Bistum Speyer

Dienstag, 12. Juli 2022

Von der Suppenküche zur Online-Beratung

Beate Schmitt, Leiterin des Caritas-Zentrums Kaiserslautern

100 Jahre Caritas-Zentrum Kaiserslautern – Festakt im Edith-Stein-Haus

Kaiserslautern. Es hat sich als Helfer in schwierigen Situationen einen Namen gemacht. Nun feierte das Caritas-Zentrum Kaiserslautern, das auch für die Dekanate Donnersberg und Kusel zuständig ist, seinen 100. Geburtstag – und mit ihm eine Schar geladener Gäste beim Festakt am 8. Juli im Edith-Stein-Haus.

Mitarbeitende, darunter auch einige ehemalige, Wegbegleiter, Kooperationspartner sowie Vertreter aus Kirche und Politik füllten den großen Saal bis kaum noch ein Platz frei war. „Wie schön, wieder in so großer Runde zusammen sein zu können“, freute sich der Vorsitzende des Caritasverbandes für die Diözese Speyer, Domkapitular Karl-Ludwig Hundemer. „Heute ist ein wichtiger Tag. Wir feiern 100 Jahre Caritas-Zentrum Kaiserslautern. Caritas gibt es, solange es Kirche gibt, allerdings nicht in der organisierten Form, wie sie ein Zentrum bietet.“ Deus caritas est, lehnte sich Hundemer an die Enzyklika von Papst Benedikt XVI. an, in der er die Unersetzlichkeit der Caritas dargestellt habe. „Gott ist Liebe, das geht ganz praktisch und heißt die Zuwendung zu Menschen in Not.“ Caritas bedeute Nächstenliebe. Im christlichen Sinn kenne sie keine Grenzen und sei Auftrag der Kirche. „Caritas meint nicht nur, dem Einzelnen zu helfen, sondern auch gesellschaftliche Missstände zu beheben.“ Dazu brauche es Kooperationspartner, auf ökumenischer, kommunaler, landes- und bundesweiter Ebene. „Das ist eine großartige Aufgabe, die in Kaiserslautern seit 100 Jahren geleistet wird und hoffentlich auch in den nächsten 100 Jahren fortgesetzt werden kann.“

Nach einer kurzen Andacht war es an Beate Schmitt, Leiterin des Caritas-Zentrums, Karl-Ludwig Hundemer auf der Bühne abzulösen. „Was verbindet uns mit der ursprünglichen Idee der Caritas? Was hat sich von der Fürsorge bis zum heutigen Blended Counceling geändert?“, stellte Schmitt die Fragen in den Raum und lud die Gäste zu einer Zeitreise durch die vergangenen zehn Jahrzehnte ein. Die gestaltete sie mit leichter Hand ebenso informativ wie unterhaltsam, mit musikalischen Intermezzi von Dekanatskantor Maximilian Rajcik am Klavier.

Drei Etappen der 100 Jahre hielt der Kaiserslauterer Fotograf Thomas Brenner exemplarisch mit der Kamera fest. Dabei stellten sich Mitarbeitende des Caritas-Zentrums mit sichtlicher Begeisterung als Fotomodelle zur Verfügung. Stellvertretend für die 1920er Jahre verwandelten sie den Elmsteiner Bahnhof in eine Suppenküche, die in der damaligen schlechten Zeit den Hunger der Menschen lindern konnte. Schon bald nach der Eröffnung des Caritas-Sekretariats 1922, wie es damals hieß, habe es sich als Anlaufstelle für Ratsuchende herumgesprochen. „Die große Nachfrage ist dem Caritas-Sekretär Kaplan Eisner schnell über den Kopf gewachsen“, erzählte Schmitt, „und so wurde 1929 die erste Fürsorgerin eingestellt. Das Angebot erweiterte sich, neben der Armenfürsorge, um Erholung für Kinder, Arbeitsvermittlung und Trinkerfürsorge. Die Nöte der 1930er betrafen die Caritas unmittelbar, denn die Wohlfahrtsverbände wurden von den Nazis zurückgedrängt, deren Fokus lag auf den gesunden Deutschen.“

Nach dem Zweiten Weltkrieg sei der Bahnhofsmission, deren Mitbegründer die Caritas gewesen war, eine wichtige Rolle zugekommen, für zurückkehrende Soldaten, Flüchtlinge und Heimatlose.

In den 1960ern, als Deutschland wieder aufblühte, kamen Gastarbeiter aus Italien, Kroatien und Portugal. Die damals begonnene muttersprachliche Beratung sei in den 1990ern in die Migrationsberatung für Erwachsene übergegangen. „Auch die 70er Jahre haben Herausforderungen mit sich gebracht. Da ging es um die verändere Rolle der Frau, antiautoritäre Erziehung, sexuelle Befreiung, die Reform des Paragraphen 218 und nicht zuletzt auch um Drogen.“ Darauf habe das Caritas-Zentrum mit einer Ausweitung des Beratungsangebots reagiert - und tue es noch immer, etwa mit Blick auf die Flüchtlinge 2015/16 und nun aus der Ukraine.

„Außerdem haben wir uns der digitalen Transformation geöffnet, bieten mittlerweile in allen Bereichen Online-Beratung an“, sagte Beate Schmitt und schlug den Bogen zum Blended Counceling, das sie als Bereicherung des Methodenkoffers sieht.

„Und so feiern wir heute, dass die Caritas Antworten auf Nöte sucht und findet, immer im Team und mit Ehrenamtlichen, Kooperationspartnern und Spendern“, schloss die Einrichtungsleiterin ihre kurzweilige Zeitreise.

Grußworte sprach Steffen Kühn, Dekan des katholischen Dekanats Kaiserslautern. Er dankte den Mitarbeitenden des Caritas-Zentrums, dass sie mit ihrem Beruf dem christlichen Gedanken dienen. „Sie geben der Kirche ein Gesicht, für das es sich lohnt zu bleiben“, sagte er auch im Namen des Dekans Markus Horbach vom Dekanat Donnersberg und des Dekans Michael Kapolka vom Dekanat Kusel.

„Caritatives Handeln ist ein Anliegen der Kirchen und wird von anderen geschätzt. Aber christliche Nächstenliebe braucht professionelle Organisation und finanzielle Mittel“, sagte der evangelische Kaiserslauterer Dekan Richard Hackländer.

Bürgermeisterin Beate Kimmel dankte dem Team des Caritas-Zentrums „für das was Sie täglich vollbringen. Die Caritas ist in vielen Arbeitskreisen vertreten und gibt wichtige Impulse, wie sich Gemeinschaft und ein respektvoller Umgang gestalten lassen.“

Damit ging der offizielle Teil seinem Ende zu, hielt aber noch eine Überraschung bereit. In der altertümlichen Aufmachung einer Reinemachefrau, die seit 100 Jahren die Räumlichkeiten des Caritas-Zentrums in Schuss hält, sorgte Michaela Koch von der Verwaltung für unterhaltsamen Wirbel. Auf Pfälzisch, mit viel Witz und komödiantischem Talent brachte sie den Saal zum Singen und Lachen. Danach ging es zum geselligen Part über, bei Speis‘, Trank und vielen Begegnungen.

Text: Friederike Jung für den Caritasverband für die Diözese Speyer/Foto: view

 

Diese Meldung und weitere Nachrichten des Bistums wurde veröffentlicht auf der Internetseite www.bistum-speyer.de

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten des Bistums

07.12.22
Bistum
Weltkirche, Eine Welt
Aktuelles 2

Aufruf zur Unterstützung der Adveniat-Weihnachtsaktion

Bitten um großzügige Spende für das Lateinamerika-Hilfswerk - Motto in diesem Jahr:...
07.12.22
Bildung
Aktuelles 9

Zwischen „blind date“ und Klimawandel

Das aktuelle Veranstaltungsprogramm des Klosters Neustadt
06.12.22
Schule
Aktuelles 11

Vulnerabilität als Herausforderung

Bundesfachtagung Schulpastoral geht der Frage nach: "Verunsichert und überfordert -...
06.12.22
Lebenshilfe, Gesundheit
Aktuelles 5

Mit dem Malteser-Dienst das soziale Netzwerk erweitern

Anmeldungen sind ab sofort möglich
06.12.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 1

Gedenkveranstaltung für Betroffene von Missbrauch in...

Impulse und Gespräche, um Leid, Aufarbeitung und Prävention von sexuellem...
05.12.22
Bildung
Aktuelles 4

Beauftragung neuer Schulseelsorgerinnen

Drei Schulseelsorgerinnen absolvieren erfolgreich den "Weiterbildungskurs...
05.12.22
Bistum
Sterben, Tod, Trauer
Aktuelles 10

Weltgedenktag für verstorbene Kinder

Gedenkgottesdienst am 11. Dezember im St. Annastift in Ludwigshafen-Mundenheim
02.12.22
Bistum
Aktuelles 6

Wallfahrtsgottesdienst mit Bischof Wiesemann in...

Feier zum "Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria"...
02.12.22
Bistum
Aktuelles 7

Synodal Kirche sein: Weltweit im Dialog

Zoom-Konferenz mit internationalen Gästen am 14. Januar 2023
02.12.22
Personalnotizen
Aktuelles 11

Neue Ansprechpartnerin bei der Bundesfachtagung...

Dr. Irina Kreusch vertritt künftig die Konferenz der Leitungen der Schulabteilungen
02.12.22
Bistum
Aktuelles 8

Segensfeier für werdende Eltern

Veranstaltung für alle, die über das Wunder des Lebens staunen, am Montag, 12....
02.12.22
Bistum
Caritas
Aktuelles 10

„Kunstnachmittage sind Tage mit Goldrand“

Künstlerin Ute Speyerer-Gauda malt mit den Bewohnern des Caritas-Altenzentrums St....
02.12.22
Bistum
Caritas
Aktuelles 9

Katholisches Altenzentrum stellt Wunschbaum für...

Geschenke können bis 19. Dezember abgegeben werden
01.12.22
Bistum
Aktuelles 5

Neuer Service von Frauen für Frauen

Frauenseelsorge im Bistum Speyer informiert per Newsletter über Veranstaltungen und...
01.12.22
Lebenshilfe, Gesundheit
Aktuelles 12

Goldschmieden und Tipps zur Gesundheit

Zwei Angebote der Katholischen Familienbildungsstätte
01.12.22
Bistum
Caritas
Aktuelles 8

“Wir greifen bedürftigen Müttern unter die Arme“

Spendenübergabe der kfd St. Maria Kaiserslautern an die Babykleiderkammer des...
01.12.22
Bistum
Kirchenmusik
Aktuelles 9

31. Musikwerkstatt Neues Geistliches Lied

Workshop-Wochenende mit Pater Norbert Maria Becker
30.11.22
Kirchenmusik
Aktuelles 12

„Der Messias“ von Händel in der Version von Mozart

Gedenkkonzert für Monsignore Erich Ramstetter und Kantor Alfred Hirsch am 4....
30.11.22
Kirchenmusik
Aktuelles 11

Junge Musik an Junger Orgel

Orgelkonzert am 2. Advent in Hohenecken
30.11.22
Bistum
Aktuelles 6

Gefängnisseelsorger bitten um Geldspenden für...

Unterstützung für Bedürftige zum Weihnachtsfest
29.11.22
Bistum
Aktuelles 8

Bischof besucht St. Ingbert

Visitation der Pfarrei Hl. Ingobertus am 30. November/1. Dezember
29.11.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 7

Gottesdienst im Dom – mal anders

Biblische Adventsgeschichten am 4. Dezember, 20 Uhr
29.11.22
Weltkirche, Eine Welt
Aktuelles 9

Afrikanisch-internationaler Gottesdienst am 4. Dezember

Feier mit Pfarrer Asomugha in Kaiserslautern
29.11.22
Kirchenmusik
Aktuelles 11

Weihnachtsoratorium von J. S. Bach

Benefizkonzert zugunsten der Familienbildung im Heinrich Pesch Haus am 10.12.2022...
29.11.22
Bistum
Caritas
Aktuelles 8

Elefanten, Blumen und Silberbesteck auf dem Zaubertisch

Dietmar-Hopp-Stiftung spendet Caritas-Altenzentrum St. Martha eine Tovertafel –...
29.11.22
Bistum
Caritas
Aktuelles 6

Freude über Adventsmarkt mit vielen Besuchern

Nach zwei Jahren Corona-Pause waren zum Adventsmarkt im Caritas-Altenzentrum St....
28.11.22
Kunst, Kultur
Aktuelles 10

"Bücherduft und Kerzenschimmer"

kfd lädt zum adventlichen Literaturnachmittag ein
28.11.22
Bistum
Aktuelles 4

Dr. Irina Kreusch verlässt SWR-Rundfunkrat

Vertreterin der rheinland-pfälzischen Bistümer in Gremien des Senders gibt Amt aus...
28.11.22
Bistum
Aktuelles 5

Kunterbunte Kirche

Konzept aus England macht Kirche für Familien durch Gemeinschaft erlebbar
28.11.22
Bistum
Aktuelles 7

Jugendverbände diskutieren über Strategieprozess

Diözesanversammlung des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ)
28.11.22
Bistum
Aktuelles 9

11. Rosenberger Adventsmarkt

Am zweiten Adventssonntag romantische Atmosphäre im Wallfahrtshof
25.11.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 4

"Frieden beginnt mit dir!"

Aussendungsfeier zur Friedenslichtaktion im Dom zu Speyer am 11. Dezember
25.11.22
Dom zu Speyer
Aktuelles 5

Jahrestagung der Europäischen Stiftung Kaiserdom

Neue Mitglieder im Kuratorium und im Stiftungsrat – Investitionen 2022 – neue...
25.11.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 3

Advent und Weihnachten am Dom zu Speyer im Jahr 2022

Raum für persönliche Andacht, Gottesdienste und Konzerte
25.11.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 8

Dombauverein erzielt Rekordergebnis bei Bilderverkauf

9.400 Euro Verkaufserlös bei Kunstmarkt
25.11.22
Bistum
Aktuelles 9

„Respekt und Hochachtung für den Dienst“

Dankfeier für verdiente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
25.11.22
Bistum
Aktuelles 6

Zu jedem Tag ein neues Türchen

Pastoralteam der Landauer Pfarrei Mariä Himmelfahrt gestaltet digitalen...
25.11.22
Bistum
Spiritualität, Meditation
Aktuelles 11

„So groß ist kein Mangel wie Gottes Ankunft“

Reflexionen zu Advent und Weihnachten angesichts der Not der Welt – Online-Vortrag...
25.11.22
Bistum
Spiritualität, Meditation
Aktuelles 10

Stille ist nichts für Feiglinge

Ein Wochenende Sitzen in Stille mit Niklaus Brantschen SJ vom 6. bis 8. Januar 2023
25.11.22
Bistum
Aktuelles 6

Bischof dankt Priesterjubilaren für ihren Dienst

Speyer. Auch in diesem Jahr lud Bischof Dr. Wiesemann alle Priesterjubilare in...
Treffer 1 bis 40 von 6977