Bistum Speyer

Dienstag, 16. Februar 2016

Lange Flucht aus brutalem Diktaturstaat

Vier junge Männer aus Eritrea bei Arbeiten an der Schule

In der Grundschule und Realschule plus in Römerberg unterstützten vier junge Männer aus Eritrea den Hausmeister bei der täglichen Arbeit

Römerberg. Die Schüler der Grundschule und Realschule-Plus in Römerberg wundern sich schon lange nicht mehr über die vier Gehilfen, die Hausmeister Peter Rohr seit gut zehn Monaten bei der täglichen Arbeit unterstützen. Im Gegenteil, wenn die vier jungen Männer aus Eritrea einmal nicht kommen, wird Rohr gleich gefragt, wo sie denn bleiben, sie gehören schließlich dazu.

Jetzt im Winter sind Eyob (25), Michael (25), Haile (22) und Demos (38) vor allem im Schulhaus am Arbeiten, schließlich ist es für sie hier „bisschen kalt“, wie sie sagen. Im Moment sind sie am Streichen. Alles ist sauber abgeklebt, Eyob und Michael rollen Farbe an die Decke. „Räumt zusammen, es gibt Frühstück“ ruft Peter Rohr. Im Nu ist die Bodenabdeckung zusammengelegt, Farbeimer und Werkzeug im Keller verstaut. „Leiter ist oben“, sagt Haile, als Eyob auch die Leiter hinuntertragen möchte, und zeigt ihm, wo sie hingehört. Bei der Arbeit sollen sie auch untereinander Deutsch sprechen. Haile und Demos kehren noch schnell zusammen und ab geht es in die Caféteria, wo ihnen Rohr ein Frühstück gerichtet hat. Bei einer Tasse Kaffee erzählen sie von ihrer Arbeit, ihrer Heimat, der Flucht und ihren Zukunftsträumen.

Eyob, Michael, Haile und Demos haben sich erst auf der Flucht kennengelernt. In Eritrea regiert der Diktator Isayas Afewerki sein Volk mit unvorstellbarer Brutalität.  Junge Menschen werden mit 17 Jahren zwangsrekrutiert. „Das Leben ist kurz“, sagt Demos, und meint damit die Lebenserwartung eines Soldaten. Die meisten Menschen sind arbeitslos. So haben sich die vier Männer auf die Flucht gemacht, acht Monate waren sie unterwegs. Zu Fuß ging es zunächst in den Sudan, wo sie mehrere Monate geblieben sind. Von dort ging es mit dem Auto quer durch die Sahara nach Libyen. „Sehr heiß, 60 Grad“, kommentiert Michael. Wieder dauerte es einige Monate, bis es mit der Überfahrt über das Mittelmeer nach Italien klappt. Mit dem Zug kamen sie nach München und schließlich vor 14 Monaten nach Römerberg.  Gefährlich sei die Flucht gewesen, besonders für sie als Christen. Die Kreuzanhänger, die sie jetzt stolz um ihren Hals tragen, haben sie verstecken müssen. Haile erzählt, dass in Libyen 49 Christen vom IS abgeschlachtet wurden, nur weil sie Christen waren. „Deutschland ist gut, kein Krieg“, sagt Michael und strahlt. Zweimal im Monat fahren sie nach Mannheim und besuchen dort den Gottesdienst der eritreischen Gemeinde. Sie haben noch Kontakt mit ihren Angehörigen zu Hause, aber nur selten, denn Telefonieren ist teuer. Umso mehr freuen sie sich, dass die Römerberger Beigeordnete Käthe Maier ihnen nun WLan für ihre kleine Drei-Zimmer-Wohnung in Heiligenstein beschaffen möchte. Sie weiß, was die 160 in Römerberg lebenden Flüchtlinge brauchen und kennt jeden persönlich.

Eyob, Michael, Haile und Demos sind froh, dass sie hier bei Peter Rohr arbeiten dürfen. „Den ganzen Tag schlafen und Kaffee trinken ist nicht gut“, sagt Michael. Peter Rohr hat die vier jungen Männer in ihrer ersten Unterkunft in der Jugendförderung in Mechtersheim kennengelernt. Sie haben auch schon beim Bauhof ausgeholfen und als Rohr gefragt wurde, ob er Hilfe brauchen könnte, hat er sich die vier Männer ausgesucht. Der Arbeitstag beginnt morgens um sieben mit einer Tasse heißem Tee und ein bisschen Small-Talk. Dann erklärt Rohr, was ansteht. „Ich versuche, sie überall mitzunehmen, ihnen alles zu zeigen und sie ausprobieren zu lassen“, sagt er.

Egal ob Möbel schleppen, Streichen, Aufräumen, Fliesen, Betonieren, einen Kräutergarten anlegen oder im Herbst das Laub zusammenrechen, Rohrs Gehilfen machen alles mit. Nur an gefährliche Maschinen dürfen sie nicht und das Rasenmähen muss auch warten. Michael lacht und meint, dazu müsste er erst lernen, geradeaus zu fahren. „Ich lasse sie nichts machen, was ich nicht auch selber mache“, sagt Rohr, denn ausnutzen möchte er sie nicht. Die jungen Männer kommen ohnehin öfter, als sie müssten. An den drei Tagen, an denen sie den Sprachkurs in Speyer besuchen, hätten sie eigentlich frei. „Sie kommen trotzdem, denn sie freuen sich, dass sie sich 1,05 Euro in der Stunde dazuverdienen können“, sagt Käthe Maier.

Es ist mehr als nur ein Arbeitsverhältnis, was Rohr und die vier Männer verbindet. Da geht es nicht nur darum, zu lernen wie Arbeit in Deutschland erledigt wird: ordentlich und gründlich, nicht „schnell-schnell, Hauptsache fertig“. Rohr interessiert sich auch für seine Mitarbeiter, hilft ihnen, sich zu integrieren, hat Michael und Eyob im Fußballverein in Heiligenstein untergebracht. Dafür wird er auch schon mal eingeladen, wenn die jungen Männer kochen. „Reis, Huhn, Schaf, Kuh“, zählt Haile auf. „Und ein Kilo scharfes Paprika-Pulver im Monat“, ergänzt Michael lachend. Im Gegenzug zeigt ihnen Rohr, wie man hier grillt.

Die Verständigung auf Deutsch klappt schon ganz gut. Neben den Sprachkursen bekommen sie täglich Besuch von Kurt Bohlender, der mit ihnen Deutsch spricht, liest und schreibt. Die vier haben noch nicht einmal einen Asylantrag stellen dürfen, da die Behörden überlastet sind. Doch sie haben Pläne. Haile würde gerne Busfahrer werden oder in einem Restaurant arbeiten, Michaels Traumberuf ist Bäcker, Demos liebäugelt mit der Landwirtschaft, das kennt er aus Eritrea und Eyob witzelt, dass er ja am liebsten mit Fußball sein Geld verdienen würde.

Text / Foto: Caritasverband für die Diözese Speyer

Diese Meldung und weitere Nachrichten des Bistums wurde veröffentlicht auf der Internetseite www.bistum-speyer.de

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten des Bistums

27.06.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 4

Gottesdienst im Dom – mal anders

„Messe intensiv“ am Sonntag, 3. Juli, 20 Uhr
27.06.22
Kirchenmusik
Aktuelles 11

Gregorianik im Gottesdienst

Kirchenmusik in Herz Jesu, Ludwigshafen, gestaltet Gottesdienst am 10. Juli – Neue...
27.06.22
Bistum
Aktuelles 10

Frauenbegegnungstag im Kloster Neustadt

Frauenverbände laden zu Veranstaltung am 9. Juli ein
27.06.22
Bistum
Aktuelles 8

Bischof Wiesemann zu Besuch in Bexbach

Austausch und Pontifikalamt bei Visitation der Pfarrei Heiliger Nikolaus am 29./30....
27.06.22
Bildung
Aktuelles 10

Komm mit ins Land der Honigbienen

Entdeckersamstag im Heinrich Pesch Haus am 9. Juli
27.06.22
Bistum
Aktuelles 7

BDKJ Diözesanversammlung: Kirche braucht Veränderung!

Positionspapier zur aktuellen Situation im Bistum Speyer | Nachhaltigkeitsantrag |...
27.06.22
Personalnotizen
Aktuelles 12

Pater Hans Ollertz MSC verstorben

Homburg. Am 8. Juni ist Pater Hans Ollertz MSC im Alter von 92 Jahren verstorben....
27.06.22
Bistum
Aktuelles 6

Gerl-Falkovitz mit päpstlichen Orden ausgezeichnet

Generalvikar Magin verleiht Auszeichnung im Kaisersaal des hohen Doms zu Speyer
26.06.22
Bistum
Aktuelles 9

Afrikanisch-internationaler Gottesdienst am 3. Juli

Feier mit Pfarrer Asomugha in Kaiserslautern
26.06.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 1

„Die Ehe ist ein Segensort“

In zwei Gottesdiensten im Speyerer Dom feierten rund 500 Ehepaare ihr Ehejubiläum
24.06.22
Caritas
Aktuelles 11

Mit einem 4:1 zum Bundesfinale nach Berlin

Caritas-Förderschule Herxheim: Fußballer holen Landessieg bei Jugend trainiert
24.06.22
Sakramente
Aktuelles 12

Himmelgrünes Familienpicknick am Kirchenpavillon

Segensgottesdienst für Täuflinge und ihre Familien im Wohnpark am Ebenberg in...
24.06.22
Bistum
Aktuelles 3

Impulse für zukunftsweisendes kirchliches Handeln

Vorstellung missionarische Projekte beim Dies pastoralis im Priester- und...
23.06.22
Caritas
Aktuelles 6

„Daheim ist es schon fast langweilig“

Die Tagespflege des Caritas-Altenzentrums St. Barbara hat noch Plätze frei – Den...
23.06.22
Bistum
Spiritualität, Meditation
Aktuelles 11

Intensive NaturAuszeit – einen Sommertag (er)leben

Waldfischbach-Burgalben. Das Geistliche Zentrum Maria Rosenberg bietet am...
22.06.22
Bistum
Aktuelles 7

„Gugge was geht“

Großer Diözesantag der DPSG Speyer
22.06.22
Bistum
Aktuelles 12

"Segenszeit für Familien"

Ein Tag auf Maria Rosenberg am 26. Juni
22.06.22
Glaube, Bibel, Theologie
Aktuelles 10

„Damit Glaube Geschmack gewinnt“

Praxisseminare im Freischwimmer Ludwigshafen am 2. Juli
21.06.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 4

Peter und Paul im Dom zu Speyer

Am Mittwoch, den 29. Juni, wird in einem Kapitelsamt mit Vesper den Aposteln Petrus...
21.06.22
Personalnotizen
Aktuelles 11

Schwester M. Ortrud Gutfreund OP verstorben

Speyer. Schwester M. Ortrud Gutfreund OP ist am 18. Juni im Alter von 93 Jahren...
21.06.22
Spiritualität, Meditation
Aktuelles 9

Lobpreisgottesdienst unter freiem Himmel

Gottesdienst mit Domkapitular Vogelgesang am 26. Juni auf der Wiese des...
21.06.22
Bistum
Glaube, Bibel, Theologie
Aktuelles 5

Das Christentum und die Entstehung des modernen Europa

Lesung und Podiumsgespräch des Forum Katholische Akademie im Friedrich-Spee-Haus
20.06.22
Bildung
Aktuelles 7

Magenza – Jüdisches Leben in Mainz im Wandel der Zeit

Eindrücke von der Studienfahrt der Katholischen Erwachsenenbildung
20.06.22
Bistum
Kirchenmusik
Aktuelles 6

Orgelspiel und Chorleitung lernen

Angebote des Bischöflichen Kirchenmusikalischen Institutes – „Livebesuch“ am 2....
20.06.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 1

509 Paare feiern ihr Ehejubiläum im Dom zu Speyer

Gottesdienste zur „Feier der Ehejubiläen“ am 25. und 26. Juni mit Domkapitular...
20.06.22
Bistum
Aktuelles 12

„Ich ticce zwar, aber ich bin nicht blöd!“

Veranstaltung im Herz Jesu Kloster zum Leben mit dem Tourette-Syndrom
20.06.22
Bistum
Aktuelles 2

Wallfahrten zum Annaberg starten am 21. Juni

Gottesdienst zur Eröffnung mit Kaplan Peter Heinke
20.06.22
Krisenmeldungen

Wir sind für Sie da

Die Seelsorgerinnen und Seelsorger im Bistum Speyer sind gerade in der Corona-Krise...
20.06.22
Krise 9

Schutzmaßnahmen im Bistum

In Abstimmung mit den zuständigen Behörden und gemäß der Empfehlungen der Experten...
20.06.22
Krise 2

Livestream-Gottesdienste

An verschiedenen Orten im Bistum werden weiterhin Livestream-Gottesdienste...
20.06.22
Glaube, Bibel, Theologie
Aktuelles 8

Biblische Texte interpretieren per Bibliolog

Fortbildung für Ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter im Bistum Speyer - Aufbaukurs
20.06.22
Krise 12

Gebet und Gottesdienst zuhause

Beten zuhause - Wie geht das?
20.06.22
Bistum
Lebenshilfe, Gesundheit
Aktuelles 10

Die Erschöpfung der Frauen: Wider die weibliche...

Vortrag und Gespräch mit Dr. Franziska Schutzbach am 4. Juli im HPH
20.06.22
Bistum
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 11

Wie wollen wir wohnen?

Eine Veranstaltung im Kontext der Heinrich-Pesch-Siedlung am 29. Juni um 18 Uhr
16.06.22
Bildung
Dom zu Speyer
Glaube, Bibel, Theologie
Aktuelles 1

„Hingabe und Demut“

Fronleichnamsfest in Speyer: Gottesdienst in St. Joseph, Prozession und Abschluss...
14.06.22
Bildung
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 4

Onlineseminar zu „Antiziganismus“

Gemeinsam gegen Ausgrenzung: Autor Gianni Jovanovic über Diskriminierungs- und...
14.06.22
Bistum
Aktuelles 12

Erfolgreicher kfd-Predigerinnentag

In sieben Gottesdiensten an verschiedenen Orten des Bistums predigten Frauen
14.06.22
Bistum
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 11

Aufenthalt und Zugang zum Arbeitsmarkt

Informationen für ukrainische Schutzsuchende und Diskussion mit Rechtsanwalt...
14.06.22
Bistum
Sterben, Tod, Trauer
Aktuelles 8

„Zwischen allen Steinen meiner Trauer“

Ein Tag für Trauernde am 9. Juli in Speyer
14.06.22
Bistum
Aktuelles 9

Abenteuer Mütter – Töchter

„Mädchen-Frauen-Tag“ für Mütter mit Töchtern von 10 bis 13 Jahren am 9. Juli
Treffer 1 bis 40 von 6490