Bistum Speyer

Montag, 24. August 2015

90 Jahre eine wichtige Säule des kirchlichen Lebens

Kolpingsfamilie Zellertal-Zell feiert Jubiläum - Zahlreiche Auszeichnungen

Zellertal-Zell. Großer Bahnhof im kleinen Dörfchen Zell. Mehrere Hundert Teilnehmer feierten am Samstag das 90-jährige Bestehen der Kolpingsfamilie Zellertal-Zell. Auf den Tag genau – vor neun Dekaden – am 22. August 1925 – hatten 15 Gründungsmitglieder im Zeller „Gasthaus Rupp“ den Katholischen Gesellenverein (heute Kolpingsfamilie) aus der Taufe gehoben. „Gründervater“ und Präses war der aus Bobenheim-Roxheim stammende, Zeller Pfarrer Joseph Kapper.

Den Auftakt des Jubiäums bildete eine Festmesse in der vollbesetzten Zeller Pfarr- und Wallfahrtskirche. Prediger war dabei der frühere Zellertaler Pfarrer Rudolf Schlenkrich aus Kusel, der den Gottesdienst zusammen mit Pfarrer Erhard Elsner, Diözesan-Kolpings-Präses Michael Baldauf und den beiden Diakonen Andreas Stellmann und Helmut Weick feierte. Zuvor hatte die Kolping-Musikkapelle Zell, die Geistlichen am Zeller-Kolpinghaus abgeholt. Zusammen mit den Bannerträgern befreundeter Kolpingsfamilien aus dem Wonnegau und der Pfalz, gab es eine festliche Prozession zur St. Philippskirche.

Erinnerung an das Lebenswerk Kolpings

Pfarrer Schlenkrich erinnerte an die Anfänge der Zeller Kolpingfamilie und umriss Person und Lebenswerk des 1991 durch Papst Johnnes Paul II. selig gesprochenen „Gesellenvaters“ Adolph Kolping. Der 1813 in Kerpen bei Köln, als Sohn einer Schäferfamilie geborene Adolph Kolping, habe sich bereits frühzeitig mit der Problematik der sozialen Gerechtigkeit und der Bedeutung der Familie auseinandergesetzt. Kolping, der zunächst das Schusterhandwerk erlernte, hatte als Wandergeselle viel Not und Elend erfahren. Die aufkeimende Industriealisierung - mit ihren menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen und die Entwurzelung vieler junger Menschen, hätten Kolping zutiefst berührt und motiviert. Kolping holte das Abitur nach, studierte Theologie in Köln, Bonn und München – und wurde Priester. In Köln gründete er 1849 den „Katholischen Gesellenverein“ Danach sei es Schlag auf Schlag gegangen.

1865 – dem Todesjahr Kolpings – gab es in Deutschland bereits 418 Gesellenvereine mit rund 25 000 Mitgliedern. Zwischenzeitlich hatte Kolping zahlreiche Gesellenwohnheime organisiert sowie Kranken- und Rentenkassen eingeführt. Heute sei das Kolpingwerk weltweit in 60 Ländern engagiert. Es gibt 5 800 Kolpingsfamilien mit rund 450 000 Mitgliedern. Davon 265 000 in Deutschland. Pfarrer Schlenkrich spannte eine Brücke in die Gegenwart – und konstatierte, dass die Ideale Adolph Kolpings auch heute noch brandaktuell sind. Der Einsatz für menschenwürdige Arbeitsbedingungen und Entlohnung habe noch immer seinen festen Sitz im Leben. Gleiches gelte auch für die Familien – die in der modernen Welt oft großen Belastungen ausgesetzt seien.

Schlenkrich erinnerte an das mutige christliche Bekenntnis der Zeller „Kolpingsfamilie“ während der  Nazi-Diktatur. In dieser Zeit riskierten nicht wenige Zeller für ihre Überzeugung und ihren Glauben – Kopf und Kragen. Pfarrer Joseph Kapper, der erste Kolpings-Präses mußte den Ort nach gewaltsamen Übergriffen durch „braune Kohorden“ verlassen. Schlenkrich attestierte der Kolpingfamilie: „ Sie waren hier im Zellertal über 90 Jahre eine wichtige Säule des kirchlichen Lebens und ich denke noch sehr gerne an meine Zeit als Pfarrer hier zurück." Immer wieder habe die Kolpingsfamilie „zündende Ideen“ entwickelt und vorausschauend agiert. Hierzu zählten die Einführung des „Zeller Parkfestes“ zu Beginn der 50er Jahre – heute noch das älteste Wein- und Volksfest im ganzen Zellertal – und die Einführung des ökumenischen Glockenläutens an den hohen Feiertagen. Schlenkrich verwies auf die zahlreichen sozialen Initiativen und den unermüdlichen Einsatz für Projekte in Entwicklungsländern. Die weithin bekannte Kolping-Musikkapelle sei ein bedeutender Klangkörper und Kulturträger für das Zellertal. Die alte Zeller Wallfahrtstradition sei ohne den Beitrag der Kolping-Musiker kaum denkbar.

Nach dem Jubiläumsgottesdienst begann der Festakt, der Dank der günstigen Witterung auf dem Freigelände des Zeller Kolpingshauses stattfinden konnte. Hier freute sich Vorstandssprecher Sebastian Osterroth, auch über zahlreiche Repräsentanten aus allen Bereichen des kirchlichen und öffentlichen Lebens und rezitierte seinerseits herausragende Ereignisse aus 90 Jahren örtlicher Kolpingsgeschichte. Die Glückwünsche des Donnersbergkreises überbrachte Kreis-Beigeordneter Dr. Jamill Sabbagh (Albisheim). Dieser konstatierte: „ Würde Adolph Kolping heute unter uns leben, würde er sich ganz bestimmt auch für die vielen Flüchtlinge einsetzen … ". Sein gutes und freundschaftliches Verhältnis zur Kolpingsfamilie Zell, betonte der scheidende Göllheimer Verbandsbürgermeister Klaus-Dieter Magsig und Ortsbürgermeister Raimund Osterroth, sieht in der Kolpingsfamilie ein schier unersetzliches Stück „Zeller Herzblut und Identität“. Für das katholische Dekanat gratulierte Dekan Josef Matheis, und der evangelische Pfarrer Hartmut Hopp dankte für das überaus gute ökumenische Miteinander. Auch Petra Ochnser, die Pfarrgemeinderatsvorsitzende gratulierte.

Auszeichnung für langjährige Mitarbeiter

Höhepunkt des Festaktes war die Auszeichnung langjähriger und verdienter Mitglieder. Dabei wurden Elli und Joseph Ebert – die beiden „guten Seelen“ vom Zeller Kolpingsheim – zu „Ehrenmitgliedern“ ernannt. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden Reimund Lebkücher und Joseph Ebert ausgezeichnet. Ehrenurkunden für 40 Jahre Mitgliedschaft gingen an: Stefan Weil, Andreas Schindler, Torsten Hesch, Andreas Vollet, Andreas Vogt, Stefan Efferth, Pirmin Deibel und Markus Skiendziel. Die Ehrungen wurden von Sebastian Osterroth zusammen mit dem Diözesan-Kolpingsvorsitzenden Andreas Stellmann und Diözesan-Präses Michael Baldauf vorgenommen.

Text: weick

Diese Meldung und weitere Nachrichten des Bistums wurde veröffentlicht auf der Internetseite www.bistum-speyer.de

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten des Bistums

25.05.22
Bistum
Aktuelles 4

Qualitätsmanagement für Kitas ab sofort online

Digitale Lernmodule jederzeit abrufbar für die Kindertagesstätten auf dem internen...
25.05.22
Bistum
Aktuelles 2

Markus Magin wird als neuer Generalvikar eingeführt

Gottesdienst am 1. Juni um 10.30 Uhr im Speyerer Dom – Anschließend Begegnung mit...
23.05.22
Bistum
Caritas
Aktuelles 7

„Einfach mal zwischendurch etwas Gutes tun“

Yoga entspannt Menschen mit geistiger oder körperlicher Behinderung – Auch...
23.05.22
Kirchenmusik
Aktuelles 12

Aufführung des Musicals „The Messiah“

Veranstaltung am Pfingstsonntag in Ludwigshafen mit Stargast Nico Müller
23.05.22
Sterben, Tod, Trauer
Aktuelles 11

Umsorgen und Begleiten am Lebensende

Im Letzte Hilfe-Kurs am 28. Mai in Ludwigshafen sind noch Plätze frei
23.05.22
Bistum
Aktuelles 10

Weihbischof Georgens feiert Gottesdienst in Schleithal

150. Jubiläum des Wiederaufbaus des Kirchenschiffs in der elsässischen Gemeinde
23.05.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 8

UNESCO-Welterbetag in Speyer

Führungen durch die Welterbestätten Dom und Judenhof
23.05.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 1

Im Glauben an Jesus Christus geeint

Wallfahrt der muttersprachlichen Gemeinden zum Dom zu Speyer - Mehrsprachiges...
23.05.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 3

Zum Tod von Wolf Spitzer

Speyerer Künstler stellte zweimal in der Krypta des Doms aus – Einweihung von...
23.05.22
Bistum
Weltkirche, Eine Welt
Aktuelles 9

Afrikanisch-internationaler Gottesdienst am 29. Mai

Feier mit Pfarrer Asomugha in Landau
20.05.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 7

Spanische Barockklänge und symphonische Bearbeitungen

Die spanische Organistin Loreto Aramendi gastiert im Rahmen des Internationalen...
20.05.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 4

Warum Speyer kein Barockschloss hat

Bruchsal feiert 300 Jahre fürstbischöfliche Residenz – Messe mit Bischof Dr....
20.05.22
Spiritualität, Meditation
Aktuelles 11

„Herzensanliegen“ im Kloster Neustadt

Pater Olav Hamelijnck erklärt Hintergrund der Veranstaltungen
20.05.22
Bistum
Ökumene
Aktuelles 6

Anregungen und Herausforderungen für den ökumenischen...

Veranstaltung im Friedrich-Spee-Haus mit Prof. Dr. Johanna Rahner,...
19.05.22
Bistum
Spiritualität, Meditation
Aktuelles 10

Pfingsten 22 auf Maria Rosenberg

Fest des Glaubens für Jugendliche und junge Erwachsene
19.05.22
Ökumene
Aktuelles 3

Wunsch nach einer „geschwisterlichen“ Kirche

Grußwort von Domkapitular Vogelgesang beim Auftakt der Landesynode der...
19.05.22
Bistum
Aktuelles 8

„Magenza“ – Jüdisches Leben in Mainz im Wandel der Zeit

Tagesfahrt nach Mainz – Angebot der Katholischen Erwachsenenbildung
19.05.22
Bistum
Glaube, Bibel, Theologie
Aktuelles 7

Auf nach Assisi

Diözesanwallfahrt führt im Oktober zu den Wirkungsstätten der Heiligen Franziskus...
18.05.22
Bildung
Aktuelles 12

Kinder gelassener durch den Alltag begleiten

In der Familienbildung im Heinrich Pesch startet ein neuer Marte Meo-Kurs für Eltern
18.05.22
Bistum
Spiritualität, Meditation
Aktuelles 7

Lobpreisgottesdienst

Speyer. Am Sonntag, 22. Mai 2022 findet der nächste Lobpreisgottesdienst statt. Bei...
18.05.22
Bistum
Aktuelles 6

Familien ins Zentrum rücken

Familienbund der Katholiken traf sich zu Diözesanversammlung
18.05.22
Spiritualität, Meditation
Aktuelles 9

Bittprozession und Bittmesse

Brauchtumspflege in Maria Rosenberg
18.05.22
Bistum
Aktuelles 2

„Offenheit und Staunen der Kinder berühren mich“

Diakon Paul Nowicki wechselt zum 1. August als Geschäftsführer zum Bundesverband...
18.05.22
Bistum
Aktuelles 1

Katholische Erwachsenenbildung mit neuem...

Interessenten erhalten einmal im Monat Hinweise auf ausgewählte Veranstaltungen
17.05.22
Bistum
Katechese
Aktuelles 4

„Wir sind nicht allein auf dieser Erde!“

Reger Online-Austausch mit Firmlingen und Bischof feiert Premiere
17.05.22
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 12

Neue Sprecherin der Katholischen Frauenverbände im...

Landesarbeitsgemeinschaft Katholischer Frauenverbände wählte Vorstand neu - Gertrud...
17.05.22
Bistum
Sterben, Tod, Trauer
Aktuelles 6

„Alles hat seine Zeit…“

Wochenende für Trauernde
17.05.22
Spiritualität, Meditation
Aktuelles 11

Feierabendgespräch und Feierabendmesse

Veranstaltung in Maria Rosenberg
16.05.22
Schule
Aktuelles 7

„Sie brennen für den Unterricht, für gutes Schulleben“

St. Franziskus Gymnasium und Realschule mit QuEKS-Zertifikat ausgezeichnet
16.05.22
Bistum
Aktuelles 5

Bistum Speyer stellt seine Vision der Segensorte vor

Stand auf dem Katholikentag in Stuttgart – Veranstaltungen mit...
16.05.22
Aktuelles 9

Gleich zwei gute Gründe zum Feiern

KAB Maudach ehrt Jubilare und feiert das 45-jährige Bestehen des Ortsverbands
16.05.22
Bistum
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 6

„Kirche soll der Sand im Getriebe sein“

Verhältnis Kirche und Staat im Zentrum des Willi-Graf-Empfangs des Katholischen...
16.05.22
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 11

Wie geht Entscheiden?

Online-Veranstaltung der Akademie für Frauen im Heinrich Pesch Haus – 25. Mai 2022...
16.05.22
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 8

„Die Schöpfung ist uns anvertraut“

Vortrag mit Diskussion im Kloster Neustadt am 30. Mai
16.05.22
Glaube, Bibel, Theologie
Aktuelles 12

THEOVino startet wieder

Wein, Essen und Gespräche um Gott und die Welt - Pfarrei Heiliger Michael in...
16.05.22
Bistum
Aktuelles 3

Reaktionen auf Entscheidung von Andreas Sturm

Diözesanversammlung, Katholikenrat, BDKJ und andere Gruppierungen nehmen Stellung –...
14.05.22
Ökumene
Aktuelles 10

Erste ökumenische Nacht der offenen Kirchen

Veranstaltung in Ludwigshafen am Pfingstsonntag, 5. Juni
14.05.22
Lebenshilfe, Gesundheit
Aktuelles 9

Waldbaden und kompetent erziehen

Zwei Angebote der Familienbildung im HPH für Erwachsene
13.05.22
Bistum
Aktuelles 4

„Treffpunkt Strategie“ am 16. Mai entfällt

Speyer. Aufgrund des Ausscheidens von Generalvikar Andreas Sturm aus dem Dienst des...
13.05.22
Bistum
Aktuelles 3

Andreas Sturm scheidet aus dem Dienst des Bistums aus

Bischof Wiesemann nimmt Rücktritt „mit großem Bedauern“ an – Regens Markus Magin...
Treffer 1 bis 40 von 6396