Bistum Speyer

Dienstag, 01. September 2015

Caminando va!

Unterwegs aufdem spanischen Jakobsweg

Eine Gruppe junger Erwachsener der JUNGEN KIRCHE SPEYER war eine Woche unterwegs auf dem spanischen Jakobsweg von O Cebreiro nach Santiago de Compostela

Speyer. Es war kein Sommerurlaub der klassischen Art: 15 junge Erwachsene waren eine Woche lang gemeinsam unterwegs auf dem Camino de Santiago. Startpunkt war das verschlafene Bergdorf O Cebreiro an der östlichen Grenze Galiciens. Ziel der Pilgerreise per Pedes war das 157 Kilometer entfernte Santiago. In der dortigen Kathedrale liegt der Legende nach der Heilige Jakobus begraben. Seit Jahrhunderten ist Santiago Sehnsuchtsort und Ziel vieler Pilgerinnen und Pilger.

Für die junge Pilgergruppe aus Speyer war der Weg selbst schon Ziel, das Erreichen der Kathedrale nach sieben hart erkämpften Etappen Krönung der außergewöhnlichen Reise. Der Weg führte von O Cembreiro immer den gelben Pfeilen nach über Hügel hinauf und hinab durch Nordgalicien. Stetige Begleiter jedes Gruppenteilnehmers: Der Rucksack. Die Wanderschuhe. Und das sichere Gefühl, Teil einer großen Gemeinschaft zu sein. Je näher Santiago rückte, desto voller wurden auch die Pilgerwege. Auf einer Anhöhe steht recht unscheinbar der Kilometerstein 100. Er ist magischer Grenzstein zwischen der ruhigen Welt der sinnsuchenden Jakobspilger und der hektischen Marketingwelt von Tourismusunternehmen. Die "Compostela", die Pilgerurkunde, erhält in Santiago, wer mindestens 100 Kilometer des Weges gelaufen ist. Längst haben insbesondere spanische Touristikunternehmen die Schöhnheit der Natur Galiciens und die jahrhundertealte Infrastruktur der Pilgerwege für sich entdeckt. Reiseunternehmen bringen ab Kilometer 100 busseweise Touristen an den Start und garantieren mit Gepäck- und Transportdiensten ein sorgenfreies "Schnupperpilgern". Umso erstaunlicher ist es, dass der Weg trotz der vielen Menschen eine unglaubliche spirituelle Kraft und Ruhe ausstrahlt und Menschen aus der ganzen Welt begeistert.

Die Pilger verstehen sich - auch und gerade über ihre eigene Gruppe hinaus, sofern sie denn in Gruppen reisen - als Gemeinschaft mit gleichem Ziel. Kaum einer, der dem anderen beim Überholen nicht ein freundliches "Hola!" zuruft und mit einem Lächeln "Buen Camino!" wünscht. Kaum jemand, der nicht das Gespräch sucht mit anderen Pilgern. Kaum einer, der nicht aufmuntert und bestärkt, wenn der Aufstieg schwerfällt oder die Knie beim  Abstieg leiden. "Ultreia!" heißt der Pilgerwusch: Vorwärts! Du schaffst das!

Diese magische Gemeinschaft teilten auch die jungen Pilgerinnen und  Pilger der JUKI. Jede Etappe begann im Morgengrauen vor einer der spartanischen öffentlichen Herbergen am Weg. Verschlafene Gesichter, letzte Vorbereitungen für den Tag: Füße werden mit Tape umwickelt, Schlafsäcke in regensicherem Plastikschutz verschnürt, Müsliriegel geteilt. Gemeinsam startete die Gruppe im Schein der Stirnlampen. Meist begann der erste Teil der Tagesetappe von insgesamt 18 bis 28 Kilometern in Ruhe. Je heller der Himmel wurde, desto angeregter wurden auch die Gespräche auf dem Weg geführt. Es ging nicht nur um Banalitäten, sondern oft ums große Ganze: Zukunftspläne und Träume, eine geplante Hochzeit und die Frage nach Werten für ein gelingendes Leben. Zwischen Bauernhöfen und offensichtlicher Armut kam die Frage auf, welchen Reichtum wir uns im Alltag leisten. Angesichts der Erfahrung, mit dem Inhalt eines Rucksacks gut leben zu können entdeckten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ganz neuen Luxus: einen Wäschetrockner in der Herberge an einem kalten, regnerischen Tag. Eine heiße Dusche statt eines kalten Rinnsals. Einen warmen Schlafsack. Und immer wieder: die Gemeinschaft. Die Herbergen waren mehr als ein Schlafplatz für eine Nacht. Hier wurden Siege gefeiert über wunde Füße und schmerzende Knie. Hier wurde gelacht und viel und laut gesungen. Hier wurden weltweit und über jede Sprachgrenze hinweg Freundschaften geschlossen. So konnte die Gruppe sich auch musikalischer Unterstützung durch einen neuen Freund sicher sein, als es galt Franziska, das jüngste Gruppenmitglied zu feiern, deren 18. Geburtstag mit einer Mandeltorte in der Dunkelheit vor der Herberge in Portomarin begann. Spontan packte Edgar aus Barcelona seine Ukulele aus und begleitete das Geburtstagsständchen.

Die letzten Kilometer hinunter vom Monte do Gozo, dem Berg der Freude, nach Santiago begleitete die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das stürmisch-nasse galicische Regenwetter. Dem grauen Himmel trotzten die JUKIlerinnen und JUKILer mit lautem Gesang und bester Laune. Wichtigstes Ziel auch auf der letzten Etappe war zunächst die Sicherung des Herbergsplatzes. Der August ist Hauptreisezeit - auch auf dem Ruhe versprechenden Pilgerweg in Spanien. Erst dann konnte die Gruppe zur Kathedrale weiterpilgern und das Ziel ihrer Reise wirklich erreichen. Hochstimmung wollte hier dank strömenden Regens nicht aufkommen. Entschädigung für den grau-nassen Ankunftstag bot dann aber die Pilgermesse am Folgetag und der freie Blick auf das bis zur Decke der Kathdrale hinaufkatapultierte große Weihrauchfaß.

Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer steht nach dem Erreichen des Ziels Santiago und einer sagenhaften Woche fest: Sie möchten einen solchen Pilgerweg trotz schmerzender Füße und schweren Rucksacks noch einmal gehen. Ultreiea! Vorwärts! Wir schaffen das!    

 Text und Foto: Katharina Goldinger

Diese Meldung und weitere Nachrichten des Bistums wurde veröffentlicht auf der Internetseite www.bistum-speyer.de

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten des Bistums

03.10.22
Bistum
Aktuelles 1

„Segensorte“ gestalten – mit mehr Klimaschutz und...

Bistum Speyer in Strategie-Prozess: Einsparziele und Weichenstellungen für die...
02.10.22
Bistum
Aktuelles 3

Bischof Wiesemann verleiht Pirminius-Plakette

Auszeichnung für kirchliches und caritatives Engagement
02.10.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 4

„Gottes Tempel seid ihr“

Bischof Wiesemann predigt zum 961. Domweihfest – Feierlicher Gottesdienst mit...
Weihrauch wird verbrannt
02.10.22
Dom zu Speyer
Aktuelles 6

„Auf steige mein Gebet zu dir wie Weihrauch vor dein...

Meditativer Fürbitt-Gottesdienst am Sonntag, 2. Oktober, 20 Uhr
30.09.22
Bistum
Aktuelles 2

Winter-Hilfen gegen Angst vor Eiseskälte und...

Sonderetat für von Krise und Armut besonders betroffene Menschen in Pfalz und...
30.09.22
Dom zu Speyer
Kirchenmusik
Aktuelles 8

"Very British"

Kathedralorganist Daniel Cook aus dem vereinigten Königreich zu Gast im Speyerer Dom
30.09.22
Bistum
Weltkirche, Eine Welt
Aktuelles 5

Gäste aus Kenia zu Besuch im Bistum Speyer

Veranstaltungen zum Monat der Weltmission
30.09.22
Bistum
Aktuelles 5

Junge Menschen mit Weihbischof Otto Georgens im Gespräch

Spiritueller Erlebnistag für Firmbewerber*innen im Speyerer Dom
30.09.22
Schule
Aktuelles 10

Missio-Vorbereitungstreffen in Esthal

Seminar für angehende Religionslehrerinnen und Religionslehrer
30.09.22
Bistum
Lebenshilfe, Gesundheit
Aktuelles 12

Malteser Aktionswochen: Hausnotruf als zuverlässige...

Tag der älteren Menschen: Hausnotruf unterstützt selbstbestimmtes Leben daheim
29.09.22
Bistum
Aktuelles 7

Neues Fortbildungsheft: SEGENSORTE GESTALTEN

Hauptabteilung Seelsorge lädt zu Veranstaltungen im zweiten Halbjahr 2022 ein
29.09.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 8

Gottesdienst zum Domweihfest

961. Jahrestag der Weihe der romanischen Kathedrale in Speyer
29.09.22
Bistum
Aktuelles 6

Brand in der Kapelle der Wallfahrtskirche in Oggersheim

Ursache des Feuers und Ausmaß der Schäden noch nicht klar
29.09.22
Spiritualität, Meditation
Aktuelles 11

Von Wüstenvätern und -müttern inspiriert

Kontemplationskurs im Geistlichen Zentrum Maria Rosenberg
29.09.22
Bistum
Ökumene
Aktuelles 2

Für Menschen, die anderen Menschen helfen

„an-gesehen“: neuer ökumenischer Wegbegleiter
29.09.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 3

Aktion: Die Pfalz wandert für den Dom

Auf Pfälzer Jakobswegen zwischen dem Dom zu Speyer und dem Kloster Hornbach
28.09.22
Bistum
Aktuelles 12

30 Jahre SKFM im Bistum Speyer

Zum Jubiläum: Festgottesdienst im Speyerer Dom und Ehrung der Ehrenamtlichen im...
28.09.22
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 9

Wie prägt der Nationalsozialismus Familien?

Lesung und Gespräch mit Sophie von Bechtolsheim am 6. Oktober
28.09.22
Glaube, Bibel, Theologie
Weltkirche, Eine Welt
Aktuelles 4

Meet the world!

2023 findet der Weltjugendtag in Lissabon statt
28.09.22
Bistum
Glaube, Bibel, Theologie
Aktuelles 11

Gottesdienste „für Mensch und Tier“ auf dem Rosenberg

Waldfischbach-Burgalben. Der erste Sonntag im Oktober ist im Wallfahrtsort Maria...
28.09.22
Glaube, Bibel, Theologie
Ökumene
Aktuelles 7

Tiefer in Leben und Glaube einsteigen

Diözese Speyer und Evangelische Kirche der Pfalz starten einen neuen Online-Workshop
27.09.22
Bildung
Aktuelles 9

Chancen und Grenzen im Ehrenamt

Fortbildungsreihe für Engagierte in der Flüchtlings- und Integrationsarbeit – Start...
27.09.22
Lebenshilfe, Gesundheit
Aktuelles 12

„An Stolpersteinen wachsen“

Onlineseminar zum Umgang mit Streit
27.09.22
Bistum
Aktuelles 5

Bischof Wiesemann zu Besuch in Homburg

Visitation der Pfarrei Hl. Johannes XXIII. am 5./6. Oktober – Pontifikalamt und...
27.09.22
Bistum
Aktuelles 2

„Wir erproben die Energieversorgung von morgen“

Energie aus Wasserstoff für das Heinrich Pesch Haus und Hotel
27.09.22
Bistum
Weltkirche, Eine Welt
Aktuelles 10

„Menschen- und Frauenhandel bekämpfen!“

Katholischen Frauenverbände kfd und KDFB laden zu Veranstaltung mit Winnie Mutevu...
27.09.22
Bistum
Aktuelles 1

Kirche modernisieren - Klimaschutz verbessern -...

Diözesanversammlung im Bistum Speyer berät über Strategie und Ressourcen für Zukunft
27.09.22
Bistum
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 11

Frauen for Future? Nachhaltiges Verhalten in der Krise

Vorausschauend planen – einkaufen – wirtschaften – Online-Veranstaltung für Frauen...
26.09.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 4

Französischer Orgelvirtuose von Weltruf zu Gast im...

Konzert mit Daniel Roth am 30. September im Rahmen des Internationalen Orgelzyklus
26.09.22
Bistum
Caritas
Aktuelles 9

“Caritas ist ein Türöffner“

Abschluss der „Woche der Caritas“ in Mariä Himmelfahrt in Otterbach
26.09.22
Bistum
Caritas
Aktuelles 11

Auch der Bürgermeister zieht eine Niete

Caritas-Zentrum informiert auf dem Wochenmarkt über die angespannte Lage auf dem...
26.09.22
Bistum
Caritas
Aktuelles 3

"Auswirkungen auf die Arbeit der Caritas sind enorm"

Caritasverbandsvorsitzender Karl-Ludwig Hundemer berichtet auf Vertreterversammlung...
26.09.22
Bistum
Caritas
Aktuelles 7

Selbstbestimmung: selbstbewusst und beziehungsreich

Hospizbegleitertag im Heinrich Pesch Haus
26.09.22
Lebenshilfe, Gesundheit
Aktuelles 9

Frauengesundheit in Krisenzeiten

Nächster WebTalk in der Reihe Frauen und Gesundheit am 28. September zum Phänomen...
26.09.22
Bistum
Lebenshilfe, Gesundheit
Aktuelles 10

Malteser bringen Schwung in den Stuhlkreis

Zertifizierter Kurs in Sitztanz-Leitung startet
23.09.22
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 12

Kirchen bei Mitbestimmungsmesse präsent

Veranstaltung für Betriebs- und Personalräte in Mainz
23.09.22
Lebenshilfe, Gesundheit
Aktuelles 10

Familie – gesellschaftspolitisch unter die Lupe genommen

Online-Seminarreihe des Familienbundes der Katholiken rund um das Thema „FAMILIE“
22.09.22
Dom zu Speyer
Aktuelles 3

Domsakristei öffnet Tür für junge Besucher

Dom zu Speyer macht mit beim „Türöffner-Tag“ der Sendung mit der Maus am 3. Oktober
22.09.22
Ökumene
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 9

Müllfrei(er) leben – Zero Waste für Einsteiger*innen

Im Unverpacktladen mehr über Müllvermeidung lernen
22.09.22
Bildung
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 5

„Prävention und Intervention gegen sexuelle Gewalt“

Online-Informationsveranstaltung unter dem Titel „Prävention und Intervention gegen...
Treffer 1 bis 40 von 6778