Katholikenrat

Freitag, 15. November 2019

Rentenpolitik im Fokus: Kurswechsel nötig

Allianz gegen Altersarmut traf sich zur Herbstversammlung in Kaiserslautern

Im internationalen Vergleich stehen die deutschen Rentner schlecht da. Deshalb fordert die Allianz gegen Altersarmut einen Kurswechsel in der Rentenpolitik. Ihre jährliche Herbstveranstaltung widmete die Initiative am 24. Oktober im Edith-Stein-Haus Kaiserslautern dem Thema „Alterssicherung unter Druck. Reformdebatte und -perspektiven vor dem Hintergrund zunehmender Altersarmut“. Referentin war Dr. Jutta Schmitz-Kießler, Sozialwissenschaftlerin und Rentenexpertin beim Institut für Arbeit und Qualifikation der Universität Duisburg-Essen.

Durch die Reformwut des Gesetzgebers mit all den Leistungskürzungen bei der Gesetzlichen Rentenversicherung (GRV) wie auch durch die zunehmende Umwandlung von sicheren Arbeitsplätzen in prekäre Beschäftigungsverhältnisse sei die Angst vor rasant steigender Altersarmut berechtigt, eröffnete Allianz-Sprecher Hans Mathieu den Abend.

„Bei der Behauptung der Politiker und ihren Beratern, die Demografie mache den Umbau unserer Sozialsysteme dringend notwendig, wird Umbau gesagt, aber wohl Abbau gemeint.“ Die demografische Entwicklung werde von Fundamentalkritikern der sozialen Sicherung als Totschlagargument missbraucht, um das System zu kippen, sagte Mathieu und prangerte den Einfluss der Meinungsmacher und Lobbyisten auf die Politik an. „Dabei ist Rentensicherheit keine Frage der Biologie, sondern vielmehr der Ökonomie.“ Denn die Leistungsfähigkeit einer Gesellschaft bemesse sich nicht nach dem Alter der Mitglieder, sondern nach der Ertragskraft der Volkswirtschaft. „Der Altersarmut muss ein Riegel vorgeschoben werden. Die Rentenformel muss wieder am Lebensstandard orientiert sein, nicht an der Beitragshöhe.“

Dem entsprechend stand der Vortrag von Jutta Schmitz-Kießler unter der Überschrift „Lebensstandard statt Altersarmut“. 2001 sei die Politik zu der Diagnose gekommen, dass die Rente in Deutschland aufgrund der demographischen Umänderung nicht mehr funktioniere, so die Sozialwissenschaftlerin. Folglich sollte das Alterssicherungssystem umgebaut werden. „Um diese Vision umzusetzen, wurde viel getan. Die Alterssicherung sollte auf drei Beine aus gesetzlicher sowie betrieblicher Rente und privater Vorsorge gestellt werden. Obendrein wurde das Modell der gesetzlichen Rentenversicherung von der Lebensstandardsicherung zur Basisversorgung umgewandelt, mit dem Ziel, die Beiträge konstant zu halten.“

Doch das Herumreformieren an der Rente, „an dem sich alle Parteien die Hände schmutzig gemacht haben“, habe nichts mit der Demografie zu tun. Es sei eine rein politische Entscheidung gewesen, 2001 das Rentenniveau abzusenken, 2005 den Nachhaltigkeitsfaktor einzuführen und 2008 die Rente mit 67, erklärte Schmitz-Kießler und gab einen Einblick in die multiplen Faktoren der Rentenberechnung. Dabei sei ein Knackpunkt der aktuelle Rentenwert, der sich nicht mehr wie früher an der Entwicklung der Löhne orientiere. „Die Politik hat sich künstlich Möglichkeiten geschaffen, um in die Renten einzugreifen. Die entstandenen Lücken lassen sich bei weitem nicht flächendeckend schließen durch Betriebsrenten oder privater Vorsorge.“

Um das Problem zu lösen, gebe es verschiedene Modelle. Im Interesse der Solidargemeinschaft könne der Personenkreis der GRV vergrößert und eine Beitragspflicht für alle Beschäftigten eingeführt werden. „Eine weitere Möglichkeit ist es, den Beitragssatz zu erhöhen, freiwillige Zusätze zuzulassen und den Beitrag auf alle Einnahmen, etwa aus Vermietung, zu erweitern.“ Außerdem seien  Bezuschussungen, eine Reduzierung der vererbten Rentenanwartschaften und Aufwertungen von Niedriglöhnen und Care-Tätigkeit denkbar.

Im Anschluss an den Vortrag waren die Besucher zur Diskussion und Fragerunde eingeladen.

Text: Friedericke Jung

Weitere Fotos: Allianz gegen Altersarmut 24.10.2019

Diese Meldung und weitere Nachrichten von Katholikenrat
finden Sie auf folgender Internetseite: www.katholikenrat-speyer.de

Artikel teilen:

Bildungshaus Heilsbach
18.05.22

Öffnungszeiten Biergarten (Feiertage)

Unser Biergarten ist an folgenden Feiertagen geöffnet: 26.05.2022, 06.06.2022 und...
Bildungshaus Heilsbach
04.05.22

Biergarten in der Heilsbach

Wir sind jeden Mittwoch, Freitag, Samstag und Sonntag für euch da !
Treffer 1 bis 2 von 148
Dom zu Speyer
01.04.22

Turm und Kaisersaal wieder geöffnet

Endlich sind sie wieder zu bestaunen: die monumentalen Fresken im Kaisersaal und...
Dom zu Speyer
07.04.21

Der Dombauverein präsentiert neue Domwein-Edition

Die Vorstellung und Verkostung findet in diesem Jahr Online statt
Treffer 1 bis 2 von 48
Dombauverein
20.05.22

1. Wissenschaftliches Forum 2022 zu ‚Heinrich Hübsch...

Der Vortrag in der Aula des Nikolaus-von-Weis-Gymnasiums war gut besucht.
Dombauverein
08.05.22

Heinrich Hübsch und der Westbau des Speyerer Doms

Wissenschaftliches Forum am 19. Mai 2022
Treffer 1 bis 2 von 84
Katholikenrat
16.05.22

Stellungnahme des Katholikenrat im Bistum Speyer zum...

Mit Bedauern nahmen wir den Rücktritt von Andreas Sturm in seinem Amt als...
Katholikenrat
13.05.22

Demokratie in Kirche stärken! Stellungnahme des...

Für mehr Demokratie in kirchlichen Gremien und Leitungen hat sich der Katholikenrat...
Treffer 1 bis 2 von 127
KEB
16.05.22

Stellungnahme der BDKJ-Bundesfrauenkonferenz zur...

Der § 219a StGB trägt die Bezeichnung „Werbung für den Abbruch der...
KEB
14.04.22

Gründe, Anlässe und keine guten Perspektiven

Es gibt Gründe, aus der Kirche auszutreten. Und es gibt nicht wenige Anlässe, die...
Treffer 1 bis 2 von 107
Hochschulgemeinden
20.05.22

Wanderung mit Maiandacht

Montag 23.5. | 18:00 Uhr  Am Montag treffen wir uns um 18:00 Uhr an der KHG...
Hochschulgemeinden
16.05.22

LU I Kamerun-Abend

Was weißt Du über Kamerun?
Treffer 1 bis 2 von 150
Kirchenmusik
19.05.22

Rheinzabern St. Michael ist Königskinder-Standort

„Königskinder“ dürfen sich die Kinder nennen, die sich mit der Königin der...
Kirchenmusik
12.05.22

1. Speyerer Chornacht

Der Dommusik Speyer ist es ein großes Vergnügen, Sie zur 1.Speyerer Chornacht am...
Treffer 1 bis 2 von 149
Stiftung Mutter und Kind
31.03.22

Steigende Ansprüche an Elternschaft setzen Familien...

Podiumsgespräch der Bischöflichen Stiftung für Mutter und Kind beleuchtet Situation...
Stiftung Mutter und Kind
07.03.22

Familienleben unter Druck

Podiumsgespräch der Bischöflichen Stiftung für Mutter und Kind
Treffer 1 bis 2 von 27
Trendsetter - Weltretter
05.04.22

Zusammen viel bewirken

Themenschwerpunkt der vierten Woche vom 25.09. bis 02.10.
Trendsetter - Weltretter
05.04.22

Teilen verbindet

Themenschwerpunkt der dritten Woche vom 18.09. bis 25.09.
Treffer 1 bis 2 von 4
<< Erste< zurück1-23-4vor >Letzte >>