Bistum Speyer

Freitag, 23. April 2021

Frauen verdienen mehr!

Online-Veranstaltung des Frauenarbeitskreises "Frauen und Erwerb" zur Situation von Hebammen in Deutschland

Am 20. April trafen sich auf Initiative des Frauenarbeitskreises Frauen und Erwerb mehr als 40 Frauen zur Online-Veranstaltung „Frauen verdienen mehr! Mehr Anerkennung! Mehr Geld!“ Thema war die Situation von Hebammen in Deutschland auf dem Hintergrund, dass im ländlichen Raum immer mehr Geburtsstationen und damit verbundene Gynäkologien schließen.

Professorin Lotte Rose, die an der Frankfurt University of Applied Science zu Geburtskunde und Kindheitsthemen forscht, führte mit einem Impulsreferat in die Veranstaltung ein.

Gebären ist in unserer Kultur heute kein Zufall mehr. Frauen entscheiden selber darüber, ob sie eine Familie gründen wollen, erklärte Rose. Grundsätzlich sei dies gut, führe aber zu großen Erwartungen, Frauen brauchten ein Motiv fürs Kinderkriegen, sie trügen eine große Verantwortung für die richtigen Entscheidungen rund um Schwangerschaft und Geburt. Schon im Vorfeld gehe es um die entsprechende Vorbereitung und die Gestaltung der Geburt.

Wie Rose erläuterte, braucht die individualisierte Erlebnisgesellschaft Höhepunkte im Leben wie Hochzeit, Taufe  und die Geburt wird zum Life-Event bei dem Väter ganz selbstverständlich dabei sein sollen. Der Druck auf die Schwangerschaft und Geburt sei groß, das Ereignis mit hohen Erwartungen überfrachtet und somit Enttäuschung auch damit vorausbestimmt, wenn es nicht so läuft wie gedacht. Aber Geburt sei etwas Normales, etwas Natürliches, etwas, was man nicht in der Hand hat. Sie verlaufe für jede Frau anders und sei auch Schicksal. Auch die derzeitige Auseinandersetzung mit den Folgen von Corona zeige, dass nicht alles vorausplanbar ist. Dies anzunehmen sei entlastend.

Hebammen sind vertrauensvolle Begleiterin vor und nach der Geburt
Rund um Schwangerschaft und Geburt ist die Berufsgruppe der Hebammen im Spiel. Die Hebamme ist die zentrale Helferin der Gebärenden im Geburtsgeschehen. Berichtet wurde bei der Veranstaltung über Zahlen und Fakten. Viele Geburtshilfestationen wurden in den vergangenen Jahren geschlossen und gleichzeitig stiegen die Geburtenzahlen. Die neu gestaltete Ausbildungsordnung sieht heute ein Studium vor. Verbunden damit ist die Anerkennung der verschiedenen Entscheidungsbereiche und Tätigkeiten, die sich  auch monetär auswirken sollten.  Die Hebammenschülerinnen malten ihre Vision aus, in der geburtserfahrene Hebammen die Frauen in der Schwangerschaft begleiten bis zur Geburt im dafür gestalteten freundlichen Geburtshaus. Dieses Haus steht im besten Fall in der Nachbarschaft einer Klinik mit Medizintechnik,  die dann zur Stelle ist, wenn ärztliches Wissen bei schwierigen Fragen erforderlich ist. Sie warben für den Beruf der Hebamme. Hintergrund dafür ist auch, dass mittlerweile in vielen Regionen viele werdende Mütter lange nach einer Hebamme als vertrauensvolle Begleiterin vor und nach der Geburt suchen müssen.

Herausforderungen in der Corona-Pandemie
Martina Bretz, Hebamme und Kreisvorsitzende des Hebammenlandesverbandes Rheinland-Pfalz für Regionen Mayen-Koblenz, Rhein-Lahn und Rhein-Hunsrück, Kristina Daum, freiberufliche Hebamme aus Schopp sowie die Hebammenschülerinnen Joana Franz und Anna Vettermann stellten den Teilnehmenden die besonderen Herausforderungen in der Corona-Pandemie vor. Martina Bretz berichtete vom Projekt Telehebammen in Rheinland-Pfalz, wo Telehebammen jungen Eltern per Video-Sprechstunde helfen. Die Hebammen waren sich jedoch einig, dass eine Onlinesprechstunde die vertrauensvolle Nähe und emotionale Beziehung zur Gebärenden bzw. Schwangeren und jungen Mutter in Präsenz nicht ersetzen kann.

Der Arbeitskreis Frauen und Erwerb, der die Veranstaltung organisierte, ist ein Zusammenschluss von konfessionellen und nicht-konfessionellen Frauen, der sich in der Region Pirmasens dem Anliegen des Equal Pay Days verschrieben hat und auf die Lohndifferenz zwischen Frauen und Männern aufmerksam macht, auf die meist bestehende Lohnlücke in den frauentypischen Berufen wie zum Beispiel Erziehung, Pflege und Handel. Dazu gehören: Frauen im DGB Westpfalz, Arbeitswelt und Familien im Bistum Speyer, Evangelische Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft Kaiserslautern mit dem Bereich Arbeitswelt, die Frauenarbeit im protestantischen Dekanat, der Landfrauenverband Pfalz, die  Katholische Frauengemeinschaft (kfd) im Dekanat und im Bistum Speyer, die Gleichstellungsbeauftragten von Stadt Pirmasens und Landkreis Südwestpfalz sowie die Katholische Familienbildungsstätte Pirmasens.

Text: Rita Höfer

Diese Meldung und weitere Nachrichten des Bistums wurde veröffentlicht auf der Internetseite www.bistum-speyer.de

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten des Bistums

18.06.21
Bistum
Aktuelles 4

Zum zehnten Mal ein Zehnt

Delegation aus Kirrweiler übergibt Weinzehnt an Weihbischof Georgens – im kleinen...
18.06.21
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 11

kfd spendet für das Müttergenesungswerk

Diözesanverband der katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands unterstützt...
18.06.21
Kunst, Kultur
Aktuelles 12

Mundart und Musik

Beitrag der Pfarrei Hl. Martin zur langen Nacht der Kultur in Kaiserslautern
17.06.21
Dom zu Speyer
Kirchenmusik
Aktuelles 3

Singen in Gemeinschaft

Die Chorgruppen der Dommusik Speyer proben wieder gemeinsam – Neue Sängerinnen und...
17.06.21
Bistum
Aktuelles 7

Seelsorge braucht Gesichter

Bistum Speyer und Projekt „Seelsorge 60+“ des Dekanats Darmstadt bieten...
16.06.21
Bistum
Aktuelles 2

Ideen für jeden Tag rund ums Thema Artenvielfalt

Aktion „Trendsetter Weltretter“ hat Vorschläge, Aktionen und Ideen für Gruppen...
16.06.21
Bistum
Aktuelles 11

"Eine starke Stimme in Kirche, Gesellschaft und Politik"

Delegiertenversammlung des Katholischen Deutschen Frauenbundes (KDFB)-...
16.06.21
Personalnotizen
Aktuelles 12

Trauer um Maria Woll

Meckenheim. Mit großer Trauer hat das Bischöfliche Ordinariat Abschied von Maria...
16.06.21
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 12

Ausgezeichnete Zukunfts-Helfer

Malteser prämieren Preisträger im Nachhaltigkeits-Wettbewerb
16.06.21
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 9

Was darf Online-Bildung kosten?

Kostendeckung versus Bildungsgerechtigkeit
15.06.21
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 1

Arbeitshilfe Institutionelles Schutzkonzept für Kitas...

270 Teilnehmer:innen informieren sich über Präventionsarbeit
15.06.21
Spiritualität, Meditation
Aktuelles 6

Neustart der Lobpreisgottesdienste

Eucharistiefeier auf der Wiese des Priesterseminars in Speyer
15.06.21
Glaube, Bibel, Theologie
Aktuelles 10

Eucharistiefeier zu Ehren des heiligen Josef

Maria Rosenberg lädt zu Gottesdienst ein
15.06.21
Personalnotizen
Aktuelles 12

Pfarrer i. R. Wilhelm Mertz verstorben

Erfweiler/Dahn. Am 11. Juni ist Pfarrer im Ruhestand  Wilhelm Mertz im Alter...
15.06.21
Ökumene
Weltkirche, Eine Welt
Aktuelles 8

„Grundidee ist einfach toll“

Melanie Walter aus Duttweiler engagiert sich für den Weltgebetstag - Nachfeier im...
14.06.21
Glaube, Bibel, Theologie
Aktuelles 10

Feierabendgespräch und Feierabendmesse

Veranstaltung im Wallfahrtshof Maria Rosenberg
14.06.21
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 7

Digitale Diözesanversammlung des BDKJ

Jugenddachverband will Einsatz gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und für...
14.06.21
Weltkirche, Eine Welt
Aktuelles 11

Virtueller Solilauf für Kinder in Uganda

Orgateam der Pfarrei Hl. Ingobertus will mit dem Solilauf die Außenanlage eines...
14.06.21
Kunst, Kultur
Aktuelles 5

„Die beste Ehefrau von allen und ICH“

Szenische Lesungen mit Texten von Ephraim Kishon am 25./26. Juni in Homburg (Saar)...
14.06.21
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 10

Trauerfeier für Norbert Thines

Vorherige Anmeldung bei Pfarrgemeinde erforderlich
11.06.21
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 9

Brot & Palaver zu Freiwilligendiensten

BDKJ lädt zu Online-Veranstaltung am 21. Juni ein
11.06.21
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 10

„Begegnung“ mit Andreas Welte

SWR-Radiosendung am 13. Juni mit dem Senderbeauftragten Martin Wolf
11.06.21
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 3

Trauer um Architekt Gottfried Böhm

Der Prospekt der großen Orgel auf der Westempore im Speyerer Dom wurde 2011 von ihm...
11.06.21
Bistum
Aktuelles 7

„Gemeinsam lernen, genau hinzuschauen"

Präventionsbeauftragte Christine Lormes im Gespräch über das neue...
10.06.21
Dom zu Speyer
Kirchenmusik
Aktuelles 6

„Wieder mehr Musik möglich“

Chorarbeit startet wieder – Mehr Möglichkeiten für die musikalische Gestaltung der...
10.06.21
Spiritualität, Meditation
Aktuelles 11

Online-Impuls: "Zeit für Wunder"

kfd lädt zur Veranstaltung am 14. Juni ein
10.06.21
Spiritualität, Meditation
Aktuelles 12

Weg in die Stille

Zen-Meditationswochenende im Heinrich Pesch Haus
09.06.21
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 2

Jahresgedächtnis für Bischof Anton Schlembach

Weihbischof Otto Georgens feiert Gottesdienst – Jahresgedächtnis für Bischof Anton...
09.06.21
Ökumene
Aktuelles 4

Mehr Ökumene und ökologische Verantwortung

Bistum und Landeskirche nehmen bei ökumenischem Gipfeltreffen weitere Schritte zu...
09.06.21
Bistum
Aktuelles 8

Vision und Wirklichkeit

Digitaler Resonanzraum zum Visionsprozess SEGENSORTE im Bistum Speyer mit Prof....
08.06.21
Aktuelles 12

Kolpingwerk trauert um Norbert Thines

Kaiserslautern. Das Kolpingwerk der Diözese Speyer trauert um den verstorbenen...
08.06.21
Ökumene
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 5

Ökumenischer Frauentag „FRIDA“

Frauenseelsorge im Bistum Speyer und Evangelische Arbeitsstelle Bildung und...
08.06.21
Caritas
Aktuelles 9

Digitale Schnitzeljagd mit GPS am Baggersee

Eine Schnitzeljag rund um den Sondernheimer Baggersee mal ganz anders - das...
08.06.21
Lebenshilfe, Gesundheit
Aktuelles 7

„Innere und äußere Haltung bewahren“

Online Veranstaltung des Teams „Kirche in der Arbeitswelt“ in der Reihe „Arbeit...
08.06.21
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 10

Sicherheitspolitik auf dem Prüfstand

Podiumsdiskussion mit Bundestagskandidaten über neue Friedenskonzepte
08.06.21
Bistum
Personalnotizen
Aktuelles 2

Prälat Dr. Franz Henrich verstorben

Prälat Dr. Franz Henrich, langjähriger Direktor der Katholischen Akademie in...
07.06.21
Dom zu Speyer
Aktuelles 3

Alles auf Online

UNESCO-Welterbetag am Dom zu Speyer fand 2021 digital statt
07.06.21
Dom zu Speyer
Geschichte, Archiv
Aktuelles 1

Beginn der Domausmalung vor 175 Jahren

Größtes Kunstprojekt des 19. Jahrhunderts auf Initiative von König Ludwig I.
07.06.21
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 9

Arbeiten an den Stufen zum Dom

Mehr Sicherheit für Treppenaufgang zur Vorhalle
07.06.21
Ökumene
Aktuelles 8

„Beim Namen gerufen“

Impuls zur Kampagne "#beziehungsweise: jüdisch und christlich – näher als du...
Treffer 1 bis 40 von 5375