Bistum Speyer

Donnerstag, 07. Januar 2016

Christoph Prost verlässt Caritas-Altenzentrums St. Anton

Christoph Prost und Sebastian Wagner (v.l.n.r.)

Sebastian Wagner tritt Nachfolge in Pirmasens an

Pirmasens. Fast 25 Jahre lang war Christoph Prost Einrichtungsleiter des Caritas-Altenzentrums St. Anton in Pirmasens. Seit Jahresbeginn arbeitet er als Sozialdienstleiter im Caritas-Altenzentrum Maria Rosenberg. Der 58-Jährige habe St. Anton als zentrale Instanz in punkto Altenpflege in Pirmasens verankert, sei das Gesicht von St. Anton gewesen, würdigte Prosts Nachfolger als Einrichtungsleiter, Sebastian Wagner, die Arbeit des gebürtigen Kölners bei der offiziellen Verabschiedung Prosts, der auf Kölsch: „tschö“ sagte.

„Prost habe ich gesagt“, erinnerte sich Christoph Prost schmunzelnd an seine ersten Worte, als ihm  mit einem Anruf seitens der Caritas die Stelle in St. Anton angeboten wurde, die er im April 1991 antrat. Lehrer für die Sekundarstufe II, eine einjährige Ausbildung zum Marketing-Assistenten und Berufserfahrung im sozialen Bereich brachte Prost mit. Mit dieser Qualifikation „schien er uns geeignet als Einrichtungsleiter“, sagte Thomas Weber von der Caritas Betriebsträgergesellschaft Speyer (CBS).

Eine Einschätzung, die richtig war - das zeigte der große Zuspruch, den Prost beim Abschied von allen Seiten erfuhr. Die Arbeit in der Pflege habe sich gravierend verändert, sagte Weber. Dennoch habe sich für Prost nie etwas am wichtigsten Ziel bei seiner Arbeit geändert: Alle Dienstleistungen sollten darauf ausgerichtet werden, den Bewohnern im Altenzentrum St. Anton im Rahmen ihrer Möglichkeiten ein selbstbestimmtes Leben zu bieten. Dass ihm das gelungen sei, bestätigte auch Dekan Johannes Pioth.

„Christoph Prost war ein innovativer Heimleiter, der immer über den Tellerrand hinausgeblickt hat“, lobte Weber. Ganz wichtig sei Prost die Netzwerkarbeit gewesen, die dem Altenzentrum viel gebracht habe. Dazu zählten auch herausragende Projekte wie das preisgekrönte „Tanzcafé Vergissmeinnicht“. All das, resümierte Weber, würde nicht ohne funktionierendes Team gehen. Nicht ohne Mitarbeiter, die, das habe eine Mitarbeiterbefragung bescheinigt, eine außergewöhnlich hohe Zufriedenheit bestätigt hätten, nicht ohne engagierte ehrenamtliche Helfer.

„Ich habe sehr viel erreicht, aber das geht nur mit einem ganzen Team“, betonte auch Prost, der aus persönlichen Gründen nach Maria Rosenberg wechselt. Dort hat er die Möglichkeit, im Sozialdienst stärker mit Bewohnern zusammenzuarbeiten und mit etwas weniger Bürokratie konfrontiert zu sein. Die neue Stelle eröffnet ihm zudem die Möglichkeit, die geplante Altersteilzeit zu realisieren.

Seinerzeit habe er sich ganz bewusst bei der Caritas beworben, erinnerte sich Prost, der auch an der Findung und Formulierung des Caritas-Ziels: „Wir pflegen Menschlichkeit“ beteiligt war. Mitarbeitern und Bewohnern müsse es gut gehen, machte Prost deutlich. Die Lebensfreude kam in St. Anton nie zu kurz. Ob im Tanzcafé oder bei den Karnevalsveranstaltungen, die unter dem Motto standen: „Feiern bis die Prothese wackelt“.

Dass Prost und sein Team vieles richtig gemacht haben, verdeutlicht wohl am besten eine Anekdote Prosts. Zwei demente Bewohner hätten mal zu ihm gesagt, dass sie nie im Altenheim leben möchten, aber wenn doch, dann hier in St. Anton. „Prost, das war es“, verabschiedete die CDU-Bundestagsabgeordnete Anita Schäfer den langjährigen Einrichtungsleiter, der ein offenes Haus in St. Anton geschaffen habe.

Seinem Nachfolger Sebastian Wagner (42), der zuvor Einrichtungsleiter im  Altenzentrum St. Nikolaus in Landstuhl war, das im November vergangenen Jahres geschlossen wurde, überreichte Prost den Schlüssel für das 104 Jahre alte Gebäude in Pirmasens, den „Heiligen Antonius“ als Taschenheiligen und eine Caritas-Krawatte. „Meine erste Krawatte“, sagte Wagner lachend, der den guten Geist von St. Anton bewahren möchte. Dass es weitere Veränderungen in der Pflegelandschaft geben werde und müsse, sei klar. Die Zahl der Pflegebedürftigen steige, da brauche es weitere Reformen in der Pflege, sagte Wagner vorausschauend. Entbürokratisierung wird auch ein Schwerpunktthema sein. Dass Wagner der richtige Mann für die Position sei, unterstrich Caritasdirektor Vinzenz du Bellier. In Landstuhl habe die Caritas, verbunden mit der Schließung der Einrichtung, Wagner vor eine sehr schwierige Aufgabe gestellt, die er gut gemeistert habe.

Text / Foto: Caritasverband für die Diözese Speyer, Andrea Daum

Diese Meldung und weitere Nachrichten des Bistums wurde veröffentlicht auf der Internetseite www.bistum-speyer.de

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten des Bistums

18.01.16
Bistum

"Erinnern-Gedenken-Mahnen"

Gedenkstunde, Ausstellungen und Veranstaltungen im Gemeindesaal der Jüdischen...
18.01.16
Bistum

48.500 Euro für Schutzengelverein

Erlös des Solilaufs in St. Ingbert - Scheckübergabe an Blieskasteler...
18.01.16
Bistum

Angehörigenseminar Demenz in Neuhofen

Hintergründe, Symptome, Behandlungsoptionen
15.01.16
Bistum
Ökumene

„Augen auf und durch!“

Ökumenische Bibelwoche - Veranstaltungen im Bistum
15.01.16
Bistum
Kirchenmusik

Filmmusik auf der Kirchenorgel

Konzert am 24. Januar in Landau St. Maria
15.01.16
Bistum

„Feierabendmesse“ und „Feierabendgespräch“ zu „Laudato...

Veranstaltungen im Geistlichen Zentrum Maria Rosenberg
15.01.16
Bistum
Ökumene

Ökumenische Woche in Friesenheim

Ludwigshafen-Friesenheim. Die ökumenische Woche in Friesenheim, die am Sonntag,...
14.01.16
Bistum

Stadtpfarreien in Landau sind jetzt Teil der...

Pfarrei Mariä Himmelfahrt und Heiliger Augustinus sind Wegweiser für Kirche im Web...
14.01.16
Bistum

Neues "Gemischtes Doppel" in der Polizeiseelsorge

Amtseinführung der neuen Seelsorger von Bistum und Evangelischer Kirche der Pfalz:...
14.01.16
Bistum
Weltkirche, Eine Welt

Sternsinger bringen Segen in die Mainzer Staatskanzlei

Ministerpräsidentin Malu Dreyer: Respekt ist keine Frage der Herkunft
13.01.16
Bistum

Bistumshaus St. Ludwig: Entscheidung für Investor

Ehemaliges Bistumshaus St. Ludwig soll künftig für barrierefreie und altersgerechte...
12.01.16
Bistum
Liturgie
Ökumene

Wunden heilen, Wahrheit und Einheit suchen

Gebetswoche: Bistum und Landeskirche feiern ökumenischen Gottesdienst
12.01.16
Bistum
Caritas

Neue Perspektiven nach einer Trennung

Seminar des Cariatsverbandes „Trennung – Innehalten - Neubeginn“ startet am 30....
12.01.16
Bistum

E-Book-Ausleihe wächst

Katholischen öffentlichen Büchereien ziehen erste Bilanz
12.01.16
Bistum

Pfarrer i.R. Hans Seiler verstorben

Speyer. Am 10. Januar ist Pfarrer im Ruhestand Hans Seiler im Alter von 70 Jahren...
12.01.16
Bistum

Pfarrer i.R. Lucien Fockedey verstorben

Speyer. Am 8. Januar ist Pfarrer im Ruhestand Lucien Fockedey im Alter von 93...
12.01.16
Bistum

Jugendvesper in Maria Rosenberg

Waldfischbach-Burgalben. Am Sonntag, dem 17. Januar 2016, wird um 18:30 Uhr in der...
11.01.16
Bistum
Schule

Auftakt der Schülertage im Bistum Speyer

Eine Woche lang informieren sich über 400 Schülerinnen und Schüler aus 14 Schulen...
11.01.16
Bistum
Caritas

Schulungsangebot für Ehrenamtliche in der...

Caritas-Zentrum Landau startet zweite Landauer Orientierungs- und Schulungsreihe...
11.01.16
Bistum

Neue Lobpreisgottesdienste in St. Hedwig

Angebot soll Raum für neue Ideen und Formen bieten
11.01.16
Bistum

Einführung in die Misereor-Fastenaktion 2016

Informationsveranstaltungen in Neustadt und Homburg/Saar
10.01.16
Bistum
Ökumene

Gebetswoche: "Berufen, die großen Taten des Herrn zu...

Ökumenischer Gottesdienst zur Gebetswoche für die Einheit der Christen in der...
08.01.16
Bistum

„Tag des geweihten Lebens“

Vesper zum Fest Darstellung des Herrn mit Weihbischof Georgens in der...
08.01.16
Bistum
Ökumene

„Die Bibel als gemeinsamer Schatz“

Begegnungs- und Studientag für ökumenisch Interessierte und Engagierte
08.01.16
Bistum
Katechese

Bausteine Erstkommunion

Dreiteilige Kursreihe für Ehrenamtliche beginnt im Februar
08.01.16
Bistum

Sternsinger in der Saarbrücker Staatskanzlei

Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer empfängt kleine...
07.01.16
Bistum

"Jesus strahlt heller auf als alle Geistesblitze dieser...

Bischöfliches Ordinariat und Regionalverwaltungen haben das neue Jahr mit einem...
07.01.16
Bistum
Caritas

Fahrräder für Flüchtlinge gesucht

Caritas und Kolpingfamilie suchen für das Projekt „IntegRADion – Fahrräder für...
07.01.16
Bistum

Respektvoller Umgang mit allen Menschen weltweit

108 kleine und große Könige zu Besuch bei der Bundeskanzlerin - Sternsinger aus...
07.01.16
Bistum
Sterben, Tod, Trauer

Informationsabend und Kurs für ehrenamtliche...

“Betreuung und Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen in der häuslichen...
05.01.16
Bistum
Dom zu Speyer
Kirchenmusik

Orgelkonzert im Dom zur Feier des 60. Geburtstages von...

Speyer. Domdekan Dr. Christoph M. Kohl konnte am ersten Weihnachtsfeiertag seinen...
Sternsinger springen eine Treppe hinunter
04.01.16
Bistum

Die Sternsinger kommen!

Anfang Januar werden viele Kinder und Jugendlichen im Bistum Speyer unterwegs sein...
04.01.16
Bistum
Dom zu Speyer

Speyerer Jugendvesper: „Mission Misericordia"

Gottesdienst für junge Menschen am 10. Januar in der Domkrypta
Weihbischof Otto Georgens
01.01.16
Bistum
Dom zu Speyer

Pontifikalamt an Dreikönig

Gottesdienst mit Weihbischof Otto Georgens im Dom zu Speyer
Bischof Wiesemann bei der Predigt zum Jahresabschluss im Speyerer Dom.
01.01.16
Bistum
Dom zu Speyer

Vertrauen auf die Gottesmutter Maria

Bischof Wiesemann zelebriert das Pontifikalamt zum Jahresabschluss im Speyerer Dom
01.01.16
Bistum
Kirchenmusik

Kirchenmusik in Maria Rosenberg

Projektchor singt die „Missa Aeterna christi munera" von Giovanni Pierluigi da...
31.12.15
Bistum

Deutschlandfunk überträgt Gottesdienst aus Herxheim

Sendung am 3. Januar aus der Pfarrkirche St. Maria Himmelfahrt
30.12.15
Bistum

Kloster Neustadt veröffentlicht Jahresprogramm 2016

Programm kann kostenfrei angefordert werden
30.12.15
Bistum

„Silvester – mal anders“ in Maria Rosenberg

Jahresschlussvesper und Taizégebet
30.12.15
Bistum
Dom zu Speyer

Pontifikalamt zum Jahresschluss

Gottesdienst mit Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann im Speyerer Dom