Dom

Samstag, 19. Januar 2019

Nur ein Füßchen des Speyerer Gnadenbildes wurde gerettet

Domkustos Peter Schappert und Dr. Anke Elisabeth Sommer erzählen die Geschichte des zerstörten Gnadenbildes

Zerstörung durch französische Revolutionäre vor 225 Jahren

Speyer. Ein 23,5 cm langer Unterschenkel mit einem Kinderfüßchen ist alles, was von dem Gnadenbild übrig geblieben ist, das über Jahrhunderte im Dom verehrt worden war. Französische Revolutionäre zerstörten die Figur der Gottesmutter mit dem Jesuskind auf dem Arm am 19. Januar 1794, also vor nunmehr 225 Jahren. Anlässlich dieses Jahrestages wurde das gerettete Füßchen in den Dom gebracht. Der Domkustos, Domkapitular Peter Schappert, und die Kunsthistorikerin Dr. Anke Elisabeth Sommer erzählten dort die Geschichte des Gnadenbildes und seines Schicksals.

"Der materielle Wert des Füßchens ist gleich null", so der Kustos des Doms, Domkapitular Peter Schappert. "Aber es ist für uns von hohem Wert, da es zeigt, dass der Glauben weiter geht. Trotz der zeitweisen Säkularisierung des Doms und der Auflösung des Bistums gibt es die Diözese und den Dom immer noch. Und ein neues Gnadenbild steht heute im Dom und vermag eine Beziehung zwischen den Gläubigen und Gott herzustellen." Spektakulär sieht das Füßchen wirklich nicht aus. Lindenholz, umhüllt mit Leinwand und Gips, darauf eine Farbfassung. Es verweist jedoch auf eine lange und bedeutungsvolle Glaubensgeschichte.

"Der Dom ist der Gottesmutter geweiht. Deshalb ist anzunehmen, dass es dort immer eine Marienstatue gab", sagt Dr. Anke Sommer, die sich intensiv mit der Geschichte des Gnadenbildes auseinander gesetzt hat. Ursprünglich sei es wohl eine thronende Madonna gewesen, wie sie auf dem Siegel des Domkapitels abgebildet ist, vermutet die Kunsthistorikerin. Die Wallfahrt zu diesem weithin bekannten Gnadenbild ist überliefert. Auch Bernhard von Clairvaux, der berühmte Zisterzienserabt und Heilige, betete vor dieser Muttergottes bei seinem Besuch in Speyer im Jahr 1146. Diese Szene ist verschiedentlich dargestellt worden und heute auch noch auf einem der Fresken im Kaisersaal zu sehen. Die dort dargestellte Madonna ist jedoch bereits die Nachfolgerin des romanischen Gnadenbildes. Während man über das Aussehnen der ersten Skulptur nur mutmaßen kann, wurde die gotische Madonna mannigfach abgebildet und kopiert.

Erkennbar ist die Patrona Spirensis daran, dass sie auf einer Mondsichel steht, ein unbekleidetes Jesuskind auf dem linken Arm trägt und keine Krone auf ihrem Schleier sitzt. In ihrer rechten Hand befindet sich ein Zepter. Diese Figur entstand der Typologie nach sicher erst nach 1400 und ersetzte vielleicht ein beim Dombrand von 1450 zerstörtes Gnadenbild. Die Mondsichel bezieht sich auf die Darstellung der apokalyptischen Frau in der Offenbarung des Johannes - und hier war es besagter Bernhard von Clairvaux, der als einer der ersten die Verbindung zwischen der apokalyptischen Frau und der Gottesmutter Maria herstellte. Eine Nachbildung des vormaligen Speyerer Gnadenbildes in skulpturaler Form befindet sich auch im Kaisersaal. Die monumentale Figur aus den 1770er-Jahren blickte einst von der barocken Fassade des Doms in Richtung Stadt. Ebenfalls in der Barockzeit entstand eine Figur, die einen Seitenaltar in der Klosterkirche St. Magdalena unweit des Doms ziert.

Von der sich nun jährenden Zerstörung des Gnadenbildes berichtet der protestantische Pfarrer Johann Adam Mayer. Noch im Jahr 1794 wurde sein Bericht veröffentlicht, in dem es heißt, "als am 19ten [Januar 1794] in der Gegend des Domnapfes ein Freiheitsbaum aufgepflanzt wurde, wurden dabey unter großem Jubel der hiesigen Garnison das bekannte Bild des h. Bernhardus und der Jungfrauen Maria, die Cruzifixe, Chorbücher und was dergleichen in der Domkirche befindlichen Sachen waren, verbrannt."

Bevor das Bildnis jedoch verbrannt oder, wie Bischof Johannes Geissel in seinem Buch über den Kaiserdom zu Speyer schreibt, "zerhackt" wurde, weil es nicht richtig brennen wollte, brach wohl noch im Dom das Füßchen des Jesuskindes ab und wurde von einer Schwester aus dem Kloster St. Magdalena gerettet. Diese Ordensfrau namens Maria Franciska Hutin und ihre Mitschwester Clarissa Elisabetha Meinzin nahmen das Füßchen in ihre Obhut. Die Echtheit des Füßchens und seine "Rettung" bezeugten sie später sogar mit ihrer Unterschrift. In den Speyerer Dom zurück kam das Füßchen erstmals wieder im Jahr 1930. Bischof Ludwig Sebastian erbat es sich, um es zum 900. Jahrestag der Domgründung zeigen zu können. Ebenfalls zu diesem Jubiläum wurde vom Münchner Bildhauer August Weckbecker ein neues Gnadenbild geschaffen, das von Papst Pius XI. gesegnet und dem Dom geschenkt wurde. Das Füßchen wird heute in einem Tresor aufbewahrt.

Text: Dr. Anke Elisabeth Sommer / Friederike Walter/Foto: Klaus Landry

Diese Meldung und weitere Nachrichten des Bistums wurde veröffentlicht auf der Internetseite www.dom-zu-speyer.de

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten rund um den Dom

29.07.21
Dom zu Speyer
Aktuelles 7

30. Privilegienfest der Saliergesellschaft

Domkapitular em. Norbert Weis feiert am 7. August die Lichtermesse im Speyerer Dom
27.07.21
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 4

Gratulation an SchUM-Städte

Bistum und Domkapitel gratulieren zur Aufnahme in das UNESCO-Weltkulturerbe -...
15.07.21
Dom zu Speyer
Aktuelles 2

Ausweitung der Besucherangebote im Dom

Kaisersaal und Turm wieder geöffnet – Erste öffentliche Domführung am 17. Juli
13.07.21
Bistum
Dom zu Speyer
Kirchenmusik
Aktuelles 7

10 Jahre Musik mit den Kleinsten

Musikalische Früherziehungs-Angebote der Dommusik feiern Jubiläum
05.07.21
Dom zu Speyer
Kirchenmusik
Aktuelles 7

Orgelzyklus startet mit „einem Feuerwerk an Farben“

Gastorganist Wladimir Matesic spielt an der Domorgel
05.07.21
Dom zu Speyer
Aktuelles 6

Gemeinsames Einläuten des Sonntags

Dom und Gedächtniskirche läuten fortan in ökumenischem Gleichklang
02.07.21
Dom zu Speyer
Aktuelles 10

Hagios – gesungenes Gebet

Musikalische Andacht im Dom
28.06.21
Dom zu Speyer
Glaube, Bibel, Theologie
Spiritualität, Meditation
Aktuelles 6

Seekme! #8 – Lobpreis & Predigt

Gottesdienstformat für junge Menschen in der Domkrypta
28.06.21
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 7

Aufnahmefeier bei den Jugendchören der Dommusik

Mädchenchor und Domsingknaben freuen sich über zahlreichen Nachwuchs
25.06.21
Dom zu Speyer
Aktuelles 8

Domglocken werden überprüft

Arbeiten am Vormittag des 28. Juni
25.06.21
Dom zu Speyer
Aktuelles 2

Ein DOMstein für zuhause

Aktion des Dombauvereins Speyer
17.06.21
Dom zu Speyer
Kirchenmusik
Aktuelles 3

Singen in Gemeinschaft

Die Chorgruppen der Dommusik Speyer proben wieder gemeinsam – Neue Sängerinnen und...
11.06.21
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 3

Trauer um Architekt Gottfried Böhm

Der Prospekt der großen Orgel auf der Westempore im Speyerer Dom wurde 2011 von ihm...
10.06.21
Dom zu Speyer
Kirchenmusik
Aktuelles 6

„Wieder mehr Musik möglich“

Chorarbeit startet wieder – Mehr Möglichkeiten für die musikalische Gestaltung der...
09.06.21
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 2

Jahresgedächtnis für Bischof Anton Schlembach

Weihbischof Otto Georgens feiert Gottesdienst – Jahresgedächtnis für Bischof Anton...
07.06.21
Dom zu Speyer
Aktuelles 3

Alles auf Online

UNESCO-Welterbetag am Dom zu Speyer fand 2021 digital statt
07.06.21
Dom zu Speyer
Geschichte, Archiv
Aktuelles 1

Beginn der Domausmalung vor 175 Jahren

Größtes Kunstprojekt des 19. Jahrhunderts auf Initiative von König Ludwig I.
07.06.21
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 9

Arbeiten an den Stufen zum Dom

Mehr Sicherheit für Treppenaufgang zur Vorhalle
07.06.21
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 7

Verkaufserfolg für den Domerhalt

3670 Euro konnte der Dombauverein auf dem Speyerer Wochenmarkt erwirtschaften
03.06.21
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 1

„Eine Chance, bewusster dabei zu sein“

Weihbischof Georgens feierte mit der Pfarrei Pax Christi und Vertretern des...
02.06.21
Dom zu Speyer
Aktuelles 3

Vergoldung am Kenotaph Adolf von Nassau fertiggestellt

Großherzog Henri von Luxemburg spendet für das Grabdenkmal seines Vorfahren in der...
31.05.21
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 3

Ritterorden vom Heiligen Grab zu Jerusalem feierte...

Kardinal Reinhard Marx nahm in Speyer 10 Frauen und 13 Männer in den Orden auf
30.05.21
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 1

Fronleichnamsfest in Speyer

Pontifikalamt mit Weihbischof Otto Georgens im Speyerer Dom
27.05.21
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 3

Krypta und Kaisergräber ab 30. Mai wieder geöffnet

Weltgrößte Hallenkrypta wieder für Besucher zugänglich
27.05.21
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 4

Neue Produkte des Dombauvereins

"Dombausteine" unterstützen Erhalt der Kathedrale
25.05.21
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 8

UNESCO-Welterbetag am Dom zu Speyer

Online-Führungen, Konzert und Fotoaktion feiern das gemeinsame kulturelle Erbe
24.05.21
Bistum
Dom zu Speyer
Kirchenmusik
Aktuelles 9

Konzert zum UNESCO-Welterbetag

Reise zu den Traditionen des Chorgesangs in den deutschen Synagogen
23.05.21
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 3

"Pfingsten ist neues Leben, wenn die Luft ausgegangen...

Pontifikalamt am Pfingstsonntag mit Weihbischof Otto Georgens im Speyerer Dom
20.05.21
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 2

Gitter zur Vorhalle restauriert

Unterstützung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz ermöglicht umfassende Sanierung
10.05.21
Bistum
Dom zu Speyer
Geschichte, Archiv
Aktuelles 10

Der Dom als Ort der Heiligenverehrung

Erstes wissenschaftliches Forum des Dombauvereins im Jahr 2021
10.05.21
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 5

Fest Christi Himmelfahrt im Speyerer Dom

Kapitelsamt mit Domdekan Dr. Christoph Kohl am 13. Mai
26.04.21
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 3

Musikalische Maiandachten im Dom

Mit „Halte.Punkt.Maria“ lädt das Domkapitel im Mai samstags am frühen Abend zur...
21.04.21
Dom zu Speyer
Aktuelles 4

Der Speyerer Dom 2021 - Rückblick und Ausblick

Virtuelles Mediengespräch zu aktuellen Themen und Herausforderungen
16.04.21
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 2

Online-Weinprobe mit Vorstellung der neuen Domweine

Weingüter geben 10 000 Euro für den Bauunterhalt des Speyerer Doms
15.04.21
Dom zu Speyer
Sterben, Tod, Trauer
Aktuelles 8

Rund um den Tod: Abendgebet und Ausstellungseröffnung

Abendgebet für alle Verstorbenen in Zeiten der Corona-Pandemie
15.04.21
Dom zu Speyer
Aktuelles 8

Kindergräber im Dom

Neben den bekannten Gräbern der Herrscherinnen und Herrschern, den schon weniger...
07.04.21
Dom zu Speyer

Der Dombauverein präsentiert neue Domwein-Edition

Die Vorstellung und Verkostung findet in diesem Jahr Online statt
04.04.21
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 4

„Der Tod ist immer schon hinter uns, vor uns ist die...

Weihbischof Otto Georgens ermutigt in Ostergottesdiensten dazu, dem auferstandenen...
02.04.21
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 3

Gedenken an das Leiden und Sterben Jesu

Generalvikar Andreas Sturm predigt bei Karfreitagsliturgie im Dom zu Speyer...
01.04.21
Dom zu Speyer
Aktuelles 8

Halte.Punkt.Ostern – Andachten im Dom

Konzept der musikalischen Andachten wird auf Grund des großen Erfolgs weiter geführt
Treffer 1 bis 40 von 631