Bistum Speyer

Montag, 03. Januar 2022

Nachfrage nach Therapieplätzen ist sehr gestiegen

Corona bringt Kinder- und Jugendpsychiatrie in Ludwigshafen an ihre Grenzen

Ludwigshafen. Psychosomatische Beschwerden und Essstörungen: Die Corona-Pandemie hat massive Auswirkungen auf die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen. Die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie am St. Annastiftskrankenhaus in Ludwigshafen ist so voll wie lange nicht mehr.

„Die Nachfrage nach Therapieplätzen ist seit Beginn der Pandemie um rund zwanzig Prozent gestiegen“, berichtet Dr. Rebekka Schwarz, die Kommissarische Ärztliche Leiterin und leitende Oberärztin der Klinik. Wer jetzt spontan einen Termin brauche, habe keine Chance und müsse mit langen Wartezeiten rechnen, bis in den Februar oder März hinein. Nur in wirklichen Notfällen, etwa bei akuten Suizidgedanken, können Patienten auch kurzfristig behandelt werden.

Was Schwarz in ihrer täglichen Arbeit beobachtet, bestätigt auch eine Studie der Uniklinik Hamburg, in der mehr als 1.000 Kinder und Jugendliche nach dem ersten und zweiten Lockdown befragt wurden: „Was die Kolleginnen und Kollegen hier herausgefunden haben, zeigt, welche gravierenden Auswirkungen die Pandemie auf das Seelenleben von Kindern und Jugendlichen hat“, so Schwarz. Demnach ist die Lebensqualität zunehmend gesunken, psychosomatische Beschwerden wie Bauch- und Kopfschmerzen nahmen zu, „außerdem kam es zu einer deutlichen Zunahme von ungesunder Ernährung und viele Kinder haben gar keinen Sport mehr gemacht.“

Auch der Medienkonsum bei Kindern und Jugendlichen hat Schwarz zufolge nachweisbar „unkontrolliert“ zugenommen. „Sicher ist das bei vielen Familien auch aus der Not heraus passiert. Vieles, was gerade Kinder konsumieren, ist aber leider gar nicht altersentsprechend.“

Insgesamt gelte es, den Fokus besonders auf das „gefährdete“ Klientel zu legen, also Patienten mit einem niedrigen sozioökonomischen Status sowie Familien mit Migrationshintergrund und beengten Wohnverhältnissen. „Wir haben die Erfahrung gemacht, dass Familien, die auch vor der Pandemie schon viele Ressourcen hatten, das Ganze in der Regel besser managen“, berichtet Schwarz. Damit Kinder und Jugendliche nicht noch weiter ins Abseits geraten, müssten in erster Linie die erzieherischen Kompetenzen gestärkt werden. Allerdings falle es vielen Eltern schwer, Probleme ihrer Kinder oder innerhalb der Familie alleine zu stemmen und ohne Hilfe von außen wieder zurück ins Leben zu finden. „Hier gilt es, die bestehenden Unterstützungsangebote auch in Anspruch zu nehmen, etwa durch die Familienberatungsstelle oder die Jugendhilfe.“

Was Schwarz pandemiebedingt ebenfalls beobachtet, ist eine Verschiebung der alterstypischen Entwicklungsstufen, gerade bei Jugendlichen. „Vor allem bei den 13- bis 17-Jährigen finden die normalen Pubertätsschritte nicht statt.“ Hauptgrund dafür ist der Ärztin zufolge das Zuhause bleiben während des Lockdowns, wodurch die typische Abnabelung von der Familie, Treffen mit Freunden und das Ausprobieren neuer Dinge ausgeblieben seien. Bei diesen Jugendlichen sei auch kein Nachholeffekt der Schritte erkennbar: „Sie sind auch nach dem Ende des Lockdowns weiterhin zuhause, kommunizieren hauptsächlich über soziale Medien und bewegen sich wenig in der Realität.“ Welche konkreten Langzeitfolgen diese Entwicklung nach sich ziehen könnte, wagt Schwarz derzeit noch nicht vorherzusagen.

Was sie allerdings vor allem bei ihren weiblichen Patientinnen in diesem Alter vermehrt beobachtet, ist eine Zunahme des Störungsbildes Magersucht, das über den gesamten Verlauf der Pandemie „sehr vorherrschend“ gewesen sei. Als mögliche Gründe nennt Schwarz auch hier den Lockdown und insbesondere die Schließung der Schulen. Viele junge Mädchen hätten sich mit den Worten „Wir müssen aufpassen, dass wir nicht mit vielen Kilos mehr aus dem Lockdown kommen“ ins Homeschooling verabschiedet. Zuhause hätten die vielfach sehr perfektionistischen Jugendlichen dann einen Ersatz für ihre gute Noten und schulischen Leistungen gesucht und sich Bestätigung durch eine immer stärkere Gewichtsabnahme geholt. „Hinzu kommt, dass den Schülerinnen die gewohnte Tagesstruktur plötzlich weggebrochen ist und sie sich so einen neuen Tagesablauf schaffen mussten, der dann häufig aus einem festen Sportprogramm und Kalorienplänen bestand. Dabei haben sich viele an Youtubern und Influencern in den sozialen Medien orientiert.“ Durch den täglichen Gang auf die Waage und die damit verbundenen Erfolgserlebnisse seien viele Jugendliche in eine klassische Magersucht reingerutscht, berichtet Schwarz. Dieser besorgniserregende Trend hat sich der Ärztin zufolge im Laufe der Pandemie über die letzten eineinhalb Jahre hinweg immer weiter fortgesetzt. „Und wir gehen davon aus, dass der Bedarf auch in Zukunft weiter steigen wird.“

Die Auslastung der Kinder- und Jugendpsychiatrien werde eher weiter zu- als abnehmen, ist sich Dr. Schwarz sicher, auch wenn ihre Klinik bereits jetzt am Limit ist. „Auch für mich ist es schwierig, dann damit zurechtkommen zu müssen, dass wir im konkreten Fall meist keine ganz akute Hilfe leisten können, sondern es wegen der großen Nachfrage mitunter leider zu langen Wartezeiten kommt.“

Text: Franka Wolf/Foto: Adobe Stock

Diese Meldung und weitere Nachrichten des Bistums wurde veröffentlicht auf der Internetseite www.bistum-speyer.de

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten des Bistums

23.05.22
Bistum
Aktuelles 10

Weihbischof Georgens feiert Gottesdienst in Schleithal

150. Jubiläum des Wiederaufbaus des Kirchenschiffs in der elsässischen Gemeinde
23.05.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 8

UNESCO-Welterbetag in Speyer

Führungen durch die Welterbestätten Dom und Judenhof
23.05.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 1

Im Glauben an Jesus Christus geeint

Wallfahrt der muttersprachlichen Gemeinden zum Dom zu Speyer - Mehrsprachiges...
23.05.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 3

Zum Tod von Wolf Spitzer

Speyerer Künstler stellte zweimal in der Krypta des Doms aus – Einweihung von...
23.05.22
Bistum
Weltkirche, Eine Welt
Aktuelles 9

Afrikanisch-internationaler Gottesdienst am 29. Mai

Feier mit Pfarrer Asomugha in Landau
20.05.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 7

Spanische Barockklänge und symphonische Bearbeitungen

Die spanische Organistin Loreto Aramendi gastiert im Rahmen des Internationalen...
20.05.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 4

Warum Speyer kein Barockschloss hat

Bruchsal feiert 300 Jahre fürstbischöfliche Residenz – Messe mit Bischof Dr....
20.05.22
Spiritualität, Meditation
Aktuelles 11

„Herzensanliegen“ im Kloster Neustadt

Pater Olav Hamelijnck erklärt Hintergrund der Veranstaltungen
20.05.22
Bistum
Ökumene
Aktuelles 6

Anregungen und Herausforderungen für den ökumenischen...

Veranstaltung im Friedrich-Spee-Haus mit Prof. Dr. Johanna Rahner,...
19.05.22
Bistum
Spiritualität, Meditation
Aktuelles 10

Pfingsten 22 auf Maria Rosenberg

Fest des Glaubens für Jugendliche und junge Erwachsene
19.05.22
Ökumene
Aktuelles 3

Wunsch nach einer „geschwisterlichen“ Kirche

Grußwort von Domkapitular Vogelgesang beim Auftakt der Landesynode der...
19.05.22
Bistum
Aktuelles 8

„Magenza“ – Jüdisches Leben in Mainz im Wandel der Zeit

Tagesfahrt nach Mainz – Angebot der Katholischen Erwachsenenbildung
19.05.22
Bistum
Glaube, Bibel, Theologie
Aktuelles 7

Auf nach Assisi

Diözesanwallfahrt führt im Oktober zu den Wirkungsstätten der Heiligen Franziskus...
18.05.22
Bildung
Aktuelles 12

Kinder gelassener durch den Alltag begleiten

In der Familienbildung im Heinrich Pesch startet ein neuer Marte Meo-Kurs für Eltern
18.05.22
Bistum
Spiritualität, Meditation
Aktuelles 7

Lobpreisgottesdienst

Speyer. Am Sonntag, 22. Mai 2022 findet der nächste Lobpreisgottesdienst statt. Bei...
18.05.22
Bistum
Aktuelles 6

Familien ins Zentrum rücken

Familienbund der Katholiken traf sich zu Diözesanversammlung
18.05.22
Spiritualität, Meditation
Aktuelles 9

Bittprozession und Bittmesse

Brauchtumspflege in Maria Rosenberg
18.05.22
Bistum
Aktuelles 2

„Offenheit und Staunen der Kinder berühren mich“

Diakon Paul Nowicki wechselt zum 1. August als Geschäftsführer zum Bundesverband...
18.05.22
Bistum
Aktuelles 1

Katholische Erwachsenenbildung mit neuem...

Interessenten erhalten einmal im Monat Hinweise auf ausgewählte Veranstaltungen
17.05.22
Bistum
Katechese
Aktuelles 4

„Wir sind nicht allein auf dieser Erde!“

Reger Online-Austausch mit Firmlingen und Bischof feiert Premiere
17.05.22
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 12

Neue Sprecherin der Katholischen Frauenverbände im...

Landesarbeitsgemeinschaft Katholischer Frauenverbände wählte Vorstand neu - Gertrud...
17.05.22
Bistum
Sterben, Tod, Trauer
Aktuelles 6

„Alles hat seine Zeit…“

Wochenende für Trauernde
17.05.22
Spiritualität, Meditation
Aktuelles 11

Feierabendgespräch und Feierabendmesse

Veranstaltung in Maria Rosenberg
16.05.22
Schule
Aktuelles 7

„Sie brennen für den Unterricht, für gutes Schulleben“

St. Franziskus Gymnasium und Realschule mit QuEKS-Zertifikat ausgezeichnet
16.05.22
Bistum
Aktuelles 5

Bistum Speyer stellt seine Vision der Segensorte vor

Stand auf dem Katholikentag in Stuttgart – Veranstaltungen mit...
16.05.22
Aktuelles 9

Gleich zwei gute Gründe zum Feiern

KAB Maudach ehrt Jubilare und feiert das 45-jährige Bestehen des Ortsverbands
16.05.22
Bistum
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 6

„Kirche soll der Sand im Getriebe sein“

Verhältnis Kirche und Staat im Zentrum des Willi-Graf-Empfangs des Katholischen...
16.05.22
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 11

Wie geht Entscheiden?

Online-Veranstaltung der Akademie für Frauen im Heinrich Pesch Haus – 25. Mai 2022...
16.05.22
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 8

„Die Schöpfung ist uns anvertraut“

Vortrag mit Diskussion im Kloster Neustadt am 30. Mai
16.05.22
Glaube, Bibel, Theologie
Aktuelles 12

THEOVino startet wieder

Wein, Essen und Gespräche um Gott und die Welt - Pfarrei Heiliger Michael in...
16.05.22
Bistum
Aktuelles 3

Reaktionen auf Entscheidung von Andreas Sturm

Diözesanversammlung, Katholikenrat, BDKJ und andere Gruppierungen nehmen Stellung –...
14.05.22
Ökumene
Aktuelles 10

Erste ökumenische Nacht der offenen Kirchen

Veranstaltung in Ludwigshafen am Pfingstsonntag, 5. Juni
14.05.22
Lebenshilfe, Gesundheit
Aktuelles 9

Waldbaden und kompetent erziehen

Zwei Angebote der Familienbildung im HPH für Erwachsene
13.05.22
Bistum
Aktuelles 4

„Treffpunkt Strategie“ am 16. Mai entfällt

Speyer. Aufgrund des Ausscheidens von Generalvikar Andreas Sturm aus dem Dienst des...
13.05.22
Bistum
Aktuelles 3

Andreas Sturm scheidet aus dem Dienst des Bistums aus

Bischof Wiesemann nimmt Rücktritt „mit großem Bedauern“ an – Regens Markus Magin...
13.05.22
Glaube, Bibel, Theologie
Aktuelles 12

Zukunft unter Generalverdacht

Kosmische Politik beim Mystiker Teilhard de Chardin SJ – Veranstaltung mit Dr....
13.05.22
Lebenshilfe, Gesundheit
Aktuelles 10

Basteln zum Vatertag und Wildkräuterküche im Frühjahr

Zwei Angebote der Familienbildung im HPH für die ganze Familie
12.05.22
Bistum
Aktuelles 2

Bistum Speyer bringt seine Erfahrungen in die...

Votum zur Stärkung synodaler Strukturen und für mehr Teilhabemöglichkeiten für...
12.05.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 8

Wallfahrt der muttersprachlichen Gemeinden zum Dom zu...

Mehrsprachiges Pontifikalamt mit Weihbischof Georgens am 22. Mai
12.05.22
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 11

Aktion zum internationalen Tag der Pflege

Süße Anerkennung für alle Mitarbeitenden im St. Marien- und St....
Treffer 1 bis 40 von 6391