Stiftung Mutter und Kind

Montag, 24. Januar 2022

Bischöfliche Stiftung für Mutter und Kind lehnt die Streichung des §219a ab

Marlies Kohnle-Gros

Als eine der ersten Gesetzesinitiativen will die neue Bundesregierung den §219a Strafgesetzbuch „Werbung für den Abbruch der Schwangerschaft“ streichen. Ein entsprechender Referentenentwurf wurde von Bundesjustizminister Marco Buschmann vergangene Woche vorgestellt.

Die Bischöfliche Stiftung für Mutter und Kind kritisiert die Pläne der Bundesregierung und lehnt die Streichung des §219a ab.

In der aktuellen Debatte wird das Selbstbestimmungsrecht der Frau und deren Autonomie betont. Diese Betrachtungsweise greift aus Sicht der Bischöflichen Stiftung für Mutter und Kind zu kurz. Aufgabe des Staates ist es, das Selbstbestimmungsrecht der Frau auf der einen Seite und das Recht des ungeborenen Kindes auf Leben auf der anderen Seite in einen Ausgleich zu bringen. Jetzt einen Baustein aus der derzeit geltenden Rechtslage zum Schwangerschaftsabbruch herauszulösen, ohne zu berücksichtigen, dass damit ein langer gesellschaftlicher Aushandlungsprozess einschließlich eines orientierenden Urteils des Bundesverfassungsgerichts angegriffen wird, wird dem Schutz des Lebens und dem Recht der Frauen und Familien auf Unterstützung nicht gerecht. „Hier ist der Staat gefordert: nicht Werbung für Abtreibung, sondern Schutz und Wohl des Kindes und Unterstützung schwangerer Frauen müssen gewährleistet werden“, mahnt die Vorsitzende des Beirats der Bischöflichen Stiftung für Mutter und Kind, Marlies Kohnle-Gros.

Zudem besteht aus Sicht der Bischöflichen Stiftung für Mutter und Kind weder ein Informationsdefizit noch Rechtsunsicherheit und damit auch keine Notwendigkeit, §219a zu streichen. Mit der Überarbeitung des Paragraphen im Jahr 2019 wurde die Informationslage für schwangere Frauen in Konfliktsituationen sowie die Kommunikations- und Informationsmöglichkeiten von Ärztinnen und Ärzten, die Schwangerschaftsabbrüche anbieten, klar geregelt. „Schon heute finden Ratsuchende entsprechende Adresslisten von Ärztinnen und Ärzten, die Abbrüche durchführen, im Internet. Auch Informationen über rechtliche und inhaltliche Fragen gibt es viele. Ich sehe keinen Regelungsbedarf“, erklärt Kohnle-Gros. Sie befürchtet, dass eine Streichung von §219a nur ein erster Schritt hin zu einer grundlegenden Veränderung der Rechtslage insgesamt sein wird.

 

Die Bischöfliche Stiftung für Mutter und Kind unterstützt seit über zwanzig Jahren die Katholische Schwangerschaftsberatung in der Diözese Speyer finanziell und ideell, fördert Projekte kirchlicher Träger zugunsten schwangerer Frauen und sensibilisiert die Öffentlichkeit für den Schutz des ungeborenen Lebens. Mehr Informationen finden Sie unter www.fuer-mutter-und-kind.de.

Diese Meldung und weitere Nachrichten von Stiftung Mutter & Kind
finden Sie auf folgender Internetseite: www.fuer-mutter-und-kind.de

Artikel teilen:

Bildungshaus Heilsbach
14.10.22

Euer Firmenevent bei uns?

Weihnachtsfeiern, Betriebsfeiern, Geburtstage etc.
Bildungshaus Heilsbach
06.10.22

2. Waldfest in der Heilsbach

Frühschoppen ab 10 Uhr
Treffer 1 bis 2 von 152
Dom zu Speyer
01.04.22

Turm und Kaisersaal wieder geöffnet

Endlich sind sie wieder zu bestaunen: die monumentalen Fresken im Kaisersaal und...
Dom zu Speyer
07.04.21

Der Dombauverein präsentiert neue Domwein-Edition

Die Vorstellung und Verkostung findet in diesem Jahr Online statt
Treffer 1 bis 2 von 48
Dombauverein
05.12.22

Neuer Dom-Anhänger mit stilisierter Domfassade in...

Zu Weihnachten wurde vom Dombauverein ein neuer Dom-Anhänger mit Domfassade...
Dombauverein
22.11.22

Geschenkideen für Weihnachten

Am 26. November Marktstand des Dombauvereins auf dem Speyerer Wochenmarkt
Treffer 1 bis 2 von 95
Katholikenrat
22.11.22

„Entscheidende Reform-Impulse kommen von der Basis“

ZdK-Präsidentin zum Ende des Ad-limina-Besuchs der deutschen Bischöfe in Rom
Katholikenrat
04.10.22

Katholikenrat tagt in Waldfischbach-Burgalben

Zur Vollversammlung kommen die Mitglieder des Katholikenrates im Bistum Speyer am...
Treffer 1 bis 2 von 137
KEB
02.12.22

Verheißungen

Biblisch betrachtet ist die Adventszeit berühmt für ihre wunderbaren Texte im...
KEB
29.11.22

Ist Sozialer Status (k)ein Diskriminierungsmerkmal?

Eine juristische Expertise zwischen Allgemeinem Gleichbehandlungsgesetz und...
Treffer 1 bis 2 von 141
Hochschulgemeinden
30.11.22

Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Frauen

Ein Workshop für Frauen mit einer Trainerin von In Nae e.V. Wie können wir die...
Hochschulgemeinden
29.11.22

Taizégebet in LU

am Nikolaus-Abend in Ludwigshafen
Treffer 1 bis 2 von 193
Kirchenmusik
05.12.22

Der besondere Jahresabschluss am 30.12.

Zurückblicken – auf das alte Jahr. Vorausblicken – auf das neue Jahr. Dazu lädt der...
Kirchenmusik
29.11.22

Musik im Advent in der Pfarrkirche St. Nikolaus Bellheim

an allen vier Adventssonntagen um 17.00 Uhr
Treffer 1 bis 2 von 172
Stiftung Mutter und Kind
31.03.22

Steigende Ansprüche an Elternschaft setzen Familien...

Podiumsgespräch der Bischöflichen Stiftung für Mutter und Kind beleuchtet Situation...
Stiftung Mutter und Kind
07.03.22

Familienleben unter Druck

Podiumsgespräch der Bischöflichen Stiftung für Mutter und Kind
Treffer 1 bis 2 von 26
Trendsetter - Weltretter
10.11.22

Zusammen viel bewirken

Themenschwerpunkt der vierten Woche vom 25.09. bis 02.10.
Trendsetter - Weltretter
10.11.22

Teilen verbindet

Themenschwerpunkt der dritten Woche vom 18.09. bis 25.09.
Treffer 1 bis 2 von 4
<< Erste< zurück1-23-4vor >Letzte >>