Bistum Speyer

Montag, 22. November 2021

Neuer Impuls zur Jahresaktion #beziehungsweise

Wundervoll: Chanukka beziehungsweise Weihnachten - #beziehungsweise: jüdisch und christlich – näher als du denkst“

Speyer. Seit 1700 Jahren gibt es – urkundlich bestätigt – jüdisches Leben in Deutschland. Das haben die Evangelische Kirche in Deutschland und die Deutsche Bischofskonferenz zum Anlass für eine Jahreskampagne genommen, die jüdisches und christliches Leben und Anlässe miteinander verknüpft. Der Name ist Programm: „#beziehungsweise: jüdisch und christlich – näher als du denkst“ heißt es in Botschaften auf Plakaten und zum Hashtag #beziehungsweise in den sozialen Medien.

Das Bistum Speyer und die Evangelische Kirche der Pfalz mit ihren Gemeinden beteiligen sich zusammen mit der Jüdischen Kultusgemeinde der Rheinpfalz mit monatlichen Beiträgen an der Jahresaktion, um die Verbundenheit des Christentums mit dem Judentum aufzuzeigen. Die Plakataktion stellt in 14 verschiedenen Motiven im Jahresverlauf den Bezug zum Kirchenjahr her. Dazu gibt es jeden Monat einen neuen Impuls. Der nächste kommt von Sonja Haub, Bildungsreferentin der Katholischen Erwachsenenbildung Pfalz

Wundervoll: Chanukka beziehungsweise Weihnachten.

Vor ein paar Jahren war ich auf einer Bildungsakademie irgendwo in einem Bildungshaus mitten im Bayerischen Wald. Wenn ich „irgendwo“ sage, meine ich damit nicht, dass mir mein Aufenthaltsort bis heute unbekannt ist. Nein, es fühlte sich einfach an, als sei dort sonst nichts als dieses Bildungshaus. Bewusst geworden ist mir das besonders nach dem Sonnenuntergang:

Ich habe noch nie eine Nacht erlebt, die so dunkel war.

Von zu Hause bin ich gewöhnt, dass der Himmel nie richtig dunkel wird. Auf dem Dorf sind es Straßenlaternen, die die Nacht erhellen. Und selbst auf dem Feld ist der Himmel viele Kilometer weit von einem dämmrig-gräulichen Schleier überzogen, der durch das Licht der Fabriken in den umliegenden Großstädten entsteht.

All das fehlte bei meiner Akademie im Wald. Es war wirklich zappenduster – vor allem wenn der Himmel wolkenverhangen war. Dann konnte man die eigene Hand nicht mehr vor Augen sehen.

Für Menschen früherer Zeitalter gehörte das einfach dazu. Die Nacht war nun mal schwarz und unwirtlich. Licht zu erzeugen war mit großem Aufwand sowie hohen Kosten verbunden und wurde – je kürzer die Tage waren – eine immer größere Herausforderung. Wie naheliegend, dass bei Juden und Christen Feste auf das Jahresende fallen, die untrennbar mit hell machendem, Hoffnung bringendem Licht verbunden sind. Beide Feste, Chanukka wie Weihnachten, sind Feste voller Wunder:

Im 2. Jahrhundert v.d.Z. kam es zu einem Aufstand der Makkabäer gegen die Griechen. Letztere hatten den Jerusalemer Tempel geschändet und jüdische Religionsausübung verboten. Dagegen lehnten sich die Makkabäer in schweren Kämpfen auf. Sie eroberten den geschändeten Jerusalemer Tempel zurück, weihten ihn wieder ein und feierten acht Tage lang. Erst viel später, im babylonischen Talmud, erzählte man sich, es habe damals nur ein kleines Krüglein Öl zum Anzünden des siebenarmigen Leuchters gegeben. Nur einen Tag hätte das Öl reichen sollen, doch das kleine Krüglein reichte wundersam aus, den Leuchter acht Tage lang am Brennen zu halten. Wenn jüdische Menschen heute Chanukka feiern, erinnern sie sich acht Tage lang an die Tempelweihe und feiern die Wundertaten Gottes. Jeden Abend entzünden sie, meist im Kreis der Familie, ein Licht mehr an der Chanukkiah, einem speziellen Leuchter.

Das fortschreitende Anzünden von Kerzen ist auch uns Christ*innen nicht fremd. Wir tun dies an den vier Adventssonntagen zu Hause oder im Gottesdienst meist an „Adventskränzen“, wobei sich hier zunehmend ganz unterschiedliche Formen durchsetzen. Wir lesen uns adventliche Geschichten vor oder hören alttestamentliche Lesungen voller wundersamer Verheißungen – alles deutet in Richtung des Weihnachtsfestes, an dem das für uns größte Wunder geschieht: Gott wird Mensch. Es kommt ein strahlendes Licht ins Dunkel.

Die Dunkelheit war zwar früher greifbarer als heute, wo blinkende Lichterketten und hell erleuchtete Buden die Straßen in gleißendes Licht tauchen können. Und trotzdem wissen wir gerade in diesen Tagen zu gut, was es heißt, wenn es im Dezember dunkel und kalt wird – nicht immer hat das im menschlichen Leben nur mit ausreichend Helligkeit zu tun.

Jüdische und christliche Menschen können mit Chanukka oder Weihnachten eine Antwort auf die Dunkelheiten im menschlichen Leben finden. Beide Festzeiten erzählen von Wundern, von Hoffnung und von erstrahlendem Licht, wo es zuvor finster war.

Wenn ich mir das bildlich vor Augen halten möchte, denke ich wieder an meine Akademie „irgendwo“ im Bayerischen Wald. Wenn dort die Wolkendecke aufriss, eröffnete sich mitten in der düstersten Nacht der Blick auf ein Sternenmeer. Die Milchstraße – unsere Heimatgalaxie – wölbte sich klar erkennbar wie ein breites Band aus kleinen Lichtpunkten von Horizont zu Horizont. Noch nie habe ich so viele kleine Sterne gesehen. Wie wundervoll wäre es gewesen, wenn auch noch ein großer, geschweifter Stern am Himmel gestanden hätte…

Weitere Informationen zur Kampagne:
Zur bundesweiten Kampagne allgemein:
www.juedisch-beziehungsweise-christlich.de

Veranstaltungsreihe von Bistum und Landeskirche anlässlich des Festjahres
https://www.keb-speyer.de/veranstaltungen/1700-jahre-juedisches-leben/

Alle Impulse zur Aktion: https://www.bistum-speyer.de/aktuelles/beziehungsweise/

 

 

Diese Meldung und weitere Nachrichten des Bistums wurde veröffentlicht auf der Internetseite www.bistum-speyer.de

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten des Bistums

19.08.22
Bistum
Ökumene
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 6

Rendezvous ... mit Trendsettern und Weltrettern

KDFB lädt am 4. September zum Start der Mitmachaktion ein
19.08.22
Bistum
Aktuelles 8

„Pilgern für alle!“

Angebot für Menschen mit und ohne Behinderung am 3. September
19.08.22
Bistum
Caritas
Aktuelles 5

Begegnung, Austausch, Spiele und Beratung

Caritas-Familienbüro lädt Eltern kleiner Kinder zum Spielen und Erzählen ein
18.08.22
Bistum
Ökumene
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 1

Auftakt Trendsetter Weltretter

Bring was. Nimm was.
18.08.22
Bistum
Caritas
Aktuelles 8

„Lamas küsst man auch nicht alle Tage“

Flauschige Gäste im Caritas-Altenzentrum St. Elisabeth – Lamas besuchen...
17.08.22
Bistum
Bildung
Aktuelles 12

Tai Chi Chuan, Kindertanzen und Familienzeit

Familienbildung im Heinrich Pesch Haus startet ins zweite Halbjahr
17.08.22
Personalnotizen
Aktuelles 10

Gemeindereferentin i.R. Kreiselmaier verstorben

St. Martin. Am Samstag, 13. August 2022, verstarb Ingeborg Kreiselmaier,...
17.08.22
Bistum
Aktuelles 7

Wallfahrtsgottesdienst mit Bischof Wiesemann auf dem...

Abschluss der diesjährigen Wallfahrtssaison am 21. August
17.08.22
Liturgie
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 6

Neues Thema bei nachhaltig-predigen.de: „frei – fair –...

Corona, Ukraine-Krieg und Welthandel werden aus der Perspektive christlicher...
17.08.22
Bistum
Caritas
Aktuelles 8

„Man geht hier liebevoll mit den alten Leuten um“

Caritas-Altenzentrum St. Anton freut sich über sechs neue Auszubildende für den...
16.08.22
Glaube, Bibel, Theologie
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 9

Frauengottesdienst und Workshops zum Thema...

kfd lädt nach Fußgönheim und Pirmasens ein
16.08.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 3

„Maria kann für uns Türöffnerin sein“

Ordinariatsdirektorin Dr. Irina Kreusch predigt bei Marienfeier
15.08.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 4

Magin und Müller gehören jetzt dem Domkapitel an

Offizielle Aufnahme von Generalvikar und Offizial im Anschluss an die...
15.08.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 2

„Marienfeste spiegeln die Stärke der Frauen in der...

Pontifikalamt mit Bischof Karl-Heinz Wiesemann zum Fest Mariä Himmelfahrt im Dom zu...
15.08.22
Glaube, Bibel, Theologie
Aktuelles 12

Kundschafterreise zu „frischen Ausdrucksformen von...

Gruppe des Priester- und Pastoralseminars war im Juli in England unterwegs
15.08.22
Spiritualität, Meditation
Aktuelles 10

Meditative Spaziergänge durch die Mehlinger Heide

Angebot der kfd am 18. und am 24. August
15.08.22
Bistum
Aktuelles 5

Beauftragung für kirchliche Dienste

Weihbischof Georgens erteilt Auftrag zum Akolythen- und Lektorendienst
12.08.22
Kunst, Kultur
Aktuelles 10

Von mystischen Highlands und dunklen Lochs

Kolping-Reisegruppe auf Studienreise durch Schottland – Schwerpunkt: Geschichte und...
11.08.22
Lebenshilfe, Gesundheit
Aktuelles 12

500.000 Euro für Neubau am St. Marienkrankenhaus

Hector Stiftung fördert Klinik in Ludwigshafen - Spende wird für Bau und...
11.08.22
Bistum
Aktuelles 8

Abschluss der Wallfahrten zum Annaberg

Bischof Wiesemann hält am 16. August den letzten Wallfahrtsgottesdienst in diesem...
11.08.22
Bistum
Kunst, Kultur
Aktuelles 9

Benefizkonzert zugunsten der Malteser Demenzhilfe

Bergkapelle St. Ingbert spielt im Wallfahrtskloster Blieskastel
11.08.22
Bistum
Caritas
Aktuelles 6

“Wir kommen immer wieder gerne“

Ehrenamtliche Mitarbeitende im Caritas-Altenzentrum St. Josefspflege gesucht, die...
10.08.22
Glaube, Bibel, Theologie
Aktuelles 4

Bibel im Weinberg

Bibeltexte mit dem Thema „Wein und Weinberg“ im Weinberg und mit Wein
10.08.22
Bistum
Caritas
Aktuelles 7

Angebot für Senioren mit Demenz

Caritas-Altenzentrum St. Josefspflege: Neuausrichtung der psychosozialen Arbeit zur...
10.08.22
Sakramente
Aktuelles 9

Ehe-TÜV im Pfarrgarten von St. Maria

Ehepaare der letzten zehn Jahre treffen sich am 4. September zum Rückblick am...
09.08.22
Personalnotizen
Aktuelles 9

Pfarrer i.R. Franz Krob verstorben

Jockgrim/Burrweiler. Am 5. August ist Pfarrer im Ruhestand Franz Krob im Alter von...
09.08.22
Bistum
Aktuelles 5

Mariä Himmelfahrt auf dem Rosenberg

Freiluft-Gottesdienste am 15. August
09.08.22
Ökumene
Aktuelles 10

Ökumenischer Gottesdienst in Homburg

Feier an Mariä Himmelfahrt auf dem Christian-Weber-Platz
08.08.22
Bistum
Bildung
Aktuelles 12

Infotage für Interessierte am Freiwilligen Intern. Jahr

Angebots des Referates Freiwilligendienste im Bistum Speyer
08.08.22
Bistum
Aktuelles 6

Spende für Frauenzentrum Al Tufula in Nazareth

Frauenverbände kfd und KDFB stellen Geld zur Verfügung - Begegnung mit der Leiterin...
08.08.22
Bistum
Lebenshilfe, Gesundheit
Aktuelles 11

Wanderungen für Singles

„Miteinander unterwegs ...“ – rund um Schönau
08.08.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 1

Mariä Himmelfahrt: Patronatsfest von Dom und Bistum

Gottesdienste im Dom laden zur Mitfeier ein – Lichterprozession auf Grund der...
05.08.22
Bistum
Caritas
Aktuelles 3

“Ohne Vorurteile ginge es uns allen besser“

Caritasverband bildet zwölf Mentoren für gesellschaftlichen Zusammenhalt aus
05.08.22
Bistum
Aktuelles 12

Malteser machen Allrounder in der Pflege fit

Qualifikation zur Fachkraft für Gesundheits- und Sozialdienstleistungen mit...
05.08.22
Bistum
Aktuelles 6

Qualitätsbrief für die Kindertagesstätten der Pfarrei...

Landau. Dekan Axel Brecht: "Qualität bringt Licht in die Arbeit unserer...
05.08.22
Bistum
Aktuelles 10

Ehrenamtliche für Besuchs- und Begleitdienst gesucht

Infoabend für Helfende mit und ohne Hund am 18. August
05.08.22
Bistum
Glaube, Bibel, Theologie

Online-Gebet für den Frieden in der Welt

Internationales Friedensgebet zum Todestag von Edith Stein
05.08.22
Bistum
Aktuelles 9

Lenkungskreises des Strategieprozesses tagt

Vorbereitung für die Beratung in der Diözesanversammlung in vollem Gange
04.08.22
Bistum
Aktuelles 4

80. Todestag der heiligen Edith Stein

Gottesdienst im Kloster St. Magdalena in Speyer
04.08.22
Bistum
Aktuelles 11

Deutschlands ausgezeichnete Krankenhäuser 2022/2023

St. Marien- und St. Annastiftskrankenhaus gehört zu den besten Kliniken in...
Treffer 1 bis 40 von 6632