Bistum Speyer

Mittwoch, 27. April 2022

Schutzkonzept für die Pfarrei Mariä Himmelfahrt in Arbeit

Fragebogenaktion der AG Prävention der Pfarrei - Kick-Off-Veranstaltung am 8. Juni

Landau. Mit der Anfang 2021 gestarteten Initiative „Sicherer Ort Kirche“ setzt sich das Bistum Speyer dafür ein, dass Kinder, Jugendliche und hilfebedürftige Erwachsene in den Einrichtungen und Gruppierungen vor jeglicher Form von (sexualisierter) Gewalt und vor allen Formen der Entwürdigung, Diskriminierung oder Verletzung ihrer Person und Persönlichkeit geschützt werden.

"Auch uns als Pfarrei ist es ein großes Anliegen, dass sich alle – vor allem auch die uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen – bei uns wohl und sicher fühlen und respektvoll behandelt werden", so Dekan Axel Brecht von der Landauer Pfarrei Mariä Himmelfahrt. Sozalreferentin Susanne Poerschke, die Präventionsbeauftragte im Pastoralteam ergänzt: "Damit der Schutz der Kinder und Jugendlichen sowie der schutzbedürftigen Erwachsenen nicht dem Zufall bzw. der/dem einzelnen Mitarbeitenden überlassen bleibt, braucht es ein (Schutz-)Konzept."

Das Institutionelle Schutzkonzept (ISK)
Die Grundlage der Präventionsarbeit in allen (Erz-)Diözesen in Deutschland bildet die „Rahmenordnung – Prävention gegen sexualisierte Gewalt an Minderjährigen und schutz- oder hilfebedürftigen Erwachsenen im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz“ (in Kraft getreten: 01.01.2020). Diese Rahmenordnung verpflichtet auch alle Pfarreien, ein Institutionelles Schutzkonzept zu erstellen. In einem Institutionellen Schutzkonzept (ISK) werden alle Präventions- und Interventionsmaßnahmen verschriftlicht. Es schafft so Transparenz und macht handlungsfähig.

Der erste Schritt hin zu einem ISK ist die Schutz- und Risikoanalyse. Hier werden die einzelnen Bereiche der Kinder- und Jugendarbeit sowie die Bereiche, in denen Kinder und Jugendliche „unterwegs“ sind, unter die Lupe genommen, d.h. es findet eine ausführliche Bestandsaufnahme statt – unter Beteiligung der Kinder und Jugendlichen und auch der Gruppenleiter*innen und möglichst aller ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitenden. Auch die schutz- und hilfebedürftigen Erwachsenen - wie beispielsweise Senior*innen oder Menschen mit Behinderungen - werden in den Blick genommen. Bei der Schutz- und Risikoanalyse handelt es sich um einen aktiven Kommunikations- und Reflexionsprozess, in dem nicht hinterfragte Strukturen, Abläufe und bauliche Gegebenheiten „kritisch überprüft“ werden.

Die nächsten Schritte
Aktuell hat die im Spätsommer 2021 gegründete AG Prävention der Pfarrei Mariä Himmelfahrt zwei Fragebögen für die Schutz- und Risikoanalyse erstellt. Einen Fragebogen für Gruppenleiter*innen und Mitarbeitende, einen Fragebogen für Kinder und Jugendliche.

Bei einer Kick-Off-Veranstaltung am Mittwoch, 8. Juni 2022 um 20 Uhr im Pfarrheim St. Albert werden die Fragebögen vorgestellt und es besteht die Möglichkeit zum Rückfragen, Austauschen und Vernetzen.

Die Fragebögen sollen dann bis Anfang Juli von möglichst vielen Gruppierungen in den Gemeinden der Pfarrei ausgefüllt werden. Diese Rückmeldungen sind dann die Grundlage für die Erarbeitung eines passgenauen Institutionellen Schutzkonzeptes für die Pfarrei Mariä Himmelfahrt, das zum 1. September in Kraft gesetzt werden soll.

Weitere Bausteine
Folgende Bausteine muss ein ISK enthalten: Personalauswahl und Personalentwicklung, Fort- und Weiterbildung, Verhaltenskodex, Beratungs- und Beschwerdewege, nachhaltige Aufarbeitung, Qualitätsmanagement.

Einen wesentlichen Bestandteil in dieser wichtigen Arbeit hat kurz nach Ostern das Bistum Speyer vorgestellt: das neue eLearning Modul Wissen, Erkennen, Handeln. Dazu Generalvikar Andreas Sturm: "Von der ursprünglichen Idee, ein Schulungsmodul für die Mitarbeitenden in unseren Kitas zu entwickeln, ist ein großes Kooperationsprojekt der Bistümer Mainz, Limburg, Freiburg, Rottenburg-Stuttgart, Magdeburg, Osnabrück und Speyer gewachsen. Es sind viele Rückmeldungen und Inputs aus diesen Bistümern und einem Kreis von Kolleginnen und Kollegen aus dem Bereich Kita, Prävention und Missbrauch eingeflossen. So ist ein informatives, kurzweiliges und von den klassischen eLearning Programmen abweichendes Modul entstanden, das Sie hoffentlich zur Bearbeitung motiviert. Es unterstützt alle haupt-, neben- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ihrem praktischen Tun und vermittelt Sicherheit im Umgang mit Fragen zur Prävention Sexualisierter Gewalt."

Dieses eLearning Modul wurde von der katholischen Kindertagesstätte St. Maria mit entwickelt und in einer ausführlichen Testphase auf Herz und Nieren geprüft: "Ich bin mir sicher, dass das E-Learning für die pädagogischen Fachkräfte in den Kitas ein Tool ist, um sich selbst zu stärken. Dadurch werden der Schutzauftrag und die Anwaltschaft, die wir für die Jüngsten übernehmen, gefestigt.", so Katharina Herty, Leiterin der katholischen KiTa St. Maria in Landau. Und dieses Modul wird auch für alle Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter in der Erstkommunion- und Firmvorbereitung, in der Ministranten-, Kinder- und Jugendarbeit der Pfarrei ein verpflichtender Bestandteil sein.

Kultur des Hinsehens
Unter der Überschrift "Das Böse steckt in uns allen" nimmt der stellvertretender Vorsitzende des Ausschusses für Inneres und Heimat und Beauftragte für Kirchen und Religionsgemeinschaften der SPD-Bundestagsfraktion Prof. Dr. Lars Castellucci Stellung zum Münchener Missbrauchsgutachten: "Eine Gesellschaft kann die Verantwortung für sexuelle Gewalt personalisieren und damit von sich selbst wegschieben. Das ist genau das, was nicht passieren darf." Er mahnt, "um das Thema aus der Tabuzone herauszubekommen, müssen wir gemeinsam eine Kultur des Hinsehens etablieren. Und zwar in der gesamten Gesellschaft, ganz gleich, wo und wann und von wem sexualisierte Gewalt ausgeübt wird, ob im Sport, in der Schule, in Heimen, in der Familie oder eben in der Kirche." (Interview in der F.A.Z. am 30.01.2022)

Dieses wichtige Anliegen verfolgt das Institutionelle Schutzkonzept, das die seit vielen Jahren bewährte Praxis eines achtsamen Umgangs mit Schutzbefohlenen in Gruppen und Kreisen der Pfarrei mit aufgreift.

Fragen und weitere Infos
Das Bistum Speyer stellt auf seiner Homepage wichtige Informationen zum Themenkomplex "Hilfe und Prävention von Missbrauch" zur Verfügung.

Ansprechpartnerin für das ISK und die Präventionsarbeit in der Pfarrei Mariä Himmelfahrt
Sozialreferentin Susanne Poerschke
susanne.poerschke@bistum-speyer.de
Tel. 06341 / 96898-170.

Foto: Adobe Stock

Diese Meldung und weitere Nachrichten des Bistums wurde veröffentlicht auf der Internetseite www.bistum-speyer.de

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten des Bistums

13.06.22
Kirchenmusik
Aktuelles 10

„Kleinode der Orgelbaukunst im südlichen Niedersachsen“

Studienreise der Katholischen Erwachsenenbildung Saarpfalz (KEB)
13.06.22
Bistum
Aktuelles 6

Prof. Dr. Sylvia Schraut neues Kommissionsmitglied

Neues Mitglied der Unabhängigen Aufarbeitungskommission zur Untersuchung des...
13.06.22
Bistum
Lebenshilfe, Gesundheit
Aktuelles 12

Was der Wald flüstert: Geschichten (er-)finden in der...

Erzählwerkstatt im HPH am 27. Juni
13.06.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 8

Dombauverein Speyer wählt neuen Vorstand

Mitgliederversammlung bietet Einblick in die Arbeit und Angebote des Vereins – Neu:...
13.06.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 2

3.800 Besucher am Dom bei Speyerer Kul(o)urnacht

Vier vollbesetzte Orgelkonzerte und durchgehend Warteschlagen am Eingang zum Turm
12.06.22
Bistum
Lebenshilfe, Gesundheit
Aktuelles 10

Autoimmunerkrankungen bei Frauen

WebTalk in der Reihe „Frauen und Gesundheit“ am 20. Juni
11.06.22
Glaube, Bibel, Theologie
Aktuelles 11

Jahreszeitentag zum Beginn des Sommers

Veranstaltung im Kloster Neustadt
10.06.22
Bistum
Aktuelles 3

An entscheidenden Stellen Gottesbegegnung erfahren

Der neue Generalvikar des Bistums Speyer Markus Magin im Gespräch über wichtige...
10.06.22
Bistum
Aktuelles 4

Für Betroffene, die sich nicht direkt an die Kirche...

Bistum Speyer arbeitet mit dem Familienhilfezentrum des SOS Kinderdorfs...
09.06.22
Ökumene
Aktuelles 9

Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen

Treffen findet zum ersten Mal vom 31. August bis 8. September 2022 in Karlsruhe...
09.06.22
Bistum
Aktuelles 6

Informationsveranstaltungen für Verwaltungsräte

Bistum lädt zu vier Treffen an verschiedenen Orten der Diözese ein - Start am 8....
09.06.22
Kirchenmusik
Aktuelles 10

Junge Musik an junger Orgel

Orgelbauverein St. Rochus, Hohenecken, lädt zu Konzert am 12. Juni ein
09.06.22
Sterben, Tod, Trauer
Aktuelles 10

„Lebenskreuzwege“: Offene Andacht für Trauernde

Nächster Termin am 13. Juni in der Kirche des Priester- und Pastoralseminars
09.06.22
Bistum
Caritas
Aktuelles 9

Für einen guten Schulstart

Caritas-Zentrum Ludwigshafen verteilt Schulranzen an Erstklässler
08.06.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 8

Das bietet der Dom in der Kult(o)urnacht

Kaisersaal und Turm bis 23 Uhr geöffnet – Beschwingte Orgelmusik im Dom
08.06.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 7

Sanierung des Vierungsturms beendet

Arbeiten an Stein- und Putzflächen, Verbesserung der Wasserführung und Sanierung...
07.06.22
Bistum
Aktuelles 3

Magin und Müller zu Domkapitularen ernannt

Aufnahme in das Domkapitel bei Pontifikalvesper am Patronatsfest von Dom und...
07.06.22
Bistum
Aktuelles 4

Bischöfe positiv auf Corona getestet

Speyer. Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann ist positiv auf Corona getestet worden. Er...
07.06.22
Schule
Aktuelles 6

Netzwerk "Relilab" lädt ein

Religiöses Lehren und Lernen unter dem Vorzeichen der Digitalität - Angebot:...
07.06.22
Glaube, Bibel, Theologie
Aktuelles 11

„AfterWork-Pilgern“ und „Bibel uff Pälzisch

Veranstaltungen im Rahmen des Wallfahrtsfestes auf Maria Rosenberg
07.06.22
Bistum
Bildung
Aktuelles 7

KTK-Qualitätsbrief für 29 Kindertagesstätten

Auszeichnung des Bundesverbands Katholischer Tageseinrichtungen (KTK) bei Feier in...
07.06.22
Lebenshilfe, Gesundheit
Aktuelles 9

Familiengärtnern im MutmachGarten

Angebot der Kath. Familienbildungssätte & Haus der Familie Pirmasens
07.06.22
Bistum
Glaube, Bibel, Theologie
Aktuelles 1

Kirche mit mir

Mitmachaktion #kirchemitmir erzählt von vielfältigen Kirchenerfahrungen
07.06.22
Bistum
Bildung
Aktuelles 9

Agenten auf dem Weg und Zyklusshow

Familienbildung im Heinrich Pesch Haus bietet Workshops für Mädchen und Jungen zur...
07.06.22
Bildung
Weltkirche, Eine Welt
Aktuelles 12

Begegnung mit ruandischen Studierenden

Hochschulgemeinde Kaiserslautern trifft Partnergemeinde aus Kigali/Ruanda –...
05.06.22
Bistum
Aktuelles 4

Markus Magin als neuer Generalvikar eingeführt

Gottesdienst im Speyerer Dom – Bitte des Bischofs um „konstruktiv-kritische...
05.06.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 1

Pfingstgottesdienste im Speyerer Dom

Pontifikalämter und Vesper mit Bischof Wiesemann und Weihbischof Georgens
05.06.22
Bistum
Aktuelles 2

„Der Heilige Geist kann die verschlossenen Türen öffnen“

Feierlicher Pfingstgottesdienst mit Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann im Speyerer Dom
04.06.22
Bistum
Aktuelles 8

Firmlinge pilgern nach Speyer

Jugendgottesdienst mit Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann ist Höhepunkt des „Tags der...
03.06.22
Bistum
Aktuelles 3

Bischöfe freuen sich über Weinzehnt aus Kirrweiler

Delegation aus der Südpfalz bringt zum 11. Mal Weingeschenk nach Speyer
03.06.22
Geschichte, Archiv
Aktuelles 6

Einführung in das Leben und Denken Edith Steins

Veranstaltung im Kloster Neustadt
03.06.22
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 12

Ukrainisch-deutsche Kunst – Andacht – Begegnung

Künstlerisch und meditativ in Kontakt kommen
03.06.22
Bistum
Bildung
Aktuelles 7

„Nähe und Distanz“

Präventions-Workshop mit den Auszubildenden des Bistums Speyer
03.06.22
Personalnotizen
Aktuelles 9

Jutta Knerr verabschiedet

Leiterin der Regionalverwaltung Pirmasens im Ruhestand – Nachfolgerin ist Eva Jekal
02.06.22
Bistum
Aktuelles 11

Startertag zu „Kirche Kunterbunt“

Veranstaltung am 11. Juni in der Familienbildungsstätte im Heinrich Pesch Haus
02.06.22
Bistum
Kirchenmusik
Aktuelles 10

Zwischen Flucht und innerer Emigration

Vortrag und Konzert zu Leben und Werk des Komponisten Heinrich Kaminski am 11. Juni...
02.06.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 8

Die Orgel als Orchester erleben

Domorganist Markus Eichenlaub führt an drei Konzertabenden das Gesamtwerk César...
01.06.22
Bistum
Aktuelles 2

Intensiver Austausch mit den Medien

Fragen zum persönlichen Werdegang wie auch zu den Herausforderungen in der Diözese...
01.06.22
Spiritualität, Meditation
Aktuelles 10

"Der Liebe Segen geben"

Veranstaltung für Paare in Pirmasens
01.06.22
Bistum
Aktuelles 9

Veränderungen im ökumenischen Miteinander auf der Spur

Forum Katholische Akademie: Vertreterinnen von katholischer, evangelischer und...