Bistum Speyer

Montag, 24. August 2015

90 Jahre eine wichtige Säule des kirchlichen Lebens

Kolpingsfamilie Zellertal-Zell feiert Jubiläum - Zahlreiche Auszeichnungen

Zellertal-Zell. Großer Bahnhof im kleinen Dörfchen Zell. Mehrere Hundert Teilnehmer feierten am Samstag das 90-jährige Bestehen der Kolpingsfamilie Zellertal-Zell. Auf den Tag genau – vor neun Dekaden – am 22. August 1925 – hatten 15 Gründungsmitglieder im Zeller „Gasthaus Rupp“ den Katholischen Gesellenverein (heute Kolpingsfamilie) aus der Taufe gehoben. „Gründervater“ und Präses war der aus Bobenheim-Roxheim stammende, Zeller Pfarrer Joseph Kapper.

Den Auftakt des Jubiäums bildete eine Festmesse in der vollbesetzten Zeller Pfarr- und Wallfahrtskirche. Prediger war dabei der frühere Zellertaler Pfarrer Rudolf Schlenkrich aus Kusel, der den Gottesdienst zusammen mit Pfarrer Erhard Elsner, Diözesan-Kolpings-Präses Michael Baldauf und den beiden Diakonen Andreas Stellmann und Helmut Weick feierte. Zuvor hatte die Kolping-Musikkapelle Zell, die Geistlichen am Zeller-Kolpinghaus abgeholt. Zusammen mit den Bannerträgern befreundeter Kolpingsfamilien aus dem Wonnegau und der Pfalz, gab es eine festliche Prozession zur St. Philippskirche.

Erinnerung an das Lebenswerk Kolpings

Pfarrer Schlenkrich erinnerte an die Anfänge der Zeller Kolpingfamilie und umriss Person und Lebenswerk des 1991 durch Papst Johnnes Paul II. selig gesprochenen „Gesellenvaters“ Adolph Kolping. Der 1813 in Kerpen bei Köln, als Sohn einer Schäferfamilie geborene Adolph Kolping, habe sich bereits frühzeitig mit der Problematik der sozialen Gerechtigkeit und der Bedeutung der Familie auseinandergesetzt. Kolping, der zunächst das Schusterhandwerk erlernte, hatte als Wandergeselle viel Not und Elend erfahren. Die aufkeimende Industriealisierung - mit ihren menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen und die Entwurzelung vieler junger Menschen, hätten Kolping zutiefst berührt und motiviert. Kolping holte das Abitur nach, studierte Theologie in Köln, Bonn und München – und wurde Priester. In Köln gründete er 1849 den „Katholischen Gesellenverein“ Danach sei es Schlag auf Schlag gegangen.

1865 – dem Todesjahr Kolpings – gab es in Deutschland bereits 418 Gesellenvereine mit rund 25 000 Mitgliedern. Zwischenzeitlich hatte Kolping zahlreiche Gesellenwohnheime organisiert sowie Kranken- und Rentenkassen eingeführt. Heute sei das Kolpingwerk weltweit in 60 Ländern engagiert. Es gibt 5 800 Kolpingsfamilien mit rund 450 000 Mitgliedern. Davon 265 000 in Deutschland. Pfarrer Schlenkrich spannte eine Brücke in die Gegenwart – und konstatierte, dass die Ideale Adolph Kolpings auch heute noch brandaktuell sind. Der Einsatz für menschenwürdige Arbeitsbedingungen und Entlohnung habe noch immer seinen festen Sitz im Leben. Gleiches gelte auch für die Familien – die in der modernen Welt oft großen Belastungen ausgesetzt seien.

Schlenkrich erinnerte an das mutige christliche Bekenntnis der Zeller „Kolpingsfamilie“ während der  Nazi-Diktatur. In dieser Zeit riskierten nicht wenige Zeller für ihre Überzeugung und ihren Glauben – Kopf und Kragen. Pfarrer Joseph Kapper, der erste Kolpings-Präses mußte den Ort nach gewaltsamen Übergriffen durch „braune Kohorden“ verlassen. Schlenkrich attestierte der Kolpingfamilie: „ Sie waren hier im Zellertal über 90 Jahre eine wichtige Säule des kirchlichen Lebens und ich denke noch sehr gerne an meine Zeit als Pfarrer hier zurück." Immer wieder habe die Kolpingsfamilie „zündende Ideen“ entwickelt und vorausschauend agiert. Hierzu zählten die Einführung des „Zeller Parkfestes“ zu Beginn der 50er Jahre – heute noch das älteste Wein- und Volksfest im ganzen Zellertal – und die Einführung des ökumenischen Glockenläutens an den hohen Feiertagen. Schlenkrich verwies auf die zahlreichen sozialen Initiativen und den unermüdlichen Einsatz für Projekte in Entwicklungsländern. Die weithin bekannte Kolping-Musikkapelle sei ein bedeutender Klangkörper und Kulturträger für das Zellertal. Die alte Zeller Wallfahrtstradition sei ohne den Beitrag der Kolping-Musiker kaum denkbar.

Nach dem Jubiläumsgottesdienst begann der Festakt, der Dank der günstigen Witterung auf dem Freigelände des Zeller Kolpingshauses stattfinden konnte. Hier freute sich Vorstandssprecher Sebastian Osterroth, auch über zahlreiche Repräsentanten aus allen Bereichen des kirchlichen und öffentlichen Lebens und rezitierte seinerseits herausragende Ereignisse aus 90 Jahren örtlicher Kolpingsgeschichte. Die Glückwünsche des Donnersbergkreises überbrachte Kreis-Beigeordneter Dr. Jamill Sabbagh (Albisheim). Dieser konstatierte: „ Würde Adolph Kolping heute unter uns leben, würde er sich ganz bestimmt auch für die vielen Flüchtlinge einsetzen … ". Sein gutes und freundschaftliches Verhältnis zur Kolpingsfamilie Zell, betonte der scheidende Göllheimer Verbandsbürgermeister Klaus-Dieter Magsig und Ortsbürgermeister Raimund Osterroth, sieht in der Kolpingsfamilie ein schier unersetzliches Stück „Zeller Herzblut und Identität“. Für das katholische Dekanat gratulierte Dekan Josef Matheis, und der evangelische Pfarrer Hartmut Hopp dankte für das überaus gute ökumenische Miteinander. Auch Petra Ochnser, die Pfarrgemeinderatsvorsitzende gratulierte.

Auszeichnung für langjährige Mitarbeiter

Höhepunkt des Festaktes war die Auszeichnung langjähriger und verdienter Mitglieder. Dabei wurden Elli und Joseph Ebert – die beiden „guten Seelen“ vom Zeller Kolpingsheim – zu „Ehrenmitgliedern“ ernannt. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden Reimund Lebkücher und Joseph Ebert ausgezeichnet. Ehrenurkunden für 40 Jahre Mitgliedschaft gingen an: Stefan Weil, Andreas Schindler, Torsten Hesch, Andreas Vollet, Andreas Vogt, Stefan Efferth, Pirmin Deibel und Markus Skiendziel. Die Ehrungen wurden von Sebastian Osterroth zusammen mit dem Diözesan-Kolpingsvorsitzenden Andreas Stellmann und Diözesan-Präses Michael Baldauf vorgenommen.

Text: weick

Diese Meldung und weitere Nachrichten des Bistums wurde veröffentlicht auf der Internetseite www.bistum-speyer.de

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten des Bistums

25.09.21
Aktuelles 12

Türen auf mit der Maus – Siedlung mit Zukunft

Familienbildung im Heinrich Pesch Haus lädt am 3. Oktober zum „Maustüröffnertag“ ein
24.09.21
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 5

Kirchen unterstützen Klimaaktionstag

Generalvikar Sturm: "Besondere Verantwortung für die Schöpfung, für den...
23.09.21
Weltkirche, Eine Welt
Aktuelles 7

Ausstellung: „Verfolgte Christen weltweit“

KLOSTER NEUSTADT zeigt Präsentation von „Kirche in Not“
23.09.21
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 4

Fest der Domweihe mit Bischof Wiesemann

Pontifikalamt zum 960. Jahrestag der Weihe der romanischen Kathedrale
23.09.21
Bildung
Aktuelles 9

"Der Synodale Weg der katholischen Kirche in...

Prof. Julia Knop referiert am 5. Oktober im Friedrich-Spee-Haus
23.09.21
Weltkirche, Eine Welt
Aktuelles 10

Studiennachmittag mit missio-Gast Kathrin Diop

Entwicklungshelferin in Thiès/ Senegal berichtet über Alltag der Menschen dort–...
23.09.21
Bildung
Aktuelles 12

Zahl und Unendlichkeit

Einübung in die Philosophie der Mathematik (4 Abende) – Online-Angebot
23.09.21
Ökumene
Aktuelles 11

Jetzt Material für ökumenisches Gebet bestellen

Anregungen zur Gestaltung einer Gebetsstunde im Advent
22.09.21
Caritas
Aktuelles 5

„Corona-Pandemie hat Schwangere stark belastet“

Caritasverbände Rheinland-Pfalz präsentieren die Jahresauswertung der katholischen...
22.09.21
Dom zu Speyer
Kunst, Kultur
Aktuelles 3

Internationale Musiktage: Musikalische Verheißungen

Nach gelungenem Start weitere Konzerte im Dom und anderen Kirchen der Stadt
22.09.21
Spiritualität, Meditation
Aktuelles 8

Unterwegs ohne Barrieren auf dem Jakobspilgerweg

Auf Einladung der Seelsorge für Menschen mit Behinderung und dem DJK Sportverband...
22.09.21
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 9

Frieden schaffen ohne Waffen?

Online-Vortrag von Prof. em. Dr. Friedhelm Hengsbach SJ am 30. September
22.09.21
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 10

Für insektenfreundlichen Garten ausgezeichnet

Preis für Jugendhaus St. Christophorus in Bad Dürkheim
21.09.21
Bistum
Aktuelles 1

„Klimaschutz gehört ins Zentrum der christlichen...

„Christians For Future“ im Gespräch mit Vertretern von Bistum und Landeskirche
21.09.21
Bistum
Caritas
Aktuelles 7

"Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Caritas sind...

Caritasverbandsvorsitzender Karl-Ludwig Hundemer berichtet auf Vertreterversammlung...
21.09.21
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 4

Darstellungen der Todsünden für die Nachwelt gesichert

Herstellung von Abgüssen und Repliken der Bauzier am Westbau des Speyerer Doms
21.09.21
Sakramente
Aktuelles 8

Ehevorbereitung online: "Trauen Sie sich!"

Kursangebot am 9. Oktober, von 9 bis 17 Uhr
21.09.21
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 6

„Kinderrechte ins Grundgesetz – aber richtig!“

Dachverband der katholischen Jugend befragt Bundestagskandidat*innen zu ihrem...
21.09.21
Bildung
Aktuelles 12

„Synodale Kirche sein – als Frauen und Männer“

Gesprächsabend mit Prof. Dr. Dorothea Sattler in Kaiserslautern
21.09.21
Bistum
Aktuelles 5

Sensible Verkündigung im Blick auf...

Neues Fortbildungskonzept zur Frage: „Wie kann das Evangelium so verkündet werden,...
21.09.21
Kunst, Kultur
Aktuelles 10

„Schmusen und Schlamassel"

Vortrag zur jiddischen Sprache und ihren Spuren im Deutschen am 30. September 2021...
20.09.21
Bistum
Aktuelles 7

Zwei Projekte aus dem Bistum für Innovationspreis...

Preisverleihung bei zap:kongress vom 11 bis 13. Oktober – Vorbild für innovative...
20.09.21
Bistum
Aktuelles 3

„Visionsprozess nicht Pflicht, sondern Mittel für...

Visionsprozess SEGENSORTE: Teilnehmende berichten von ihren Erfahrungen in der...
20.09.21
Glaube, Bibel, Theologie
Aktuelles 9

„Wir müssen uns als Christ*innen zusammenschließen“

Begegnungstag der katholischen Kirche im Heinrich Pesch Haus
20.09.21
Bistum
Aktuelles 12

Diözesanseniorentag des Kolpingwerkes

Motto des Tages: „Aufeinander achten“ - erste Präsenzveranstaltung seit März 2020
20.09.21
Bistum
Ökumene
Aktuelles 11

Sukkot beziehungsweise Erntedank

Das Laubhüttenfest Sukkot erinnert an das Überleben in der Wüste und feiert die...
20.09.21
Lebenshilfe, Gesundheit
Aktuelles 10

Lebensmittel als Mittel zum guten Leben

WebTalk-Reihe im HPH – Beginn am 29. September
20.09.21
Krise 2

Livestream-Gottesdienste

An verschiedenen Orten im Bistum werden Livestream-Gottesdienste angeboten....
20.09.21
Krisenmeldungen

Wir sind für Sie da

Die Seelsorgerinnen und Seelsorger im Bistum Speyer sind gerade in der Corona-Krise...
20.09.21
Krise 12

Gebet und Gottesdienst zuhause

Beten zuhause - Wie geht das?
20.09.21
Krise 11

Telefon-Hotlines

Hotline der Trauerseelsorge: Viele Möglichkeiten im Umgang mit der eigenen Trauer...
20.09.21
Krise 13

Wo gibt es Hilfe im Bistum?

Datenbank für Segensorte-Corona-Hilfe - Auch Caritas weiterhin für Hilfesuchende da
20.09.21
Krise 3

Fernsehen und Radio

Auch wenn öffentliche katholische Gottesdienste unter Einhaltung der...
20.09.21
Krise 7

Schule

Die Schulseelsorger/innen des Bistums stehen als Ansprechpartner für Fragen und...
20.09.21
Krise 9

Schutzmaßnahmen im Bistum

In Abstimmung mit den zuständigen Behörden und gemäß der Empfehlungen der Experten...
19.09.21
Bistum
Aktuelles 5

„Kinderrechte sind Menschenrechte“

Kindertagesstätte St. Pius in Neustadt zählt zu ersten Einrichtungen im Bistum...
19.09.21
Bistum
Aktuelles 1

Bischof Wiesemann: „Nardini ein großer Motivator des...

Gottesdienst zur Erinnerung an 200. Geburtstag - Nardini-Preisverleihung an...
19.09.21
Glaube, Bibel, Theologie
Aktuelles 7

Der Bibel auf der Spur

Grundkurs startet im Dezember
17.09.21
Bistum
Aktuelles 3

Die Pfarrei als ein „Haus der Freude“

Pfarrei „Maria, Mutter der Kirche“ in Maikammer veröffentlicht pastorales Konzept
17.09.21
Kunst, Kultur
Aktuelles 12

Die Nacht der 1.000 Augen

IX. Internationales Erzählfest beendet - Erzählkünstlerinnen und –künstler...
Treffer 1 bis 40 von 5647