Bistum Speyer

Montag, 18. April 2016

Jugendliche Osteuropas brauchen Perspektiven

Weihbischof Georgens (links) mit den Renovabis-Gästen.

Katholikenrat macht Renovabis-Pfingstaktion zum Thema – Begegnung mit Gast aus Sarajevo

Waldfischbach-Burgalben. Die Gründung der Solidaritätsaktion „Renovabis“ im Jahr 1993 geht maßgeblich auf eine Initiative des Laienkatholizismus in Deutschland zurück. Daher freute sich Renovabis-Geschäftsführer Dr. Gerhard Albert besonders über die Möglichkeit, bei der Vollversammlung des Speyerer Diözesan-Katholikenrates am Wochenende die Arbeit des kirchlichen Hilfswerks vorstellen zu können. „Die Wurzeln von Renovabis – wie auch die der anderen kirchlichen Hilfswerke – liegen in den Diözesen, betonte er.

Zu den zwei Stunden intensiver Information und Diskussion hatte Weihbischof Otto Georgens, im Bistum Speyer für den Bereich Weltkirche verantwortlich, nicht nur den Geschäftsführer von Renovabis, sondern auch den Weihbischof in Sarajevo, Dr. Pero Sudar, nach Maria Rosenberg mitgebracht. Der Weihbischof ist ein wichtiger Projektpartner von Renovabis in Bosnien und Herzegowina. Ebenso standen Thomas Müller-Böhr, in der Renovabis-Zentrale in München-Freising für Partnerschaften, Dialog und Freiwilligendienst zuständig, und Herbert Schedler als Gesprächspartner zur Verfügung. Schedler betreut die Renovabisprojekte in Bosnien und Herzegowina, Kroatien, Montenegro, Serbien, Kosovo, Armenien, Aserbaidschan und Georgien.

Weihbischof Georgens verwies in seiner Begrüßung auf die Delegationsreise aus dem Bistum Speyer im Herbst vergangenen Jahres nach Bosnien und Herzegowina. Sie habe für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, zu denen auch mehrere Mitglieder des Katholikenrates gehörten, viele Probleme der Region wie in einem Brennglas sichtbar gemacht – vor allem, was die Perspektivlosigkeit der jungen Generation angehe. Der Speyerer Weihbischof verwies gleichzeitig auf die vielen von Renovabis geförderten Projekte, die vielerorts Leutturm-Funktion hätten. In diesem Zusammenhang nannte er die insgesamt sieben „Schulen für Europa“, die Weihbischof Sudar teilweise noch im Bosnienkrieg (1992 bis 1995) ins Leben gerufen hat, und in denen junge Moslems (Bosniaken), junge Katholiken (Kroaten) und junge Orthodoxe (Serben) gemeinsam für die Zukunft lernen.

Die Abwanderung gerade von jungen Leuten, die in ihrer Heimat keine Perspektive mehr sehen, ist eines der drängenden Probleme nicht nur in Bosnien-Herzegowina, sondern in vielen Ländern Mittel- und Osteuropas. „Viele Jugendliche sind chancenlos“, ging Müller-Böhr auf das Motto der diesjährigen Pfingstaktion ein: „Jung, dynamisch, chancenlos". „Der Exodus ist in vollem Gang“, unterstrich er. In Bosnien-Herzegowina wollten 70 Prozent der Jugendlichen auswandern; viele hätten das Interesse an der Entwicklung ihres Landes verloren.

Weihbischof Sudar dankte Renovabis und den deutschen Katholiken für die Unterstützung. „Ohne diese wäre der Aufbau der Europa-Schulen nicht möglich gewesen“, betonte er und griff den Gedanken von der Leuchtturm-Funktion auf. Bosnien und Herzegowina sei ein kleines und armes, aber auch sehr kompliziertes Land. Mit seinen rund 3,8 Millionen Einwohnern sei es hinsichtlich der Einwohnerzahl sehr sehr viel kleiner als die meisten deutschen Bundesländer und verdiente von diesem Standpunkt kein großes Interesse. „Aber seine geopolitische Lage und sein interethnischer und interreligiöser Charakter haben ein großes symbolisches Gewicht. In diesem Land wird nämlich die Möglichkeit und die Bereitschaft des friedlichen Zusammenlebens zwischen Christen und Moslems, zwischen Serben und Kroaten auf die Probe gestellt.“ Es geht nicht nur um die Frage einer Bereitschaft zum politischen Dialog, sondern auch zum echten Ökumenismus und zum interreligiösen Dialog, so der Weihbischof. Und noch wichtiger, es gehe um die Frage, ob so etwas wie ein „europäischer Islam existiert und ob die Europäische Union noch fähig und bereit ist, ein Land mit moslemischer Mehrheit zu akzeptieren und zu integrieren.“

Trotz der vielen wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und politischen Probleme gebe es kleine Initiativen und Zeichen zugunsten der Jugendlichen im Land. Weihbischof Sudar: „Trotz allem bleibt die Hoffnung nicht nur auf eine bessere Zukunft, sondern auch auf ein Überleben der katholischen Kirche im Land der Begegnung. Trotz allem wünsche ich mir mehr Jugendliche, die verstehen, dass der Mensch in seinem eigenen Land nicht immer leichter und besser, aber doch normaler als anderswo lebt. Wir versuchen,ihnen dies auch durch die Schulen für Europa zu vermitteln.“

Die Mitglieder des Speyerer Katholikenrates zeigten sich beeindruckt von den Schilderungen des Weihbischofs von Sarajevo und der Arbeit von Renovabis. Wie dessen Geschäftsführer Gerhard Albert sehen sie die Bedeutung der konkreten Unterstützung der Menschen. Gleichzeitig sei der Beitrag zur Versöhnung unter den Religionen und den Völkern Europas von immenser Bedeutung, so wurde in der Diskussion deutlich.

Text / Foto: Norbert Rönn, Pilger

Diese Meldung und weitere Nachrichten des Bistums wurde veröffentlicht auf der Internetseite www.bistum-speyer.de

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten des Bistums

27.09.22
Bildung
Aktuelles 9

Chancen und Grenzen im Ehrenamt

Fortbildungsreihe für Engagierte in der Flüchtlings- und Integrationsarbeit – Start...
27.09.22
Lebenshilfe, Gesundheit
Aktuelles 12

„An Stolpersteinen wachsen“

Onlineseminar zum Umgang mit Streit
27.09.22
Bistum
Aktuelles 5

Bischof Wiesemann zu Besuch in Homburg

Visitation der Pfarrei Hl. Johannes XXIII. am 5./6. Oktober – Pontifikalamt und...
27.09.22
Bistum
Aktuelles 2

„Wir erproben die Energieversorgung von morgen“

Energie aus Wasserstoff für das Heinrich Pesch Haus und Hotel
27.09.22
Bistum
Weltkirche, Eine Welt
Aktuelles 10

„Menschen- und Frauenhandel bekämpfen!“

Katholischen Frauenverbände kfd und KDFB laden zu Veranstaltung mit Winnie Mutevu...
27.09.22
Bistum
Aktuelles 1

Kirche modernisieren - Klimaschutz verbessern -...

Diözesanversammlung im Bistum Speyer berät über Strategie und Ressourcen für Zukunft
27.09.22
Bistum
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 11

Frauen for Future? Nachhaltiges Verhalten in der Krise

Vorausschauend planen – einkaufen – wirtschaften – Online-Veranstaltung für Frauen...
Weihrauch wird verbrannt
26.09.22
Dom zu Speyer
Aktuelles 6

„Auf steige mein Gebet zu dir wie Weihrauch vor dein...

Meditativer Fürbitt-Gottesdienst am Sonntag, 2. Oktober, 20 Uhr
26.09.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 4

Französischer Orgelvirtuose von Weltruf zu Gast im...

Konzert mit Daniel Roth am 30. September im Rahmen des Internationalen Orgelzyklus
26.09.22
Bistum
Caritas
Aktuelles 9

“Caritas ist ein Türöffner“

Abschluss der „Woche der Caritas“ in Mariä Himmelfahrt in Otterbach
26.09.22
Bistum
Caritas
Aktuelles 11

Auch der Bürgermeister zieht eine Niete

Caritas-Zentrum informiert auf dem Wochenmarkt über die angespannte Lage auf dem...
26.09.22
Bistum
Caritas
Aktuelles 3

"Auswirkungen auf die Arbeit der Caritas sind enorm"

Caritasverbandsvorsitzender Karl-Ludwig Hundemer berichtet auf Vertreterversammlung...
26.09.22
Bistum
Caritas
Aktuelles 7

Selbstbestimmung: selbstbewusst und beziehungsreich

Hospizbegleitertag im Heinrich Pesch Haus
26.09.22
Lebenshilfe, Gesundheit
Aktuelles 9

Frauengesundheit in Krisenzeiten

Nächster WebTalk in der Reihe Frauen und Gesundheit am 28. September zum Phänomen...
26.09.22
Bistum
Lebenshilfe, Gesundheit
Aktuelles 10

Malteser bringen Schwung in den Stuhlkreis

Zertifizierter Kurs in Sitztanz-Leitung startet
23.09.22
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 12

Kirchen bei Mitbestimmungsmesse präsent

Veranstaltung für Betriebs- und Personalräte in Mainz
23.09.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 8

Gottesdienst zum Domweihfest

961. Jahrestag der Weihe der romanischen Kathedrale in Speyer
23.09.22
Lebenshilfe, Gesundheit
Aktuelles 10

Familie – gesellschaftspolitisch unter die Lupe genommen

Online-Seminarreihe des Familienbundes der Katholiken rund um das Thema „FAMILIE“
22.09.22
Dom zu Speyer
Aktuelles 3

Domsakristei öffnet Tür für junge Besucher

Dom zu Speyer macht mit beim „Türöffner-Tag“ der Sendung mit der Maus am 3. Oktober
22.09.22
Ökumene
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 9

Müllfrei(er) leben – Zero Waste für Einsteiger*innen

Im Unverpacktladen mehr über Müllvermeidung lernen
22.09.22
Bildung
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 5

„Prävention und Intervention gegen sexuelle Gewalt“

Online-Informationsveranstaltung unter dem Titel „Prävention und Intervention gegen...
22.09.22
Bildung
Aktuelles 12

„Kinderrechtler“-Wahl zum Weltkindertag

Aktion in der Neustadter Kindertagesstätte St. Pius
22.09.22
Spiritualität, Meditation
Aktuelles 10

Lobpreisgottesdienst am 25. September

Eucharistiefeier mit Domkapitular Vogelgesang in der Kirche des Priesterseminars
22.09.22
Bistum
Weltkirche, Eine Welt
Aktuelles 4

Aktion Dreikönigssingen auch im zweiten Corona-Winter...

Sternsinger im Bistum Speyer sammeln rund 893 000 Euro
22.09.22
Bistum
Caritas
Aktuelles 1

"Wir müssen zusammenhalten, solidarisch sein"

Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann besucht Begegnungscafé ukrainischer Geflüchteter –...
21.09.22
Kunst, Kultur
Aktuelles 6

"Heimisch im Garten der Worte"

kfd-Literaturseminar für Frauen im Kloster Neustadt
21.09.22
Bistum
Caritas
Aktuelles 10

Brezeln, Kuchen, Kaffee – und Werte

Caritas-Marktfrühstück lädt Gäste zum Austausch ein – Rund 80 Gäste sind gekommen –...
21.09.22
Bistum
Aktuelles 7

Firmlinge pilgern nach Speyer

Besondere Domführung und Jugendgottesdienst mit Weihbischof Otto Georgens am Tag...
21.09.22
Bistum
Caritas
Aktuelles 5

Ums Hütchen rum mit 1,3 Promille

Suchtberatung und Selbsthilfe informieren über Risiken beim Alkoholkonsum
21.09.22
Kirchenmusik
Aktuelles 9

Konzert in der Landauer Marienkirche

Orgelimprovisation von Petr Eben mit Texte von JOHANN AMOS COMENIUS
21.09.22
Bistum
Bildung
Aktuelles 8

Waldbaden, Kinderyoga und „MachPaar“

Familienbildung im Heinrich Pesch Haus lädt zu neuen Kursen ein
21.09.22
Bistum
Bildung
Aktuelles 12

Arbeitswelt Kirche gemeinsam gestalten

Fortbildungsangebote für Dienstgeber im Heinrich Pesch Haus - Programm für 2022/23...
20.09.22
Bistum
Aktuelles 10

Besuch im Nachbarschaftsbüro der Malteser

Besuch von MdL und Ehrenamtspolitischem Sprecher Markus Kropfreiter - Gemeinsam das...
20.09.22
Bistum
Caritas
Aktuelles 4

Caritas-Monster und Percussion-Eier

Neuer Quartierstreff in der Slevogtstraße stellt sich vor mit Bastel- und...
20.09.22
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 11

Maria im Koran

Vortrag des Forums Katholische Akademie
20.09.22
Bistum
Caritas
Aktuelles 7

Von Solidarität bis Zuckerwatte

Caritas-Tourbus hält in der „Woche der Caritas“ an der Kirche Hl. Engelbert in der...
20.09.22
Bistum
Personalnotizen
Aktuelles 2

Trauer um Monsignore Erich Ramstetter

Ludwigshafen. Der frühere Ludwigshafener Dekan Monsignore Erich Ramstetter ist tot....
20.09.22
Bistum
Sterben, Tod, Trauer
Aktuelles 8

Workshop „Trauerbegleitung als kreative...

Veranstaltung des Bildungswerks Hospiz Elias
20.09.22
Bistum
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 11

Ehrenamtliche Sprachhelfer*innen gesucht

Neu im HPH: Vertiefungskurse für Deutsch, Mathematik und Englisch für junge...
19.09.22
Spiritualität, Meditation
Aktuelles 12

Spirituelles Pilgern an der deutsch-französischen Grenze

Gemeinsam meditativ unterwegs
Treffer 1 bis 40 von 6759