Bistum Speyer

Montag, 11. Oktober 2021

„Trauer beginnt nicht erst mit dem Tod“

Karl-Ludwig Hundemer, der Vorsitzende des Caritasverbandes, begrüßte die HospizbegleiterInnen.

Hospizbegleiter-Tag befasst sich mit der Zeit nach der Diagnose einer unheilbaren Erkrankung

Ludwigshafen.Am 9. Oktober, dem Welt-Hospiztag, haben sich 65 HospizbegleiterInnen aus der ganzen Pfalz zu ihrem traditionellen Jahrestreffen im Ludwigshafener Heinrich Pesch-Haus getroffen. In diesem Jahr legten die Referentin und die Workshop-Leiterinnen ein besonderes Augenmerk auf die trauernden Angehörigen und den Umgang mit ihnen.

„Der Hospizbegleiter-Tag ist eine Mischung aus Fortbildung, Begegnung, Austausch und Anerkennung“, sagte Daniela Ball-Schotthöfer, Geschäftsführerin der Ökumenischen Hospizhilfe Pfalz/Saarpfalz. Den Aspekt des Dankes griff auch der Vorsitzende des Caritasverbandes, Karl-Ludwig Hundemer, in seiner Begrüßung auf. „Die Dankbarkeit ist die Sprache des Herzens, die Sprache des Glücks und ihr Grund ist der Glaube“, sagte er. Der Hospizbegleiter-Tag werde traditionell genutzt, „ um besonderen Menschen Danke zu sagen“. Das waren in diesem Jahr Gabriele Paul aus Germersheim und Heide-Marie Junker aus Frankenthal. „Sie waren die Motoren ihrer jeweiligen Dienste und auch im Beirat der Ökumenischen Hospizhilfe engagiert“, würdigte er das langjährige Engagement der Hospizhelfer*innen, die leider nicht am Jahrestreffen teilnehmen konnten.

Hundemer erinnerte an Christa Reck, die am 3. März 2021 nach langer Krebskrankheit verstorben ist. 30 Jahre war sie in der Hospizarbeit tätig, gründete mit anderen Hospizhelfern eine eigene Hospizhelfer-Gruppe in Schifferstadt, war über 30 Jahre lang führende Kraft des Ambulanten Hospiz- und Palliativdienstes und ebenfalls viele Jahre Mitglied im Beirat der Ökumenischen Hospizhilfe. Der Domkapitular begrüßte Heike Beier, Referentin für Ambulante Hospiz- und Palliativberatungsdienste beim Diakonischen Werk Pfalz, die neu im Amt ist.

Allen gerecht werden
„Hoffnung und Schmerz – Sorgende Sensibilität für trauernde Angehörige in der Hospizbegleitung“ lautete das Thema des Vortrags am Vormittag. Ein spannendes und wichtiges Thema für die Hospizbegleiter, haben sie es bei ihrer Arbeit ja nicht nur mit dem Schwerkranken oder Sterbenden zu tun, sondern immer auch mit dessen Umfeld. Beiden gilt es gerecht zu werden.

Heidi Magerl, Supervisorin, Dozentin Palliative Care und Hospizbegleiterin, führte den Teilnehmenden zunächst vor Augen, was Trauer eigentlich ist – und wo sie anfängt: „Trauer beginnt nicht erst mit dem Tod, sie beginnt schon mit der Diagnose einer unheilbaren Krankheit.“ Daher seien die Angehörigen von Sterbenden doppelt belastet – einmal durch die Sorge um und für die Sterbenden, zum anderen durch ihre Trauer. Denn schon während der Sterbebegleitung müssen die Angehörigen von Vielem Abschied nehmen. Dies führe zu einer großen Verletzlichkeit der Angehörigen. „Trauernde Angehörige befinden sich in einer existenziellen Lebenskrise, sind vulnerabel und somit ungeschützt vor Verletzungen. Sie brauchend deshalb von uns eine erhöhte Aufmerksamkeit im Umgang mit ihnen“, betonte Magerl.

Hilfestellung für Hospizbegleiter
Was sollten Hospizbegleiter mitbringen, um Angehörige optimal zu unterstützen? Heidi Magerl nannte zunächst die Bereitschaft, sich für die Situation trauernder Angehöriger zu sensibilisieren. Wichtig sei auch, dass die Ehrenamtlichen über die Trauer und das damit verbundene Prozessgeschehen Bescheid wissen. Denn nur so könne man die Betroffenen gut unterstützen. „In der Fachwelt gilt Trauer als vielschichtiger, komplexer Prozess, den Trauernde durchleben müssen“, erläuterte sie. Aber man könne ihn bewältigen, denn Trauer sei eine Fähigkeit, die wir alle besitzen. „Eine persönliche Begleitungshaltung, eine kommunikative Begegnungskompetenz“ nannte sie als weitere Eigenschaften, die ein Trauerbegleiter brauche. Und nicht zu vergessen: „Etwas Mut!“

Wichtig war Heidi Magerl noch der Hinweis auf Kinder, die vom Tod eines Angehörigen ebenso betroffen seien und oft in ihrer Trauer übersehen werden. „Wir müssen den Fokus auf Kinder richten“, appellierte sie.

Workshops zur sorgenden Sensibilität in der Hospizarbeit
Am Nachmittag konnten die Ehrenamtlichen das Thema in verschiedenen Workshops vertiefen und sich auf unterschiedlichen Ebenen der sorgenden Sensibilität in der Hospizarbeit nähern. Heidi Magerl vertiefte in ihrem Workshop ihr Thema und erarbeitete mit den Teilnehmenden, was in der Begegnung mit Angehörigen wesentlich ist und wie sich die Hospizbegleiter für diese Situation sensibilisieren können.

Achtsamkeit – mit sich selbst und dem Anderen – stand im Zentrum von zwei weiteren Workshops, geht es doch bei der Begleitung Angehöriger und der Arbeit der Hospizhelfer darum, die richtige Balance zwischen Sorge und Selbstfürsorge zu finden. Im Vortrag von Heidi Magerl hatten die Hospizhelfer erfahren, dass für viele Menschen am Lebensende – Sterbende wie Angehörige – die Spiritualität eine wichtige Rolle einnimmt. Auch dazu gab es einen Workshop über biblische Heilungs- und Auferweckungsgeschichten. „Mit welcher Perspektive gelingt es, am Ende des Lebens, Heilsames zu entdecken?“, lautete eine der Fragen, die die Teilnehmenden diskutierten.

Musik kann als Kraftquelle dienen und unser Wohlbefinden stärken. Dies konnten die Teilnehmenden bei einem Workshop mit gemeinsamem rhythmischem Spiel erleben. Der Hospizbegleiter-Tag endete mit einem Bericht über die Ergebnisse der einzelnen Workshops. Für die 65 Ehrenamtlichen aus den Hospiz- und Palliativeinrichtungen des Bistums Speyer und der Protestantischen Landeskirche war es ein gelungener Tag. Sie waren sichtlich froh, sich endlich wiederzusehen, interessante Vorträge zu hören und miteinander zu diskutieren.

Text und Foto: Dr. Anette Konrad für den Caritasverband für die Diözese Speyer

Diese Meldung und weitere Nachrichten des Bistums wurde veröffentlicht auf der Internetseite www.bistum-speyer.de

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten des Bistums

17.11.21
Sterben, Tod, Trauer
Aktuelles 9

Weltgedenktag für verstorbene Kinder

Gedenkgottesdienst in der katholischen Kirche St. Sebastian am 12. Dezember
17.11.21
Glaube, Bibel, Theologie
Aktuelles 5

Alpha-Kompaktschulung

Maria Rosenberg bietet Fortbildung an
16.11.21
Bistum
Aktuelles 7

Jahrestagung der Edith-Stein-Gesellschaft

Versammlung im Kloster St. Lioba in Freiburg-Günterstal wählte neuen Vorstand
16.11.21
Personalnotizen
Aktuelles 11

Pfarrer i. R. Hubert Lerch verstorben

Speyer. Am 12. November ist Pfarrer im Ruhestand Hubert Lerch im Alter von 93...
16.11.21
Bistum
Kirchenmusik
Aktuelles 10

Musikalischer Advent im Priesterseminar

Besonders gestaltete Gottesdienste an den Adventssonntagen in der Seminarkirche
15.11.21
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 5

Messe für Wohltäter

Am Mittwoch, 17. November wird in einem Kapitelsamt den Wohltätern des Doms gedacht
15.11.21
Glaube, Bibel, Theologie
Aktuelles 12

Neue Impulse bei „Nachhaltig-predigen.de“

Internetportal für das neue Kirchenjahr freigeschaltet - Predigtimpulse mit...
15.11.21
Sterben, Tod, Trauer
Aktuelles 11

Ausstellung: „Leben im Tod – Tod im Leben“

Ausleihe der Wanderausstellung bei der katholischen Erwachsenenbildung Diözese...
15.11.21
Bistum
Aktuelles 6

Weihbischof Georgens feiert Pontifikalamt in Bellheim

Katholischer Arbeiterverein feiert 130-jähriges Bestehen
15.11.21
Bistum
Dom zu Speyer
Sakramente
Aktuelles 2

„Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen...

Bischof Karl Heinz Wiesemann spendete 64 Frauen und Männern das Sakrament der...
15.11.21
Bildung
Ökumene
Aktuelles 3

Vereinbarung zur Notfallseelsorge

Stadtverwaltung und Kirchen unterzeichnen in Ludwigshafen gemeinsamen Text -...
14.11.21
Spiritualität, Meditation
Aktuelles 9

Jahr des heiligen Josef geht zu Ende

Messe mit Weihbischof Georgens in Maria Rosenberg
12.11.21
Bistum
Schule
Aktuelles 1

„Die Vernunft offenhalten für Gott“

Bischof Wiesemann im Gespräch mit Schulleitungen katholischer Schulen im Bistum...
12.11.21
Spiritualität, Meditation
Aktuelles 9

Holy Presence in Maria Rosenberg

Waldfischbach-Burgalben. Am Sonntag, 14. November, wird wieder „Holy Presence“...
12.11.21
Glaube, Bibel, Theologie
Aktuelles 8

„Frauen verkünden das Wort“

Beiträge von Theologinnen aus dem Bistum Speyer in Predigtsammlung
12.11.21
Caritas
Aktuelles 11

Aktion „Eine Dudd für LU“ wird fortgesetzt

Spendenübergabe an „Mahlze!t LU“ des Heinrich Pesch Hauses am 20. November
12.11.21
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 12

Online-Veranstaltung: "Familienschutz”

Dr. Anja Angelika Strube referiert über rechtsgerichtete Argumentationsmuster und...
12.11.21
Kirchenmusik
Aktuelles 10

„Wachet auf, ruft uns die Stimme“

Adventskonzert in Ludwigshafen
11.11.21
Bistum
Glaube, Bibel, Theologie
Aktuelles 11

Rosenberger Feierabendgespräch und Feierabendmesse

Waldfischbach-Burgalben. Das nächste Feierabendgespräch „für Wissensdurstige und...
11.11.21
Bistum
Ökumene
Aktuelles 7

Neue Spirituelle Netz-Apotheke

Angebot der Weltanschauungsbeauftragten der evangelischen Kirchen und der...
11.11.21
Bistum
Ökumene
Aktuelles 4

Weihnachtlicher Tür-Anhänger bringt Segen in jedes Haus

Landeskirche und Bistum Speyer beteiligen sich an der Aktion „Ich brauche Segen“....
11.11.21
Bistum
Ökumene
Aktuelles 5

Ehrenamtliche für Telefonseelsorge gesucht

Im Januar startet ein neuer Ausbildungskurs für Ehrenamtliche, die Menschen in...
11.11.21
Bistum
Aktuelles 2

Lenkungskreis für den Strategieprozess trifft sich...

Drei Teilprozessgruppen leisten Zuarbeit – Zu den ersten Aufgaben gehören die...
10.11.21
Bistum
Caritas
Aktuelles 11

Waschsalon Clementine holt jetzt auch Wäsche zuhause ab

Aktion Mensch spendet Bus für Caritas-Förderzentrum Vinzenz von Paul
10.11.21
Caritas
Aktuelles 12

Weihnachtstüten für bedürftige Strafgefangene

Eine Sammelaktion der kath. und ev. Gefängnisseelsorge in der JVA Frankenthal
10.11.21
Kunst, Kultur
Aktuelles 10

Interkulturelle Lebenswelten von Frauen

Ausstellung des Malteser-Kunstworkshops jetzt auch digital
10.11.21
Spiritualität, Meditation
Aktuelles 9

Geschichten bei Kerzenschein

Einstimmung auf die Adventszeit am 28. November im Heinrich Pesch Haus
09.11.21
Bistum
Aktuelles 3

Inklusion einfach umsetzen

Inklusionskisten jetzt auch in St. Ingbert ausleihbar
09.11.21
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 6

Plätzchenausstecher in Domform

Neues Produkt des Dombauvereins rechtzeitig zur Vorweihnachtszeit
09.11.21
Glaube, Bibel, Theologie
Aktuelles 11

„500 Jahre Reichstag in Worms“

Veranstaltung im Kloster Neustadt
09.11.21
Ökumene
Aktuelles 8

„Alles wieder gut!?“ – Ein kritischer Buß- und Bettag

Ökumenischer Präsenz-Gottesdienst in der Kaiserslauterer Unionskirche mit...
09.11.21
Glaube, Bibel, Theologie
Aktuelles 12

Schwarze Löcher – Dunkles Geheimnis der Raumzeit

Vortrag mit Astrophysiker Dr. Eduard Thommes am 22. November im HPH
09.11.21
Bistum
Aktuelles 1

101 Jahre Klerusverein Speyer

Pontifikalamt mit Bischof Wiesemann und Festvortrag von Bischof Jung in Maria...
08.11.21
Bistum
Aktuelles 10

Andreas Stellmann erneut gewählt

Als Mitglied im Bundesvorstand des Kolpingwerkes bestätigt
08.11.21
Lebenshilfe, Gesundheit
Aktuelles 11

Veranstaltungsreihe: „Echte Männer reden“

Gespräche „von Mann zu Mann“ in der Katholischen Familienbildungsstätte Pirmasens
08.11.21
Bistum
Dom zu Speyer
Kunst, Kultur
Aktuelles 5

Konzert „Meisterwerke der Synagoge“

Leipziger Synagogalchor zu Gast im Dom – Veranstaltung beendet die SchUM Kulturtage
08.11.21
Lebenshilfe, Gesundheit
Aktuelles 9

Online-Impuls: Frauenpower

kfd lädt zu Veranstaltung im Monat November ein
08.11.21
Bildung
Aktuelles 7

KTK-Qualitätsbrief für 25 katholische...

Verleihung der Zertifikate in der Otterberger Abteikirche
08.11.21
Bistum
Dom zu Speyer
Kirchenmusik
Aktuelles 4

Domorganist Eichenlaub beschließt den Internationalen...

Orgelkonzert am 13. November, 19:30 Uhr mit Werken von Bunk, Schmitt, Saint-Saens,...
05.11.21
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 9

„Die Parteien haben nicht den Mut“

Gelungene Veranstaltung von ZDS e. V. und KAB: Klimawandel, Digitalisierung und die...