Bistum Speyer

Sonntag, 05. Juni 2022

Markus Magin als neuer Generalvikar eingeführt

Bischof Karl-Heinz Wiesemann und Generalvikar Markus Magin

Gottesdienst im Speyerer Dom – Bitte des Bischofs um „konstruktiv-kritische Weggemeinschaft in dieser Zeit der Krise“

Speyer. Mit einem Gottesdienst im Speyer Dom ist heute Markus Magin in sein Amt als neuer Generalvikar des Bistums Speyer eingeführt worden. Mitarbeitende, Weggefährten und Gläubige aus dem gesamten Bistum waren dazu nach Speyer gekommen. „Ich danke Markus Magin, dass er sich in dieser schwierigen Zeit bereit erklärt hat, die verantwortungsvolle Aufgabe des Generalvikars in unserer Diözese zu übernehmen“, sagte Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann in seiner Predigt. Magin bringe sehr viel Erfahrung mit, sowohl in der unmittelbaren Seelsorge wie auch durch geistliche Begleitungen sowie in der Aus- und Fortbildung der Priester, Diakone, Pastoral- und Gemeindereferent/innen. „Ich bitte Sie von Herzen, unseren neuen Generalvikar mit Wohlwollen und Tatkraft zu unterstützen. Ich bitte um aufrichtige, konstruktiv kritische Weggemeinschaft gerade in dieser Zeit der Krise“, warb Bischof Wiesemann bei den Gläubigen und Mitarbeitenden um Vertrauen.

Das Jesus-Wort „Ihr seid das Salz der Erde … Ihr seid das Licht der Welt“ (Mt 5, 13.14) deutete Wiesemann als Ermutigung, aus der Zusage und Sendung Jesu zu leben, „vor allem wenn unser Glaube und unsere darauf gründende Hoffnung schwer angefochten werden.“ Auch er kenne diese Erfahrung, bekannte der Bischof. „Jesus, so bete ich zu ihm so manches Mal, was ist, wenn auch in mir das Salz schal wird, das Licht flackernd im Wind? Wenn mir die Kraft schwindet und ich dich, wo ich lebe und wirke, nicht mehr spüre?“ Da helfe kein moralischer Appell und kein Aufruf zu geschlossenen Reihen, sondern nur die Erinnerung an die Verheißung Gottes, dass er seine Kirche durch die Zeit führt, sie immer wieder erneuert und aus allem Fatalismus herausreißt.

Wiesemann: „Veränderung ist Ausdruck von Wachstum und Reife“

Der Weggang von Andreas Sturm habe einen „gewaltigen Schock“ in der Diözese und weit darüber hinaus ausgelöst. Dass Andreas Sturm die Hoffnung in die Erneuerungskraft der Kirche verloren hat, habe bei vielen zu Schmerz, Traurigkeit und anhaltender Nachdenklichkeit geführt. „Bei allem bleibenden Respekt und großer Dankbarkeit für die zurückliegenden Jahre“ könne er die Auffassung Andreas Sturms nicht teilen, so Bischof Wiesemann. „Nach meiner festen Überzeugung schenkt der Heilige Geist der Kirche auch heute die Kraft zur Erneuerung.“ Die Kirche könne nur sie selbst bleiben, wenn sie sich im Heiligen Geist immer wieder grundlegend verändere. „Erstarrung ist kein Lebenszeichen, Veränderung und Wandlung dagegen Ausdruck von lebendiger Zukunftskraft, von Wachstum und Reife.“ Diesen Weg „will ich, werden wir, so sehr ich seinen Weggang bedaure, auch ohne Andreas Sturm weitergehen. Dafür stehe ich aus tiefer Überzeugung mit allen mir zur Verfügung stehenden Kräften ein“, so Wiesemann.

Zu Weggang Andreas Sturms: „Trotz aller Aufgaben Zeit nehmen, das Geschehene zu verarbeiten“

Der Weggang Andreas Sturm bedeute für das Bistum einen „herben Einschnitt“. Es sei danach nicht einfach, wieder zur Tagesordnung zurückzukehren. „Es wird vielen von Ihnen wahrscheinlich ähnlich wie mir ergehen. Es braucht eigentlich Zeit, das Geschehen zu verarbeiten – und diese Zeit müssen wir uns trotz der nicht wartenden Aufgaben auch nehmen, vor allem durch viel Kommunikation miteinander und untereinander“, betonte Wiesemann. Es sei ein Herzensanliegen auch des neuen Generalvikars, „Räume solcher offenen und angstfreien Kommunikation“ zu eröffnen. Der Bischof warb für eine Kultur der „Offenheit und des geteilten und gelebten Miteinanders“. Der Kulturwandel im Bistum „muss und soll fortgesetzt werden“.

Zum Synodalen Weg: „Gotteskrise unserer Zeit hat viel mit falschen Gottesbildern zu tun“

Bischof Wiesemann ging in seiner Predigt auch auf den Synodalen Weg und den von Papst Franziskus initiierten synodalen Aufbruch für die Weltkirche ein. Die Gotteskrise in der Gegenwart habe viel mit falschen Gottesbildern zu tun, hinter denen sich Machtansprüche von Menschen verbergen. „Deshalb ist es unerlässlich wichtig, dass wir unser kirchliches System auf falsche, überhöhte Machtstrukturen hin befragen und den Lebensraum der Kirche so umgestalten, dass die Menschen darin zu Gott als den liebenden und rettenden Grund ihres Lebens finden können.“ Er werde sich auch in Zukunft für konkrete Veränderungen „von der Stellung der Frau in der Kirche über eine erneuerte Sexualmoral bis hin zum geltenden Arbeitsrecht“ einsetzen.

Zusammen mit dem neuen Generalvikar und allen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wolle er „so gut meine Kräfte es zulassen, diesen Weg in die Zukunft gehen“, so Wiesemann. Ermutigung dafür finde er im Schöpfungspsalm: „Du sendest deinen Geist aus: Sie werden erschaffen und du erneuerst das Angesicht der Erde“.

Markus Magin: „Herausforderungen gemeinsam anpacken“

In einer kurzen Ansprache im Anschluss an den Gottesdienst dankte der neue Generalvikar Markus Magin allen, die ihn bestärkt hatten, die neue Aufgabe anzugehen. „Das zeigt mir, dass viele mitgehen und mitglauben. Das macht es einfacher“, so Magin. „Gehen wir gemeinsam“, rief er den Gläubigen und Mitarbeitenden zu. Er wisse um „das viele Licht und das Salz in unserer Kirche“, auch wenn es manchmal verdunkelt werde. „Diesen Schatz gilt es gemeinsam zu entdecken“, so Magin. Jeder könne an seinem Platz einen Beitrag dazu leisten.

Gabriele Kemper: Kirche soll noch mehr Segensort werden

Im Namen der Diözesanversammlung gratulierte deren Vorsitzende Gabriele Kemper dem neuen Generalvikar. Sie wies auf die Aufarbeitung des sexuellen Missbrauchs, eine stärkere Frauenförderung und mehr Partizipation der Gläubigen als drängende Herausforderungen hin. „Das sind Überlebensfragen für die Kirche von heute“, so Kemper. Die Diözesanversammlung wolle sich diesen Aufgaben kraftvoll stellen und den Weg der Diözese konstruktiv unterstützen. „Die Ungeduld und die Austrittszahlen wachsen“, lud sie den neuen Generalvikar dazu ein, Veränderungen in der Kirche mutig anzugehen, „damit unsere Kirche Segensorte bleibt und noch mehr werden kann.“

Manfred Sutter: Ärmer an Mitteln, reicher an Hoffnung

Für die Evangelische Kirche der Pfalz wünschte Oberkirchenrat Manfred Sutter dem neuen Generalvikar „Mut, Phantasie und die Dynamis des Heiligen Geistes“. Die Kirchen würden zwar ärmer an Mitteln, doch sollten sie reicher an Hoffnung werden“, so Sutter. Er lud dazu ein, auf dem Weg der Ökumene mutig voranzugehen, beflügelt durch den Heiligen Geist. Als Geschenk überreichte er dem Generalvikar ein Bild mit mehreren protestantischen Kirchen, „damit Sie in Ihrem Arbeitszimmer die Pfälzer Protestantinnen und Protestanten niemals aus dem Blick verlieren“.

Thomas Ochsenreither: Zukunftsfragen im Kollektiv lösen

Für die Mitarbeitervertretung gratulierte deren Vorsitzender Thomas Ochsenreither. Magin habe mit dem Amt des Generalvikars eine hohe Verantwortung für die weitere Entwicklung der Diözese übernommen. „Die entscheidenden Zukunftsfragen werden wir nur im Kollektiv lösen können“, so Thoms Ochsenreither.

Im Anschluss an den Gottesdienst, der per Livestream in die gesamte Diözese übertragen wurde, fand in der Vorhalle des Domes eine Begegnung mit Umtrunk statt. Sie bot Gelegenheit, den neuen Generalvikar näher kennenzulernen und in Kontakt mit ihm zu treten.

Predigt von Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann

Informationen zum neuen Generalvikar Markus Magin:

https://www.bistum-speyer.de/bistum/leitung/generalvikar/

Livestream-Übertragung des Gottesdienstes im Dom:

https://www.youtube.com/watch?v=CngKTrQqPbs

 

Diese Meldung und weitere Nachrichten des Bistums wurde veröffentlicht auf der Internetseite www.bistum-speyer.de

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten des Bistums

26.09.22
Dom zu Speyer
Aktuelles 6

„Auf steige mein Gebet zu dir wie Weihrauch vor dein...

Meditativer Fürbitt-Gottesdienst am Sonntag, 2. Oktober, 20 Uhr
26.09.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 4

Französischer Orgelvirtuose von Weltruf zu Gast im...

Konzert mit Daniel Roth am 30. September im Rahmen des Internationalen Orgelzyklus
26.09.22
Bistum
Caritas
Aktuelles 9

“Caritas ist ein Türöffner“

Abschluss der „Woche der Caritas“ in Mariä Himmelfahrt in Otterbach
26.09.22
Bistum
Caritas
Aktuelles 11

Auch der Bürgermeister zieht eine Niete

Caritas-Zentrum informiert auf dem Wochenmarkt über die angespannte Lage auf dem...
26.09.22
Bistum
Caritas
Aktuelles 3

"Auswirkungen auf die Arbeit der Caritas sind enorm"

Caritasverbandsvorsitzender Karl-Ludwig Hundemer berichtet auf Vertreterversammlung...
26.09.22
Bistum
Caritas
Aktuelles 7

Selbstbestimmung: selbstbewusst und beziehungsreich

Hospizbegleitertag im Heinrich Pesch Haus
26.09.22
Lebenshilfe, Gesundheit
Aktuelles 9

Frauengesundheit in Krisenzeiten

Nächster WebTalk in der Reihe Frauen und Gesundheit am 28. September zum Phänomen...
26.09.22
Bistum
Lebenshilfe, Gesundheit
Aktuelles 10

Malteser bringen Schwung in den Stuhlkreis

Zertifizierter Kurs in Sitztanz-Leitung startet
23.09.22
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 12

Kirchen bei Mitbestimmungsmesse präsent

Veranstaltung für Betriebs- und Personalräte in Mainz
23.09.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 8

Gottesdienst zum Domweihfest

961. Jahrestag der Weihe der romanischen Kathedrale in Speyer
23.09.22
Lebenshilfe, Gesundheit
Aktuelles 10

Familie – gesellschaftspolitisch unter die Lupe genommen

Online-Seminarreihe des Familienbundes der Katholiken rund um das Thema „FAMILIE“
22.09.22
Dom zu Speyer
Aktuelles 3

Domsakristei öffnet Tür für junge Besucher

Dom zu Speyer macht mit beim „Türöffner-Tag“ der Sendung mit der Maus am 3. Oktober
22.09.22
Ökumene
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 9

Müllfrei(er) leben – Zero Waste für Einsteiger*innen

Im Unverpacktladen mehr über Müllvermeidung lernen
22.09.22
Bildung
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 5

„Prävention und Intervention gegen sexuelle Gewalt“

Online-Informationsveranstaltung unter dem Titel „Prävention und Intervention gegen...
22.09.22
Bildung
Aktuelles 12

„Kinderrechtler“-Wahl zum Weltkindertag

Aktion in der Neustadter Kindertagesstätte St. Pius
22.09.22
Spiritualität, Meditation
Aktuelles 10

Lobpreisgottesdienst am 25. September

Eucharistiefeier mit Domkapitular Vogelgesang in der Kirche des Priesterseminars
22.09.22
Bistum
Weltkirche, Eine Welt
Aktuelles 4

Aktion Dreikönigssingen auch im zweiten Corona-Winter...

Sternsinger im Bistum Speyer sammeln rund 893 000 Euro
22.09.22
Bistum
Caritas
Aktuelles 1

"Wir müssen zusammenhalten, solidarisch sein"

Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann besucht Begegnungscafé ukrainischer Geflüchteter –...
21.09.22
Kunst, Kultur
Aktuelles 6

"Heimisch im Garten der Worte"

kfd-Literaturseminar für Frauen im Kloster Neustadt
21.09.22
Bistum
Caritas
Aktuelles 10

Brezeln, Kuchen, Kaffee – und Werte

Caritas-Marktfrühstück lädt Gäste zum Austausch ein – Rund 80 Gäste sind gekommen –...
21.09.22
Bistum
Aktuelles 7

Firmlinge pilgern nach Speyer

Besondere Domführung und Jugendgottesdienst mit Weihbischof Otto Georgens am Tag...
21.09.22
Bistum
Caritas
Aktuelles 5

Ums Hütchen rum mit 1,3 Promille

Suchtberatung und Selbsthilfe informieren über Risiken beim Alkoholkonsum
21.09.22
Kirchenmusik
Aktuelles 9

Konzert in der Landauer Marienkirche

Orgelimprovisation von Petr Eben mit Texte von JOHANN AMOS COMENIUS
21.09.22
Bistum
Bildung
Aktuelles 8

Waldbaden, Kinderyoga und „MachPaar“

Familienbildung im Heinrich Pesch Haus lädt zu neuen Kursen ein
21.09.22
Bistum
Bildung
Aktuelles 12

Arbeitswelt Kirche gemeinsam gestalten

Fortbildungsangebote für Dienstgeber im Heinrich Pesch Haus - Programm für 2022/23...
20.09.22
Bistum
Aktuelles 10

Besuch im Nachbarschaftsbüro der Malteser

Besuch von MdL und Ehrenamtspolitischem Sprecher Markus Kropfreiter - Gemeinsam das...
20.09.22
Bistum
Caritas
Aktuelles 4

Caritas-Monster und Percussion-Eier

Neuer Quartierstreff in der Slevogtstraße stellt sich vor mit Bastel- und...
20.09.22
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 11

Maria im Koran

Vortrag des Forums Katholische Akademie
20.09.22
Bistum
Caritas
Aktuelles 7

Von Solidarität bis Zuckerwatte

Caritas-Tourbus hält in der „Woche der Caritas“ an der Kirche Hl. Engelbert in der...
20.09.22
Bistum
Personalnotizen
Aktuelles 2

Trauer um Monsignore Erich Ramstetter

Ludwigshafen. Der frühere Ludwigshafener Dekan Monsignore Erich Ramstetter ist tot....
20.09.22
Bistum
Sterben, Tod, Trauer
Aktuelles 8

Workshop „Trauerbegleitung als kreative...

Veranstaltung des Bildungswerks Hospiz Elias
20.09.22
Bistum
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 11

Ehrenamtliche Sprachhelfer*innen gesucht

Neu im HPH: Vertiefungskurse für Deutsch, Mathematik und Englisch für junge...
19.09.22
Spiritualität, Meditation
Aktuelles 12

Spirituelles Pilgern an der deutsch-französischen Grenze

Gemeinsam meditativ unterwegs
19.09.22
Krise 2

Livestream-Gottesdienste

An verschiedenen Orten im Bistum werden weiterhin Livestream-Gottesdienste...
19.09.22
Krise 9

Schutzmaßnahmen im Bistum

In Abstimmung mit den zuständigen Behörden und gemäß der Empfehlungen der Experten...
19.09.22
Krise 12

Gebet und Gottesdienst zuhause

Beten zuhause - Wie geht das?
19.09.22
Schule
Krisenmeldungen

Wir sind für Sie da

Die Seelsorgerinnen und Seelsorger im Bistum Speyer sind gerade in der Corona-Krise...
19.09.22
Glaube, Bibel, Theologie
Aktuelles 6

Abenteuerland-Gottesdienst startet wieder

Der beliebte Familiengottesdienst in der Saarpfalz geht weiter
19.09.22
Bistum
Aktuelles 3

"Für mehr Synodalität!"

Der Katholikenrat im Bistum Speyer und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend...
19.09.22
Schule
Aktuelles 2

Religionsunterricht für die Zukunft gestalten

Klausurtagung der Leiterinnen und Leiter der Schulabteilungen in den Bistümern...
Treffer 1 bis 40 von 6752