Bistum Speyer

Freitag, 08. Oktober 2021

Perspektiven durch Ausbildung schaffen

Kathrin Diop und Christoph Fuhrbach, Referent für weltkirchliche Aufgaben im Bistum Speyer.

Im Monat der Weltmission besucht Entwicklungshelferin Kathrin Diop, die im Senegal tätig ist, das Bistum Speyer

Speyer. Der Oktober ist traditionell der „Monat der Weltmission“. In diesem Jahr steht der Senegal im Mittelpunkt der Aktion. Aus diesem Anlass besucht Kathrin Diop das Bistum Speyer. Sie lebt seit mehreren Jahren in dem westafrikanischen Land, koordiniert dort verschiedene Hilfsprojekte und pflegt die Verbindung zwischen der senegalesischen Diözese Thiès und dem Erzbistum Bamberg, die seit 2007 eine Partnerschaft unterhalten. Bei einem Pressegespräch in Speyer berichtete Diop, die auf Einladung des katholischen Hilfswerkes missio München in Deutschland unterwegs ist, über ihre Arbeit und die Situation im Senegal.

In dem westafrikanischen Land leben rund 16 Millionen Menschen, etwa die Hälfte von ihnen ist unter 25 Jahre alt. Zwischen fünf und sechs Millionen Menschen wohnen in der Hauptstadt Dakar. Über 90 Prozent der Einwohner sind Muslime, die in verschiedenen Bruderschaften mit je einem General-Kalifen an der Spitze organisiert sind. Nur fünf Prozent sind Christen. Die Verfassung garantiert Religionsfreiheit, die guten Beziehungen zwischen den Religionen haben Tradition. „Auch wenn die Christen in der Minderheit sind, werden sie trotzdem gehört“, berichtet Diop. Und wenn es um Bildung oder medizinische Versorgung gehe, heiße es „wenn du krank bist oder eine gute Bildung haben willst, musst du zu den Katholiken gehen.“

Das Verhältnis der Religionsgemeinschaften zueinander bezeichnet sie „als Dialog des Lebens“. „Die Menschen leben gemeinsam ihren Alltag, unabhängig davon, welcher Glaubensgemeinschaft sie angehören. Alle Religionsgemeinschaften haben das Ziel, das friedliche Miteinander zu fördern“, betont Diop. Bei Konflikten setzten sich alle religiösen Leiter, ob General-Kalif oder Bischof, für eine Befriedung ein. An erster Stelle im Leben der Menschen im Senegal stehe immer die Familie und erst dann komme die Religion. Auch gebe es innerhalb vieler Familien Angehörige verschiedener Religionen.

Obwohl rund 80 Prozent der Bevölkerung des Senegals in der Landwirtschaft tätig ist, werden in diesem Sektor nur 17 Prozent des Bruttoinlandproduktes erwirtschaftet, 24 Prozent kommen aus der Industrie und 59 aus dem Dienstleistungssektor, wie Diop erklärt. Für Kinder von sechs bis 16 Jahren gilt die Schulpflicht. In Anlehnung an die frühere Kolonialmacht entspricht das Schulsystem dem französischen und auch der Unterricht ist in der Amtssprache Französisch. „Das heißt, die Kinder werden in einer Sprache unterrichtet, die sie nicht kennen“, sagt Diop. Und das bringt Probleme mit sich, denn eigentlich wachsen sie mit ihrer eigenen Sprache auf. Insgesamt gibt es sechs Nationalsprachen, die je nach Ethnie gesprochen werden. „Es ist deshalb wichtig, dass die Kinder möglichst auch eine Kita besuchen, weil sie dort im dritten Jahr schon Französisch lernen.“

Trotz Schulpflicht gehen aber nicht alle Kinder zu Schule. „Je weiter man nach Osten im Land kommt, desto schlechter wird die Infrastruktur und auch das Angebot an Schulen“, berichtet Diop. Ein weiteres Problem im Bildungsbereich sei die „Überakademisierung“. Es seien kaum Möglichkeiten zur praktischen Ausbildung und für die vielen Absolventen der Universitäten keine geeignete Arbeitsplätze vorhanden. Die Arbeitslosigkeit sei sehr hoch und den jungen Menschen fehle es an Perspektiven. „Das beinhaltet die Gefahr der Migration. Viele junge Menschen haben deshalb das Ziel nach Europa zu kommen.“ 

Das Ziel von Projekten, die Diop als Projektmanagerin im Senegal betreut und begleitet, ist deshalb auch, vor Ort Perspektiven für die jungen Menschen zu schaffen sowie Möglichkeiten für praktische Ausbildungsgänge zu initiieren. Gerade erfolgreich abgeschlossen wurde zum Beispiel ein dreijähriger Ausbildungskurs zum Solar-Energietechniker in der Stadt Thiès, der in Kooperation der Caritas der Diözese Thiès, des Ordens der Salesianer Don Bosco und der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit umgesetzt wurde. Ihre Kenntnisse können die Absolventen dann unter anderem in einem gerade laufenden anderem Projekt der Diözese Thiès, bei dem Solaranlagen für Brunnen-Pumpen oder zur Stromversorgung gebaut werden, anwenden und die Wartung dieser Anlagen übernehmen. Andere Vorhaben, wie der Bau eines Jugendzentrums, dienen ebenfalls der Qualifizierung und Stärkung junger Menschen.

Initiiert werden die Projekte, die Kathrin Diop als Koordinatorin und Projektmanagerin im Senegal betreut und begleitet, von der senegalesische Diözese Thiès und unterstützt von ihrem deutschen Partnerbistum Bamberg und anderen kirchlichen Organisationen. „Meine Funktion ist es dabei als „Brückenbauerin“ zwischen den verschiedenen Partnern zu wirken“, erklärt Diop. Die Partnerschaft zwischen der deutschen und der senegalesischen Diözese ist für sie auch ein Weg des „gegenseitigen Lernens“. Sie möchte die Menschen vor Ort im Senegal so schulen, dass diese selbst dann wiederum Projekte in eigener Verantwortung durchführen können. Umgekehrt gehört für Diop zu der Partnerschaft auch, dass Priester aus dem westafrikanischen Land im Erzbistum Bamberg tätig sind und hier über ihr Heimatland berichten.

Veranstaltung mit Kathrin Diop im Bistum Speyer:

  • Samstag, 9.10., 14.30 -17.30 Uhr, Gemeindezentrum St. Bernhard in Neustadt/Weinstr (Adolf-Kolping-Str. 119), Studien- und Begegnungsnachmittag für Frauen zum Weltmissionsmonat; Thema: „Frauen. Leben. Perspektiven: Hier und anderswo am Beispiel Senegal“ Veranstalter: Katholische Frauengemeinschaft Deutschland (kfd), Katholischer Deutscher Frauenbund (KDFB), Frauenseelsorge im Bistum Speyer

Sonntag der Weltmission

Höhepunkt des Monats der Weltmission ist der Sonntag der Weltmission, der in diesem Jahr am 24. Oktober gefeiert wird. In diesem Jahr wird im Bistum Speyer dieser Tag mit einem Pontifikalamt im Dom zu Speyer mit Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann, Weihbischof Otto Georgens und dem neuen Bischof von Cyangugu, der ruandischen Partnerdiözese des Bistums Speyer, Bischof Édouard Sinayobye, gefeiert. Édouard Sinayobye besucht das Bistum im Rahmen seines Europa-/Deutschlandbesuchs.

Der Sonntag der Weltmission wurde 1926 von Papst Pius XI. eingeführt und ist eine der großen Solidaritätsaktionen der katholischen Kirche weltweit. Die Kollekte kommt den Kirchen in aller Welt zugute. Gleichzeitig beten die Gläubigen weltweit füreinander. Sie setzen damit ein Zeichen, dass Kirche nicht allein die Kirche in der eigenen Stadt oder dem eigenen Dorf meint, sondern eine weltweite Gemeinschaft ist. Der Sonntag der Weltmission steht in diesem Jahr unter dem Leitwort „Lasst uns nicht müde werden, das Gute zu tun“.

Das Hilfswerk missio München

Seit 180 Jahren engagiert sich missio München für das Leben in Kirche und Gesellschaft. Das Internationale Katholische Missionswerk fördert den vielfältigen Einsatz der Ortskirchen und stärkt auf diese Weise das weltweite Netzwerk der katholischen Kirche. Folgende Bereiche bilden die Basis für eine nachhaltige Projektarbeit: Stärkung der Ortskirche, Ermöglichung von Bildung, Friedensförderung, Gesundheitssicherung, Schaffung von Lebensgrundlagen, Bewahrung der Schöpfung und Nothilfe.

Weitere Informationen zum Sonntag der Weltmission und zu missio:

www.missio.com

 

Diese Meldung und weitere Nachrichten des Bistums wurde veröffentlicht auf der Internetseite www.bistum-speyer.de

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten des Bistums

28.11.21
Bistum
Ökumene
Aktuelles 5

Neue ökumenische Predigtimpulse zum Klimaschutz

Nachhaltig predigen: „frei-fair-handeln“
28.11.21
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 4

Advent und Weihnachten am Dom

Dom lädt für Besinnung und Gebet ein
28.11.21
Kirchenmusik
Aktuelles 11

Weihnachtliche Musik und Liederschätze

Adventskonzert der Jungen Kantorei in der Pfarrei Hl. Edith Stein
28.11.21
Aktuelles 8

Kirchenpräsidentin und Bischof rufen zum Impfen auf

Leitende Geistliche appellieren an Solidarität, Gerechtigkeit und Nächstenliebe der...
28.11.21
Bistum
Aktuelles 2

Unterwegs zu Segensorten

Entwicklung einer Strategie stand im Mittelpunkt der Diözesanversammlung
27.11.21
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 1

„Wach werden für die Gegenwart Gottes“

Gottesdienst in der Krypta des Speyerer Domes: Bischof Wiesemann übergibt die...
27.11.21
Lebenshilfe, Gesundheit
Aktuelles 9

„Einander Engel sein“

Adventsaktion der Katholische Familienbildungsstätte Pirmasens
26.11.21
Lebenshilfe, Gesundheit
Aktuelles 10

Online-Tandem und Mieter-Schulung

Neue Angebote der Malteser Integrationshilfe
26.11.21
Bistum
Aktuelles 6

Pfarreien im Stadium der Metamorphose

Bernhard Spielberg und Antonia Lelle stellten Ergebnisse der Evaluation zu...
25.11.21
Bistum
Caritas
Aktuelles 9

“Erst ankommen und gut zuhören“

Veränderung im Leitungstandem des Caritas-Zentrums Speyer ab Dezember – Naomi Amend...
24.11.21
Bildung
Glaube, Bibel, Theologie
Aktuelles 8

Vorlesen beim Spazierengehen

Adventsaktion der Katholischen öffentlichen Büchereien
24.11.21
Spiritualität, Meditation
Aktuelles 12

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt

Pfarreien in Ludwigshafen laden zu zahlreichen Aktionen im Advent ein
23.11.21
Dom zu Speyer
Aktuelles 6

Eisenkeil stürzt aus Domgewölbe

Sicherungselement wird selbst zum Sicherheitsrisiko
23.11.21
Bistum
Aktuelles 5

ZDF-Fernsehgottesdienst aus Winnweiler

Messe mit Pfarrer Carsten Leinhäuser am 1. Advent - "Wohin geht die Reise?"
23.11.21
Bistum
Aktuelles 8

Wurden die Ziele des Prozesses „Gemeindepastoral 2015“...

Video-Vortrag von Prof. Bernhard Spielberg am 24. November 2021 – Vorstellung der...
23.11.21
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 2

„Verpflichtung aus Solidarität und Nächstenliebe“

Ständiger Rat der Deutschen Bischofskonferenz ruft zum Impfen auf
22.11.21
Schule
Aktuelles 8

Begegnung mit lebendigem Judentum - jüdische Woche

Schwerpunkt in der religionspädagogischen Fortbildung
22.11.21
Spiritualität, Meditation
Aktuelles 4

„Gott ist am Wirken“

United Praise eint bei Gebet und Musik
22.11.21
Bistum
Aktuelles 1

Diözesanversammlung tagt am 27. November

Aufgrund steigender Infektionszahlen wieder digitales Treffen – Wortgottesfeier mit...
22.11.21
Bistum
Aktuelles 3

„Die Tür steht weit offen“

Ein neuer Flyer im Bistum Speyer informiert über Schritte zum Wiedereintritt in die...
22.11.21
Bildung
Caritas
Aktuelles 2

„Helfen wie St. Martin“

20 Kitas beteiligen sich an Sammelaktion des Kolpingwerk Diözesanverbandes Speyer...
22.11.21
Bistum
Caritas
Aktuelles 4

Wertvolle Spende für „Mahlzeit LU“

Ludwigshafen. Als Dankeschön für ihr Engagement waren die Ehrenamtlichen am Samstag...
22.11.21
Glaube, Bibel, Theologie
Aktuelles 7

Advents- und Weihnachtszeit im Altenpflegeheim

Einfache Rituale zur Feier mit Seniorinnen und Senioren
22.11.21
Spiritualität, Meditation
Aktuelles 6

Digitale Frühschichten im Advent

Gefängnisseelsorger Manfred Heitz hat neue „Frühschichtvideos“ erstellt
22.11.21
Ökumene
Aktuelles 5

Neuer Impuls zur Jahresaktion #beziehungsweise

Wundervoll: Chanukka beziehungsweise Weihnachten - #beziehungsweise: jüdisch und...
22.11.21
Glaube, Bibel, Theologie
Aktuelles 10

Gemeinsames Web-Bibellesen

Referat „Bibel und Leben“ bietet einen online Bibliolog mit adventlichen Impuls an
22.11.21
Spiritualität, Meditation
Aktuelles 9

Sternimpulse im Advent

Anregungen für die Adventszeit auf kirchenjahr.jetzt
20.11.21
Spiritualität, Meditation
Aktuelles 11

Lobpreisgottesdienst in der Kirche des Priesterseminars

Eucharistiefeier mit Domkapitular Franz Vogelgesang am ersten Adventssonntag
20.11.21
Kunst, Kultur
Aktuelles 12

Besinnlicher Tag in der Töpferwerkstatt

Maria Rosenberg bietet Tagesseminar zum Thema "Ich steh‘ an Deiner Krippe hier"
19.11.21
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 7

Beteiligung schafft Mehrwert

Ein Themenabend zur Genossenschaft als Gesellschaftsform des Miteinanders im...
19.11.21
Bistum
Ökumene
Aktuelles 4

Werbung für eine Erneuerung der Kirche

Video-Grußwort von Bischof Wiesemann zur Landessynode der evangelischen Kirche der...
19.11.21
Bistum
Aktuelles 5

„Werde Liebesbote“

Diaspora-Sonntag am 21. November
18.11.21
Bistum
Aktuelles 6

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz im Blick

Rainer Gille unterstützt seit Oktober Stefanie Mohr
18.11.21
Bistum
Aktuelles 7

Auszeichnung für Jugendhaus St. Christophorus

BundesForum Kinder-und Jugendreisen e.V. vergibt drei Sterne für die Einrichtung in...
18.11.21
Bistum
Caritas
Aktuelles 11

Caritas bittet um Spenden für wohnungslose Menschen

Ludwigshafen. Das Caritas-Förderzentrum St. Martin in Ludwigshafen bittet um Geld-...
18.11.21
Bistum
Caritas
Aktuelles 9

„Ehrenamtliches Engagement ist wichtig für die...

Als Dankeschön wurden die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des...
17.11.21
Bistum
Aktuelles 10

DJK-Sportverband stellt Weichen für die Zukunft

Rund 60 Delegierte bei 30. Diözesanverbandstag in Ensheim
17.11.21
Personalnotizen
Aktuelles 11

Diakon i. R. Roland Gemming verstorben

Speyer. Am 10. November ist Diakon im Ruhestand Roland Gemming im Alter von 74...
17.11.21
Lebenshilfe, Gesundheit
Aktuelles 10

Gewalterleben in der Geburtsmedizin

2. Vortrag in der WebTalk-Reihe „Frauen und Gesundheit“ am 24. November
17.11.21
Kirchenmusik
Aktuelles 12

Seminar: „Gregorianik-Online“

Angebot des Arbeitskreises Musik in der Jugend (AMJ)