem Vatikan soll eine Gastdelegation nach Baden kommen. 1948 in Amsterdam gegründet kommen die ÖRK-Delegierten zu ihrer zentralen, Beschlüsse fassenden Vollversammlung alle sechs bis acht Jahre zusammen.(kna)

Weitere Infos: https://www.karlsruhe2022.de

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

02.02.22
Redaktion der pilger

Teil einer deutschlandweiten Initiative

In Oggersheim betet jeden Mittwoch eine Gruppe von Menschen den Rosenkranz für...
02.02.22
Redaktion der pilger

Auf sein Wort hin

Tun, was Jesus sagt. Das gilt auch heute
31.01.22
Redaktion der pilger

Nur im persönlichen Gespräch

Schwangeren-Beratung: Verein donum vitae lehnt Gesetzespläne aus Berlin ab
31.01.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Umfangreiche Studie in Vorbereitung

Unabhängige Aufarbeitungskommission im Bistum will Missbrauchsgeschehen...
31.01.22
Redaktion der pilger

Verfolgung hat sich weltweit verschärft

Hilfswerk beklagt Diskriminierung von Christen
28.01.22
Redaktion der pilger

Kardinal Marx: Weiterhin zum Rücktritt bereit

Kardinal Wetter entschuldigt sich für Fehleinschätzungen
28.01.22
Redaktion der pilger

Zeit der Wahrheit

Bischöfe fordern nach Münchner Missbrauchsstudie Konsequenzen
28.01.22
Redaktion der pilger

Schauen

Wie Thomas von Aquin geistliches Leben bestimmt
28.01.22
Redaktion der pilger

Der Segen beim Kaninchenstall

Kloster Neustadt bietet seit zwei Jahren für Erholungssuchende eine Woche Auszeit...
28.01.22
Redaktion der pilger

Gegen Unrecht und Ausbeutung tätig

Der Priester Dr. Ludwig Nieder starb vor 100 Jahren – In Bexbach wird an den ersten...
21.01.22
Redaktion der pilger

„Alle sollen sich persönlich erklären“

Interview mit Jesuitenpater Hans Zollner zum Münchner Missbrauchsgutachten
21.01.22
Redaktion der pilger

„Seppelskasten“ wird Wohnquartier

Speyer: Gemeinnütziges Siedlungswerk des Bistums schafft dringend benötigte...
21.01.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Vielfältiges Programm

Die Heilsbach hat 2022 Angebote für jeden Geschmack und jedes Alter
21.01.22
Redaktion der pilger

Ruf nach mehr Fantasie

Was die Kirche aus den Erfahrungen der Pandemie lernen kann
21.01.22
Redaktion der pilger

Immer ist heute

Den Willen Gottes erfüllen, den Menschen Heil bringen
21.01.22
Redaktion der pilger

Lesen, schauen und entdecken

Sachkundig und kurzweilig – Theologe Karl-Markus Ritter legt neues Buch über den...
21.01.22
Redaktion der pilger

Aus der Anonymität holen

Gedenkstein für fünf jüdische Mitbürger, die Opfer der Naziverbrechen wurden
13.01.22
Redaktion der pilger

Zeitenwende im Kloster

Neue Generalpriorin der Dominikanerinnen von St. Magdalena stammt aus Brasilien
13.01.22
Redaktion der pilger

Fairness an der Ladentheke

Wie können Lebensmittelpreise sozialgerecht angehoben werden?
13.01.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Sogar Kamele waren im Einsatz

Bei der diesjährigen Sternsingeraktion ließen sich die kleinen Könige...
13.01.22
Redaktion der pilger

30 Millionen bis 2030

Bistum Speyer will jährliche Ausgaben drastisch reduzieren
13.01.22
Redaktion der pilger

Adveniat würdigt Grande

Seligsprechung des ermordeten salvadorianischen Priesters am 22. Januar
13.01.22
Redaktion der pilger

Digitale Erfolgsgeschichte

Ein junges, engagiertes Team streamt Gottesdienste nicht nur in Frankenthal
13.01.22
Redaktion der pilger

Adieu Christbaum

Auch ausrangierte Tannen können noch nützliche Funktionen haben
10.01.22
Redaktion der pilger

Erzeugerwechsel nach fünf Jahren

Weingut Anselmann stellt neuen Domsekt her
07.01.22
Redaktion der pilger

„Schluss damit!“

Papst Franziskus verurteilt zu Neujahr Gewalt an Frauen
07.01.22
Redaktion der pilger

Mit Hoffnung in die Zukunft

Am 4. März wird der diesjährige Weltgebetstag gefeiert – Vier...
07.01.22
Redaktion der pilger

Der Auftakt

Jesu Wirken beginnt. Das fordert auch uns
07.01.22
Redaktion der pilger

Zu Ehren von Edith Stein

Pontifikalamt: Vor 100 Jahren wurde sie in Bergzabern getauft
07.01.22
Redaktion der pilger

„Exodus90“ stimmt auf Ostern ein

Geistliches Trainingsprogramm für Männer beginnt am 17. Januar –...
29.12.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Die Pandemie verändert die Kirche

Hören, was die Pfarreien und ihre Gemeinden in diesen Corona-Zeiten bewegt, und...
29.12.21
Redaktion der pilger

An der Schule im Freiwilligendienst

Zwei junge Frauen bieten tatkräftige Unterstützung
29.12.21
Redaktion der pilger

Von guten Mächten wunderbar geborgen

Ein Gedicht und seine Geschichte – unsere Autorin Susanne Laun, Referentin in der...
29.12.21
Redaktion der pilger

Viele Gedenktage und Jubiläen im neuen Jahr

Kaiser und Künstler, Wissenschaftler und Ordensleute – das kommende Jahr...
29.12.21
Redaktion der pilger

An der Hand des Herrn

Vor hundert Jahren empfing die heilige Edith Stein das Sakrament der Taufe
22.12.21
Redaktion der pilger

Für alle ein Päckchen

Viele Spender und junge Christen erfüllen Kinderträume in Pirmasens
22.12.21
Redaktion der pilger

„Heilige Familie“ unterwegs auf dem Lastwagen

Mit „Christkind on Tour“ lädt Homburger Pfarrei zu mobilen Krippenspielen an...
22.12.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

„Schließe dies fest in Deinem Glauben ein“

Weihnachtsgruß von Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann
22.12.21
Redaktion der pilger

Sterne der Hoffnung

Schulseelsorgerin in Winnweiler hat ein überraschendes Projekt initiiert
22.12.21
Redaktion der pilger

Wir sind die Familie Jesu

Wenn wir Gottes Wort hören und seinen Willen tun